Dienstag, 27. Januar 2015

5 : 3(3:1 0:1 2:1)

Giroux lässt Ambri hoffen

Alexandre Giroux entscheidet die sechs-Punkte-Partie gegen die Kloten Flyers dank drei Treffern für den HC Ambri-Piotta. Dank starkem Startdrittel und einem hervorragendem Sandro Zurkirchen konnten die Leventiner nun bis auf drei Punkte auf den EHC Biel aufschliessen.

4 : 1(1:0 1:0 2:1)

Sechster Heimsieg de Suite der Bianconeri

Gegen einen schwachen EHC Biel reichte der Mannschaft von Patrick Fischer eine konzentrierte Leistung um zu gewinnen, das Highlight war das 3:0 von Klasen.

5 : 4(1:0 1:3 2:0)
[n.V.]

Wichtige Moralspritze für Genf, wichtiger Punkt für Gottéron

Zwar verlieren die Freiburger in der Calvinstadt in einem spektakulären Spiel mit 5:4 Toren nach Verlängerung, zeigen dabei aber Moral und holen einen wichtigen Punkt im Kampf um die Playoffs.

1 : 3(0:2 0:0 1:1)
2 : 5(0:1 0:2 2:2)

Eine Machtdemonstration des Leaders

53 Punkte betrug der Rückstand der Lakers vor diesem Spiel auf den ersten aus Bern. Dass diese Differenz nicht von ungefähr kommt, zeigte der SC Bern heute eindrücklich.

6 : 4(0:4 4:0 2:0)

ZSC Lions mit unheimlicher Aufholjagd

Nach dem ersten Drittel waren die ZSC Lions eigentlich schon geschlagen. Mit einem entfesselten Mitteldrittel gelang ihnen der Ausgleich. Im letzten Abschnitt liessen sie nichts mehr anbrennen und gewannen mit zwei Toren in den letzten 75 Sekunden

Dienstag, 27. Januar 2015

2 : 4(0:0 0:2 2:2)

Unnötige Niederlage

Die GCK Lions verloren ein Spiel, das sie bei besserer Chancenausnützung auch hätten gewinnen können. Ein fataler Fehlpass von Fredrik Sitje vor das eigene Tor führte zum 1:3 und somit zur definitiven Entscheidung. Am Schluss siegte Olten mit 4:2. Die Solothurner streben noch den vierten Rang und Heimvorteil im Playoff an. Die GCK Lions konnten ihren Vorsprung von drei Punkten auf Thurgau wahren.

3 : 4(1:1 1:1 1:1)
[n.P.]
5 : 4(0:0 2:3 2:1)
[n.V.]

Langenthal gewinnt den Tabellen-Direktkampf

Der SC Langenthal gewinnt gegen den HC Ajoie nach einer spannenden Partie mit 5:4 nach Verlängerung. Die Langenthaler führten zwischenzeitlich mit 2:0, Ajoie hingegen war mit 3:2 und 4:3 in Front. Letztlich traf Stefan Tschannen in Überzahl zum Siegtor.

3 : 1(0:1 2:0 1:0)

Tabelle

1. Bern 42 24-5-5-8 141:100 87
2. +1 ZSC Lions 42 23-2-9-8 127:90 82
3. -1 Davos 42 22-5-4-11 147:111 80
4. Zug 42 20-6-5-11 137:107 77
5. Lugano 42 19-7-5-11 127:106 76
6. Lausanne 42 18-4-5-15 96:94 67
7. Servette 41 15-5-7-14 119:127 62
8. Biel 42 11-6-6-19 118:143 51
9. +1 Ambrì 42 8-9-6-19 109:139 48
10. -1 Fribourg 42 9-7-7-19 123:151 48
11. Kloten 42 10-6-2-24 96:129 44
12. Rapperswil 41 4-6-7-24 94:137 31

Die nächsten Partien

Freitag, 30. Januar 2015

19:45 | Ambrì - Servette

19:45 | Bern - Kloten

19:45 | Biel - Davos

19:45 | Lausanne - Fribourg

19:45 | ZSC Lions - Rapperswil

19:45 | Zug - Lugano

Samstag, 31. Januar 2015

19:45 | Davos - ZSC Lions

19:45 | Fribourg - Ambrì

19:45 | Kloten - Zug

19:45 | Lugano - Lausanne

19:45 | Rapperswil - Biel

19:45 | Servette - Bern

Kalender

<< Januar 2015 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627
28
293031