Lugano Ladies verlieren unglücklich

Samstag, 5. Dezember 2009, 21:28 - Maurizio Urech

Die Spielerinnen des HC Lugano verlieren mit 4:3 n.V unglücklich gegen Tornado Moskau. Dennoch können sie aus eigener Kraft den Einzug in das Finale um den Titel der besten Europäischen Frauenmannschaft erreichen.

Im zweiten Spiel des Halbfinal-Turniers in Slany konnten die Ladies gegen den russischen Meister einen hochverdienten Punkt ergattern. Mit ein wenig Glück wäre sogar die Sensation möglich gewesen. In einem schnellen und hochklassigen Spiel führten die HCL-Ladies bis 47 Sekunden vor Schluss. Dann musste man in der Schlussphase in Unterzahl agieren. Als die Moskauerinnen ohne Goalie mit 6 gegen 4 agieren konnten gelang ihnen der Ausgleich. Die Verlängerung musste die Entschedung bringen.

In der Overtime konnten die Russinnen eine fragwürdige Strafe zum Siegtreffer ausnützen. Ein tolles Spiel der HCL-Ladies das mit einer unglücklichen Niederlage endete. Jetzt gilt es die Kräfte zu sammeln für das alles entscheidende Spiel morgen um 14.00 gegen Slavia Prag welches über die Finalqualifikation entscheiden wird.

Tornado Moskau-Lugano Ladies Team 4-3 n.v. (0-0, 1-2, 2-1, 1-0). - Tore: Haggard (2), Misikovetz.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.