KHL: Vityaz sorgt erneut für Skandal

Sonntag, 6. November 2011, 19:12 - Martin Merk

Auch dieses Jahr sorgt das "Goon-Team" Vityaz in der russischen KHL für einen Eklat. Bei der 2:3-Niederlage auswärts gegen Dynamo Minsk wurden nicht weniger als sieben Restausschlüsse gegen Vityaz ausgesprochen.

Der Tiefpunkt ereignete sich dabei sieben Sekunden vor Spielende als die Spieler Mikhail Anisin, Artemi Paranin und der Cheftrainer (!) und Ex-NHL-Spieler Andrej Nazarov mit Stöcken auf Fans hinter der Abschrankung einzuschlagen versuchten. Durch den Restausschluss gegen ihn und dem eingreifen weissrussischer Soldaten wurden die Streithähne dann schliesslich getrennt.

Immerhin blieb Vityaz nach Strafminuten klarer Sieger: 207:2.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.