Dienstag, 18. Februar 2020

9600 Zuschauer

Lausanne: Bertschy, Kenins

Fribourg: Gunderson, Desharnais (2)

Sonntag, 16. Februar 2020

9807 Zuschauer

ZSC Lions: Diem, Suter, Krüger, Pettersson (2)

Biel: Ullstrom, Hügli

ZSC Lions schlagen EHC Biel problemlos

In unaufgeregter Art und Weise bezwangen die ZSC Lions einen EHC Biel, der sich nach dem klaren Erfolg gestern gegen den Meister SC Bern, sicher mehr erhofft hatte. Die Zürcher, bei denen Fredrik Pettersson als zweifacher Torschütze auffiel, machten auch nach dem frühen Rückstand nie den Eindruck dieses Spiel verlieren zu können.

Samstag, 15. Februar 2020

4864 Zuschauer

Ambrì: Plastino, D'Agostini

Lausanne: Vermin, Jooris (2)

7030 Zuschauer

Zug: Alatalo, Zehnder (2), Hofmann (2)

Fribourg: keine Tore

Zug besiegt Fribourg dank stetiger Steigerung

Es war ein eher harzige Angelegenheit zu Beginn. Fribourg sah man an, dass sie unter dem Motto: Verlieren verboten spielten. Doch Zug vermochte den Abwehrverbund immer mehr auf zu reiben. Am Ende war es ein verdienter Heimsieg des Tabellenführeres.

4957 Zuschauer

Rapperswil: Clark (2), Pyatt, Eggenberger, Mosimann

Davos: Wieser, Nygren

Premierenabend für die SCRJ Lakers

Der HC Davos war eine der wenigen Mannschaften, gegen die die SCRJ Lakers nie gewonnen hatten. Mit einer guten Leistung über 60 Minuten konnte man dieses Manko heute beseitigen. Neben dem ersten Lakers-Sieg gab es an diesem Abend noch zwei weitere Premieren. So feierten Tom Pyatt und Nando Eggenberger ihre ersten Tore im Trikot der Rapperswiler.

5806 Zuschauer

Lugano: McIntyre

Servette: Wingels, Rod

Lugano verliert mit 1:2 gegen Genf

Tommy Wingels traf in der 19. Minute nach einem Fehler von Bertaggia zum 0:1, David McIntyre glich nach 45 Minuten im Powerplay zum 1:1 aus, mitten in der Druckphase der Bianconeri traf Noah Rod unter gütiger Mithilfe von Goalie Zurkirchen zum 1:2.

6521 Zuschauer

Biel: Fuchs, Rantakari, Nussbaumer, Brunner

Bern: keine Tore

6000 Zuschauer

SCL Tigers: keine Tore

ZSC Lions: Prassl, Baltisberger, Roe

Klarer Sieg der ZSC Lions

Offensiv verunsicherte SCL Tigers verlieren ein weiteres Heimspiel trotz grossem Einsatz. Die ZSC Lions spielen ihre grosse Routine und Klasse aus und gewinnen zum fünften Mal in dieser Saison gegen die Emmentaler.

Samstag, 15. Februar 2020

2119 Zuschauer

Thurgau: Loosli, Merola

Kloten: Wetli

93 Zuschauer

Langenthal: Rüegsegger, Kummer

Winterthur: Zahner, Küng, Guerra

4079 Zuschauer

Visp: Berger, Ranov, Furrer, Josephs

Sierre: Massimino

1810 Zuschauer

Chx-de-Fds: Carbis, Miéville, Holdener, Coffman, Cameron

GCK Lions: Riedi, Hayes, Brüschweiler, Fuhrer

Playoff-Gegner der GCK Lions heisst Kloten

Die GCK Lions verloren das letzte Spiel um den siebten Platz völlig unnötig mit 4:5 in La Chaux-de-Fonds. Kloten und Ajoie sind punkt- und torgleich, somit entscheidet die bessere Gesamt-Tordifferenz für Kloten als Qualifikationssieger und damit der Gegner der GCK Lions.

2654 Zuschauer

Olten: Knelsen (2), Haas, Rexha, Schirjajev, Eigenmann, Sartori

HCB Ticino: Cavalleri, Portmann

237 Zuschauer

EVZ Academy: Lust

Ajoie: Devos, Privet, Birbaum, Hazen, Muller

Tabelle

1. Zug 44 23-5-6-10 136:106 85
2. ZSC Lions 46 20-8-6-12 154:116 82
3. Davos 44 19-9-4-12 142:125 79
4. Servette 45 20-6-4-15 124:110 76
5. Biel 46 16-6-9-15 136:135 69
6. Lausanne 45 18-4-6-17 125:118 68
7. Lugano 46 18-4-4-20 117:122 66
8. Fribourg 45 15-9-1-20 112:125 64
9. Bern 45 13-6-9-17 115:133 60
10. SCL Tigers 44 14-3-9-18 103:130 57
11. Ambrì 46 13-5-8-20 112:131 57
12. Rapperswil 46 11-6-5-24 120:145 50

Die nächsten Partien

Dienstag, 18. Februar 2020

19:45 | Davos - Zug

19:45 | Servette - SCL Tigers

Freitag, 21. Februar 2020

19:45 | Servette - Zug

19:45 | Bern - Rapperswil

19:45 | ZSC Lions - Ambrì

19:45 | Fribourg - Lugano

19:45 | Davos - SCL Tigers

19:45 | Lausanne - Biel

Kalender

<< Februar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
171920212223
242526272829