Rekurs gegen Breitbachs Sperre abgewiesen

Donnerstag, 28. Januar 2010, 22:12 - Medienmitteilung

Das Verbandssportgericht von Swiss Ice Hockey Association (SIHA) hat den Rekurs der Genève-Servette HC SA im Rekursverfahren betreffend „Spielsperren und Busse von Robin Breitbach“ abgewiesen und den diesbezüglichen Entscheid des Einzelrichters der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, bestätigt.

Der Verteidiger des Genève-Servette HC hat damit die verbleibenden zwei Spielsperren in den nächsten zwei Meisterschaftsspielen der National League A zu verbüssen.

Der Einzelrichter der Schweizerischen Eishockey Nationalliga GmbH, Reto Steinmann, belegte mit Entscheid vom 21. Januar 2010 Robin Breitbach für den Faustschlag gegen Frédéric Rothen mit drei Spielsperren und einer Busse von CHF 1’500.-. Eine Spielsperre hat Robin Breitbach am 23. Januar 2010 bereits verbüsst.

Den Parteien wurde heute lediglich das Dispositiv zugestellt. Die Begründung folgt später.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.