NLA - PO 2 - Dienstag, 6. März 2012

4 : 3 (1:1, 1:0, 1:2) n.V.

Zuschauer

5229 Zuschauer (80% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Nadir Mandioni, Stephane Rochette; Gilles Mauron, Michael Tscherrig

Tore

09:430:1Daniele Grassi
R. Schlagenhauf, Z. Kutlak
Martin Stettler1:110:59
P. Pelletier, K. McLean
Claudio Neff2:130:55
T. Bucher, C. Moggi
Kurtis McLean [SH]3:144:36
P. Pelletier
48:363:2Julian Walker
M. Noreau, I. Pestoni
50:113:3Julian Walker
L. Kohn, M. Noreau
Paul Di Pietro [PP]4:363:48
P. Pelletier

Strafen

16:46Raeto Raffainer
2 min - Halten
Philipp Rytz21:19
2 min - Stockschlag
Philipp Rytz31:37
2 min - Übertriebene Härte
33:42Joel Perrault
2 min - Beinstellen
Adrian Gerber43:02
2 min - Haken
63:08Zdenek Kutlak
2 min - Ellbogencheck
Effektive Dauer: 40 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 R. Esche                #35 L. Croce               
#81 U. Leimbacher                #30 T. Bäumle               
Verteidiger Verteidiger
#19 J. Genazzi -2       1S    #81 J. Bonnet ±0            
#20 K. Lindemann ±0       1S    # 5 G. Casserini ±0            
#29 C. Moser ±0       2S    #22 R. Kobach ±0            
# 6 M. Popovic -2       1S    #80 Z. Kutlak +1    1A    2'
#39 J. Reber ±0       3S    #26 M. Noreau +2    2A      
# 2 P. Rytz -1       2S 4' #11 M. Schulthess ±0            
#77 S. Schilt -1       3S    #84 A. Trunz ±0            
# 7 M. Stettler ±0 1T    2S   
Stürmer Stürmer
#18 T. Bucher ±0    1A 4S    #20 E. Bianchi ±0            
#55 P. Di Pietro -1 1T    6S    #63 M. Bianchi ±0            
#61 A. Gerber ±0       1S 2' #55 A. Demuth ±0            
#95 L. Haas -2       2S    #46 P. Duca ±0            
#11 R. Leblanc ±0       1S    #12 D. Grassi +1 1T         
#71 K. McLean -1 1T 1A 4S    #92 G. Hofmann ±0            
#16 C. Moggi ±0    1A       #71 L. Kohn +1    1A      
#89 S. Moser -2       4S    #25 T. Meier ±0            
#67 C. Neff -1 1T    2S    #17 J. Perrault ±0          2'
#88 T. Nüssli -1       1S    #18 I. Pestoni +1    1A      
#10 P. Pelletier -1    3A 2S    #13 R. Raffainer ±0          2'
#87 A. Rexha ±0       1S    #44 R. Schlagenhauf +1    1A      
#91 J. Walker +2 2T         

Die Tigers mit den besseren Söldnern!

Von Manuel Ziegler

Der Unterschied in dieser Serie machen bisher ganz klar die Ausländer der SCL Tigers! McLean, Pelletier und Robert Esche können dem Kampfgeist der Leventiner Paroli bieten und hatten bis jetzt immer zum richtigen Zeitpunkt die richtige Antwort zu Gunsten der Tigers bereit.

Das erste Drittel in der Ilfis gehörte ganz klar den Langnauer. Die Tigers hatten von Anfang an den Vorwärtsgang drin und kamen in den ersten 20 Minuten zu vielen erstklassigen Torchancen. Thomas Bäumle verhinderte aber mit allen möglichen Mittel einen Treffer der Tigers. Die Scheibe lag nach knapp 10 Minuten dann ein erstes Mal im Tor, doch nicht die Tigers, sondern die Fans des HC Ambri-Piotta durften jubeln. Kutlak schoss von der blauen Linie und die Scheibe landete nach einem Ablenker genau auf dem Stock von Schlagenhauf. Dieser hatte keine Mühe, den ersten Treffer zu erzielen. Das Tor warf Langnau aber nicht aus der Bahn und konnte nur 1 Minuten und 16 Sekunden später ihrerseits ein erstes Mal jubeln. Martin Stettler wurde von Pelletier mustergültig freigespielt und liess Bäumle aus nächster Nähe keine Abwehrchance. Dieser Bäumle war es dann auch, der auch in den letzten 10 Minuten des Startdrittel im Mittelpunkt stand. Der Ambri-Keeper der heute für Schaefer spielte, hinderte die Langnauer im Minutentakt am zweiten Treffer. Ihm war es zu verdanken, dass Ambri mit 1:1 in die erste Pause gehen konnte. Schussverhältnis 19:6 für die Tigers.

Ambri startete besser ins Mitteldrittel und konnte sich in den ersten 5 Minuten gute Möglichkeiten erspielen. Robert Esche im Langnau-Tor hielt aber was es zu halten gab und liess sich nicht bezwingen. Die Partie danach ziemlich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem schnellen Konter war es dann Claudio Neff, der den nächsten Treffer der Partie markieren konnte. Der Ex-Biancoblu wurde von Bucher perfekt lanciert und liess Bäumle keine Abwehrchance. Der Treffer änderte am Spielgeschehen aber nichts und beide Teams kamen weiter zu Torchancen. Gefährliche Aktionen waren aber leider Mangelware und so ging es mit 2:1 für die Tigers in die zweite Pause. Das Schussverhältnis im Mittedrittel 14:11 für den HC Ambri-Piotta.

Im Schlussdrittel benötigte es eine Strafe gegen die Tigers, bis es ein Tor zu notieren gab. Es war aber nicht das in Überzahl agierende Ambri, sondern McLean, der alleine auf Bäumle ziehen konnte! Der Kanadier liess sich nicht zwei Mal bitten und traf zum 3:1 fürs Heimteam! Wer aber dachte, die Partie sei nun entschieden, hat die Rechnung aber ohne Julian Walker gemacht. Der Leventiner konnte die Partie innert 85 Sekunden gleich selber mit einem Doppelschlag ausgleichen! Zuerst hämmert Walker die Scheibe von der blauen Linie ins hohe Eck und beim zweiten Treffer kam er nach Vorarbeit von Kohn im Slot unbedrängt zum Schuss. Der Ausgleich keineswegs unverdient, kam aber zu einem eher unerwarteten Zeitpunkt, da Ambri nicht den Anschein machte, die Partie nochmals drehen zu können. Zum Schluss wäre ein Sieg sogar noch verdient gewesen. Pestoni, Perrault und Grassi vergaben in den letzten Spielminuten mit riesen Chancen den vierten Treffer für Ambri. Robert Esche in dieser Situation aber überragend. Ambri hätte aber in dieser Zeit mindestens einen Treffer erzielen müssen, Esche blieb jedoch Sieger und rettete Langnau so in die Verlängerung.

Die Verlängerung dauerte nur gerade 3 Minuten und 48 Sekunden. Paul DiPietro war in Überzahl der Matchwinner für die SCL Tigers als Zdenek Kutlak auf der Strafbank sass. Die Strafe war aber extrem hart gepfiffen. Der Verteidiger der Leventiner versucht die Scheibe in der Luft mit der Hand zu spielen und streifte Genazzi im Gesicht. Schiedsrichter Mandioni taxierte die Aktion als Elbogencheck. Den Tigers wars egal und der Sieg fürs Heimteam Tatsache.

Playout

Playout-Halbfinal

9Servette1234
12Rapperswil2353
10SCL Tigers3434
11Ambrì0313

Aktuelle Spiele

Dienstag, 6. März 2012

Davos - ZSC Lions

Fribourg - Lugano

Kloten - Bern

SCL Tigers - Ambrì

Servette - Rapperswil

Zug - Biel

Kalender

<< März 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031