NLA - 2. VF - Dienstag, 6. März 2012

1 : 2 (0:0, 0:2, 1:0) 

Zuschauer

5238 Zuschauer (70% Auslastung)

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Andreas Koch, Danny Kurmann; Roman Kaderli, Simon Wüst

Tore

25:010:1Thibaut Monnet
S. Blindenbacher
33:490:2Jeff Tambellini
A. Ambühl, J. Kolnik
Reto von Arx1:258:53
P. Taticek
mit zusätzlichem Feldspieler

Strafen

Reto von Arx44:58
2 min - Stockschlag
50:45Ronalds Kenins
2 min - Hoher Stock
59:44Severin Blindenbacher
2 min - Haken
Effektive Dauer: 16 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 93,1% 58:10    #31 A. Sulander               
# 1 R. Giovannini                #30 L. Flüeler 97,1% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#26 R. Back ±0       1S    # 5 S. Blindenbacher +2    1A    2'
#29 B. Forster +1       2S    # 4 P. Geering +2       1S   
#91 R. Grossmann -1             #43 J. Gobbi ±0       1S   
#27 S. Guerra -2             # 3 S. McCarthy -1            
# 6 T. Ramholt ±0             #18 D. Schnyder ±0            
#57 L. Stoop ±0       1S    #15 M. Seger -1            
#32 R. Untersander ±0             #11 A. Stoffel ±0            
#78 J. von Arx ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#87 D. Bürgler ±0       4S    #44 A. Ambühl ±0    1A 3S   
#20 C. Camichel -1             #41 C. Baltisberger ±0       1S   
#72 L. Jinman ±0       7S    #39 M. Bastl +1       2S   
#69 S. Rizzi -1       1S    #71 P. Bärtschi ±0       4S   
#18 G. Sciaroni -1       1S    #10 C. Bühler ±0       1S   
#12 P. Sejna ±0       1S    #12 L. Cunti +1       3S   
#22 L. Sieber -1       2S    #91 R. Kenins ±0       2S 2'
#37 P. Sykora +1             #16 J. Kolnik +1    1A 4S   
#17 P. Taticek ±0    1A 2S    # 7 T. Monnet +1 1T    3S   
#56 D. Wieser ±0       3S    # 9 D. Pittis -1       1S   
#83 R. von Arx +1 1T    4S 2' #84 P. Schommer ±0            
#19 R. Schäppi ±0            
#14 J. Tambellini ±0 1T    3S   
Weitere
#11 J. Steinmann ±0       5S   

Glückliche Lions erhöhen auf 3:0

Von Martin Schlegel

Das Comeback von Reto von Arx beflügelte die Davoser merklich, doch auch er konnte die dritte Playoff-Niederlage in Folge nicht abwenden. Vor 5238 Zuschauer in der Davoser Vaillant Arena gingen die Lions im Mitteldrittel durch Tore von Monnet und Tambellini 0:2 in Führung. Beiden Toren ging ein Davoser Pfostenschuss voraus. Der Meister verkürzte 67 Sekunden vor der Sirene durch Reto von Arx auf 1:2, doch zu mehr als einem Pfostenschuss durch Reto von Arx 16 Sekunden vor Schluss reichte es nicht mehr.

Der Meister aus Davos ging mit einer eher ungewohnten Aufstellung in die heutige Partie. Zwar kehrte Reto von Arx überraschend früh ins Team zurück, doch durch den Ausfall von Josef Marha musste Petr Taticek als Center in der 2. Linie ran. Lee Jinman und Gregory Sciaroni kamen heute zu ihren ersten Playoff-Einsätzen, was für weitere Umstellungen sorgte.

Demnach erwischten die Lions auch den besseren Start, sorgten für viel Verkehr vor Genoni und schossen aus allen Lagen. Der Bündner Keeper hielt aber dicht und somit kamen seine Vorderleute immer besser in Fahrt. Angeführt von Leitwolf Reto von Arx fuhren die Davoser die Checks fertig, legten ein hohes Tempo vor und kamen zu einigen gutem Möglichkeiten. Flüeler aber hielt wie sein Gegenüber souverän und somit hatte das 0:0 bis zum ersten Pausentee Bestand.

Davoser Lattentreffer – Zürcher Tore

Der Meister machte im Mitteldrittel dort weiter, wo sie im Startabschnitt aufgehört hatten und spielten weiter munter nach vorne. Nach wenigen Minuten verzögerte Dario Bürgler geschickt, setzte die Scheibe jedoch lediglich an die Torumrandung. Nur gut zwei Zeigerumdrehungen später erzielte Thibaut Monnet mit einem präzisen Handgelenk-Schuss das überraschende 0:1 für die Gäste.

Davos liess sich nicht beirren, spielte weiter nach vorne doch gut acht Minuten später wiederholten sich die Ereignisse. Auf Seiten des HCD setzte Lee Jinman die Scheibe ans gleiche Lattenkreuz wie zuvor Bürgler und auf der Gegenseite erzielen die Lions das 0:2. Ambühl schnappte sich die Scheibe, bediente den freien Tambellini im Slot und seine Direktabnahme findet zwischen Genoni's Beinschonern etwas glücklich den Weg ins Tor.

Zürcher Defensivkünste und das nötige Glück

Der HCD war im Schlussabschnitt bemüht, fand aber gegen die sehr disziplinierten und defensiven Lions lange kein Mittel. Erst als Leonardo Genoni das Tor knapp zwei Minuten vor Schluss verlies kamen die Davoser durch Reto von Arx noch zum Anschlusstreffer. In den verbleibenden 67 Sekunden drückten die Bündner vehement, doch Reto von Arx traf 16 Sekunden vor Schluss nur der Pfosten und die Lions retteten den Sieg über die Zeit.

Best Player ZSC Lions: Lukas Flüeler

Best Player HC Davos: Reto von Arx

Playoff

Viertelfinal

1Zug3345
8Biel0114
2Davos0211
7ZSC Lions3462
3Fribourg1242
6Lugano2324
4Kloten1233
5Bern2360

Aktuelle Spiele

Dienstag, 6. März 2012

Davos - ZSC Lions

Fribourg - Lugano

Kloten - Bern

SCL Tigers - Ambrì

Servette - Rapperswil

Zug - Biel

Kalender

<< März 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031