Freitag, 31. Oktober 2014

7800 Zuschauer

Lugano: Hirschi, Pettersson

Ambrì: Lauper

Dank zwei Toren von Pettersson im Schlussdrittel gewinnt Lugano das 200. Tessinerderby

Im Schlussdrittel war es wieder einmal Pettersson, der mit einem Powerplay-Tor für die entscheidende Differenz sorgte. Das Führungstor von Hirschi hatte Lauper im Schlussdrittel ausgeglichen

3694 Zuschauer

Davos: Corvi, Wieser, Ambühl (2), Koistinen

Servette: D'Agostini, Pyatt

4998 Zuschauer

Kloten: Hollenstein, Bodenmann, Lemm

Zug: Bouchard, Earl, Sondell

15821 Zuschauer

Bern: Ritchie, Gragnani, Plüss, Reichert, Bertschy

Lausanne: Louhivaara

Wohl verdiente „Ferien“

Der SC Bern sieg zum 8. Mal in Folge. Gegen den HC Lausanne fiel das 5:1 zu hoch aus. Die Lausanner konnten bis kurz nach Spielhälfte gut mithalten, mussten aber dann innert 23 Sekunden den K.O-Schlag hinnehmen

6342 Zuschauer

Fribourg: Plüss (2), Vauclair, Mottet, Dubé, Pouliot

Biel: Wetzel, Ehrensperger, Rossi

Freitag, 31. Oktober 2014

1355 Zuschauer

Ajoie: Lemieux, Tanner

GCK Lions: Siegenthaler, Tremblay, Tabacek

GCK Lions mit achtem Saisonsieg

Die GCK Lions erreichten den achten Saisonsieg, den fünften in Folge. Doch diesmal mussten sie bei Schlusslicht Ajoie in die Verlängerung, siegten aber nach einem 0:2-Rückstand 3:2. Der Slowake Jan Tabacek traf nach 58 Sekunden in der Nachspielzeit.

3413 Zuschauer

Olten: Wiebe, Leone (2), Truttmann, Brunner

Thurgau: Lemm

1875 Zuschauer

Langenthal: Triulzi (2)

Visp: Dolana

Langenthal reagiert auf Cup-Niederlage

Der SC Langenthal kann gegen Visp auf die Cupniederlage gegen Rapperswil-Jona reagieren. Sie besiegen den EHC Visp mit 2:1. Die Cup-Bezwinger des HC Davos waren nach dem 1:2-Rückstand offenbar zu müde, um erneut reagieren zu können.

Mittwoch, 29. Oktober 2014

4 : 2(1:0 1:0 2:2)

Sensationell

der EHC Visp schlägt überraschend, aber keineswegs unverdient den HC Davos.

2 : 4(0:0 0:2 2:2)
0 : 7(0:3 0:3 0:1)

Die Sensation, die dann doch keine wurde

„Rappi ist ein machbarer Gegner“, hatte Langenthals Sportchef Noel Guyaz im Hinblick auf das heutige Cupspiel zur „Südostschweiz“ gesagt. Ob der ehemaliger Rapperswiler vor dieser Aussage auch mit seinen Spielern und vor allem mit Trainer Horak geredet hatte, wird sein Geheimnis bleiben.

4 : 1(0:0 2:1 2:0)

ZSC Lions qualifizieren sich für die Viertelfinals

Im Hallenstadion unerwünscht, mussten die Zürcher ihr Cup-Heimspiel in der Fremde, in Winterthur, austragen. Vor beschaulichem Rahmen besiegten sie den EV Zug sicher mit 4:1. Captain Mathias Seger war an drei von vier Toren beteiligt

1 : 2(0:1 1:0 0:1)
3 : 2(0:0 2:0 0:2)
[n.V.]

Langnau beendet Durststrecke

Seit sechs Spielen, oder genauer gesagt seit dem Abstieg in die NLB 2013, konnten die SCL Tigers gegen Olten nicht mehr siegreich vom Eis. Aber mit dem heutigen 3:2 Heimtriumpf haben die Emmentaler den Bann gebrochen und ziehen in den Viertelfinal des Schweizer Cups ein.

1 : 0(0:0 0:0 1:0)

Mittels Mini-Sieg ins Cup-Viertelfinal

Genf-Servette kann den Lausanne HC doch noch bezwingen: Zum ersten Mal in vier Anläufen in dieser Saison bezwingen die Grenat die Waadtländer mit einem minimalistischen 1:0-Sieg und verbleiben damit als eine von acht Mannschaften im Swiss Ice Hockey Cup.

Dienstag, 28. Oktober 2014

2 : 3(1:1 0:1 1:0)
[n.V.]

Blum schiesst den SCB in der Verlängerung in die nächste Runde

Trotz der vielen Absenzen erkämpften sich die Bianconeri ein 2:2 Unentschieden nach 60 Minuten gegen den SCB, Blum sorgte mit seinem Backhandschuss für die Entscheidung

Tabelle

1. Davos 18 13-1-1-3 84:45 42
2. ZSC Lions 19 12-0-3-4 64:42 39
3. Bern 18 10-2-2-4 62:48 36
4. Lugano 18 9-3-3-3 60:46 36
5. Zug 18 9-2-2-5 62:44 33
6. Lausanne 19 9-1-0-9 51:49 29
7. Servette 19 5-3-3-8 52:65 24
8. Biel 18 5-2-4-7 49:63 23
9. Kloten 17 5-3-1-8 42:55 22
10. +1 Fribourg 18 3-3-1-11 55:77 16
11. -1 Ambrì 18 2-4-2-10 38:61 16
12. Rapperswil 18 2-1-3-12 43:67 11

Die nächsten Partien

Samstag, 1. November 2014

19:45 | Ambrì - Fribourg

19:45 | Biel - Davos

19:45 | Lausanne - ZSC Lions

19:45 | Rapperswil - Kloten

19:45 | Servette - Bern

Dienstag, 11. November 2014

19:45 | Biel - Lugano

19:45 | Lausanne - Rapperswil

Freitag, 14. November 2014

19:45 | Ambrì - Biel

19:45 | Fribourg - Lausanne

19:45 | Lugano - Kloten

19:45 | Rapperswil - Servette

19:45 | Zug - Bern

Kalender

<< Oktober 2014 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031