Freitag, 20. Oktober 2017

4628 Zuschauer

Ambrì: Bianchi, Plastino

Fribourg: Stalder

5027 Zuschauer

Biel: Earl, Nussbaumer, Kreis

Lausanne: Pesonen, Jeffrey, Genazzi

6784 Zuschauer

Zug: Lammer

SCL Tigers: Nüssli, Elo, Kuonen

Zug machte das Spiel, Langnau die Tore

Die Zuger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten die Tigers unter Dauerbeschuss. Doch Ivars Punnenovs spielte zusammen mit der Langnauer Verteidigung eine überragende Partie. Die frühe Führung der Tigers hielt bis ins Schlussdrittel bestand. Wo die Langnaue rmit einem Shorthander und einem Tor im Powerplay den Sack zu machten.

15838 Zuschauer

Bern: Rüfenacht, Bodenmann

Servette: Antonietti, Wick

Genoni und Bodenmann mit Nervenstärke zum Zusatzpunkt

Vor 15‘838 Zuschauern ging ein schon fast gewonnenes Spiel des SC Bern gegen Genève-Servette HC bis ins Penaltyschiessen. Dort parierte Leonardo Genoni alle fünf Schüsse der Genfer und holte fast im Alleingang den Zusatzpunkt.

4196 Zuschauer

Davos: Nygren, Kousal, Sciaroni, Walser

Kloten: Grassi

Freitag, 20. Oktober 2017

1526 Zuschauer

Ajoie: Schmidt, Merola, Frossard, Schmutz

Rapperswil: Lindemann, Mason

Ajoie beendet beide Lakers-Serien

Nach neun Meisterschaftsspielen verlieren die die SCRJ Lakers heute wieder einmal. Wenig überraschend kommt die Niederlage gegen ihren grössten Angstgegner, den HC Ajoie. Die Ajoulots liessen sich einmal mehr vom Publikum treiben und konnten zum Schluss den Lakers gar noch einen Powerplaytreffer ins Nest legen.

978 Zuschauer

Thurgau: Spiller, Arnold, Descheneau, Neher (2), Brunner

Chx-de-Fds: McFarland

119 Zuschauer

HCB Ticino: Lhotak, Fuchs, Vedova (2)

Olten: Stapleton, Grieder, Wyss, Aeschlimann

Olten besiegt die Ticino Rockets erst im Penaltyschiessen

Dank einer generösen und kämpferischen Leistung brachte die Mannschaft von Cadieux den haushohen Favorit an den Rand einer Niederlage. Erst nach Penaltyschiessen gewann Olten mit 5:4

133 Zuschauer

EVZ Academy: Kläy, Zehnder

Winterthur: Keller, Theodoridis, Staiger (2), Wieser, Hartmann, Zagrapan

Tabelle

1. Bern 14 9-3-1-1 55:27 34
2. Lugano 15 9-1-0-5 50:35 29
3. +3 Davos 15 9-0-1-5 43:37 28
4. -1 Zug 15 7-3-0-5 42:36 27
5. Fribourg 16 8-0-3-5 39:42 27
6. -2 ZSC Lions 16 7-2-2-5 56:44 27
7. Biel 15 6-1-2-6 47:46 22
8. Lausanne 14 4-2-3-5 40:43 19
9. Ambrì 16 5-1-1-9 35:47 18
10. +1 SCL Tigers 15 4-2-1-8 36:47 17
11. -1 Servette 16 4-1-2-9 31:48 16
12. Kloten 15 3-0-0-12 24:46 9

Kalender

<< Oktober 2017 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23
242526272829
3031