NLA - PO 2 - Donnerstag, 1. März 2012

4 : 3 (1:0, 1:1, 1:2) n.V.

Zuschauer

4915 Zuschauer (76% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Michael Küng, Didier Massy; Roger Arm, Peter Küng

Tore

Pascal Pelletier1:005:15
J. Genazzi, P. Di Pietro
21:551:1Joel Perrault
R. Raffainer
Simon Moser2:123:42
T. Nüssli, L. Haas
45:032:2Trevor Meier
M. Noreau, R. Raffainer
Thomas Nüssli3:248:07
J. Genazzi, L. Haas
49:583:3Inti Pestoni [PP]
M. Noreau, J. Perrault
Joël Genazzi4:375:30
T. Bucher

Strafen

07:00Julian Walker
2 min - Bandencheck
Thomas Nüssli15:20
2 min - Haken
17:42Mattia Bianchi
2 min - Behinderung
Martin Stettler24:11
2 min - Ellbogencheck
26:50Zdenek Kutlak
2 min - Haken
Martin Stettler49:15
2 min - Haken
Effektive Dauer: 43 Sekunden
53:22Roman Schlagenhauf
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 R. Esche       75:30    # 1 N. Schaefer 0,0% 75:30   
#81 U. Leimbacher                #30 T. Bäumle               
Verteidiger Verteidiger
#19 J. Genazzi +3 1T 2A 6S    #16 J. Bonnet ±0            
#20 K. Lindemann ±0       1S    # 5 G. Casserini ±0            
#29 C. Moser ±0       1S    #22 R. Kobach ±0            
# 6 M. Popovic +3       1S    #80 Z. Kutlak ±0          2'
#39 J. Reber -2       1S    #14 P. Müller ±0            
# 2 P. Rytz ±0       1S    #26 M. Noreau +1    2A      
#77 S. Schilt ±0             #11 M. Schulthess ±0            
# 7 M. Stettler -2          4' #84 A. Trunz ±0            
Stürmer Stürmer
#18 T. Bucher ±0    1A 1S    #20 E. Bianchi ±0            
#55 P. Di Pietro +1    1A 2S    #63 M. Bianchi ±0          2'
#61 A. Gerber ±0       1S    #55 A. Demuth ±0            
#95 L. Haas +1    2A 2S    #46 P. Duca ±0            
#71 K. McLean ±0       1S    #12 D. Grassi ±0            
#16 C. Moggi ±0       1S    #92 G. Hofmann ±0            
#89 S. Moser ±0 1T    4S    #25 T. Meier +1 1T         
#67 C. Neff +1       2S    #17 J. Perrault +1 1T 1A      
#88 T. Nüssli +1 1T 1A 4S 2' #18 I. Pestoni +1 1T         
#10 P. Pelletier ±0 1T    4S    #13 R. Raffainer +1    2A      
#27 D. Schwarzenbach ±0       1S    #44 R. Schlagenhauf ±0          2'
#92 P. Wüst ±0             #91 J. Walker ±0          2'

Tigers gewinnen Spiel 1 nach Verlängerung

Von Manuel Ziegler

Joel Genazzi traf in der Verlängerung zum verdienten 4:3 Sieg. Der Verteidiger hatte mit 3 Skorerpunkten grossen Anteil am Sieg und wurde dafür zu Recht von den eigenen Anhängern gefeiert.

Das erste Drittel war wie erwartet sehr ausgeglichen. Die Nervosität war beiden Teams anzumerken und so waren gefährliche Offensivaktionen eher Mangelware. Auf Seiten der Leventiner hätte nach gut 3 Minuten Joel Perrault ein Tor erzielen müssen, doch der Kanadier konnte eine 2 gegen 1-Überzahlsituation nicht ausnutzen und scheiterte mit seinem Schuss an Esche. Auf der anderen Seite machte es Pelletier nach 6 Minuten besser. Der Kanadier konnte einen Abpraller von Nolan Schaefer ausnutzen. Ambri nach dem Tor zwar bemüht, doch die Gäste aus dem Tessin konnten sich nicht genügen gefährlich vors Tor spielen. Auf der anderen Seite besass Neff noch eine gute Chance kurz vor der Pause, doch der Tigers-Stürmer konnte die Scheibe nicht an Schaefer vorbeispielen. Mit dem 1:0 für Langnau ging es in die erste Pause.

Das Mitteldrittel startet mit einem Paukenschlag. Bereits nach knapp 2 Minuten gelang Joel Perrault den nicht unverdienten 1:1 Ausgleichstreffer. Der ehemalige Kanadier traf mit einem präzisen Schuss aus nächster Nähe. Wiederum knapp 2 Minuten später konnten die Tigers-Anhänger aber bereits wieder jubeln. Nach einem Gewühl vor Nolan Schaefer konnte Simon Moser die Scheibe am Kanadier vorbei ins Tor drücken.

Nach dem Tor war Langnau das bessere Team. Sie störten den Spielaufbau von Ambri extrem früh, womit Ambri sichtlich Mühe hatte und die Scheibe kaum noch aus dem Drittel brachte. Kevin Constantine gefiel dies überhaupt nicht und so nahm er bereits für sein Time Out um den Spielern seine Ideen weiterzugeben. Das Time Out zeigte seine Wirkung und Ambri konnte sich wieder fangen. Das Spiel plätscherte in den letzten gut 8 Minuten vor sich hin. Einzig Simon Moser konnte sich wenige Sekunden vor der zweiten Pause noch eine gefährliche Chance erspielen, scheiterte aber an Schaefer.

Die Tigers starteten besser in das letzte Drittel und hatte viel mehr Spielanteile als Ambri. Zwar konnte sich das Heimteam oftmals im Drittel der Leventiner festsetzen, doch vor dem Tor agierten sie viel zu ideenlos. Nach 5 Minuten war es Trevor Meier, der völlig gegen den Spielverlauf das 2:2 erzielen konnte. Nach einem Schuss von Noreau lag die Scheibe plötzlich frei hinter Esche und direkt vor den Füssen von Meier. 3 Minuten später gelang Langnau der verdiente dritte Treffer. Nüssli konnte einen Schuss von Genazzi für Schaefer unhaltbar ablenken. War das nun der endgültige Siegestreffer? Die Antwort: NEIN! Ambri-Youngstar Inti Pestoni, der bis anhin ein unauffälliges Spiel zeigte, erzielte mit einem herrlichen Solo in Überzahl zum dritten Mal den Ausgleich für die Gäste. Beide Teams kamen in der Folge zu weiteren guten Möglichkeiten, doch weder Simon Moser noch Inti Pestoni gelang der vierte Treffer. So ging die erste Partie in den Playouts in die Verlängerung.

In der Verlängerung war überraschenderweise Ambri die aktivere Mannschaft. Die Leventiner spielten sich diverse Male gefährlich vors Langnau-Tor, konnten aber aus den vielen Möglichkeiten nichts machen. Genau 4 Minuten und 30 Sekunden vor dem Ende erzielte Joel Genazzi (mit seinem 3. Skorerpunkt) den entscheidenden Treffer!

Übers ganze Spiel gesehen ist Langnau der verdiente Sieger. Die Tigers waren in den ersten 60 Minuten die besser und aktivere Mannschaft und hätte eigentlich bereits in der regulären Spielzeit als Sieger vom Feld gehen müssen. Die Ausgleichstreffer von Ambri kamen allesamt eher glücklich und gegen den Spielverlauf zu Stande In der Verlängerung war jedoch Ambri die aktivere Mannschaft und hätte das Spiel frühzeitig beenden können. Hofmann und Pestoni vergaben wenige Momente vor dem Gegentreffer zwei ausgezeichnete Chancen.

Playout

Playout-Halbfinal

9Servette02
12Rapperswil13
10SCL Tigers14
11Ambrì03

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 1. März 2012

Davos - ZSC Lions

Fribourg - Lugano

Kloten - Bern

SCL Tigers - Ambrì

Servette - Rapperswil

Zug - Biel

Kalender

<< März 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031