NLA - 1. VF - Donnerstag, 3. März 2011

7 : 0 (2:0, 3:0, 2:0) 

Zuschauer

5297 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Markus Kämpfer, Marco Prugger; Roger Arm, Peter Küng

Tore

Lee Jinman1:004:26
D. Wieser
Sandro Rizzi [PP]2:008:39
L. Jinman, D. Wieser
Tim Ramholt [PP2]3:028:36
J. Bednar, R. von Arx
Janick Steinmann4:035:44
M. Joggi
Dario Bürgler5:039:08
L. Stoop
Janick Steinmann [PP2]6:051:13
J. Bednar
Janick Steinmann7:054:15
G. Sciaroni, M. Joggi

Strafen

Robin Grossmann04:42
2 min - Behinderung
06:40Serge Aubin
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 119 Sekunden
Robin Grossmann09:57
2 min - Stockschlag
09:57Julien Sprunger
2 min - Übertriebene Härte
Reto von Arx11:04
2 min - Behinderung
16:29Björn Melin
2 min - Ellbogencheck
20:42Shawn Heins
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Dino Wieser22:52
2 min - Haken
Beat Forster26:34
2 min - Crosscheck
26:42Benjamin Plüss
2 min - Haken
Effektive Dauer: 114 Sekunden
28:12Alain Birbaum
2 min - Haken
Janick Steinmann30:41
2 min - Haken
33:16Lukas Gerber
2 min - Beinstellen
(Team)45:31
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Beat Forster46:27
2 min - Halten
47:46Jonathan Sim
2 min - Behinderung
50:04Cédric Botter
2 min - Stockschlag
50:04Franco Collenberg
2 min - Bandencheck
51:13Shawn Heins
2 min - Crosscheck
Gregory Sciaroni55:49
2 min - Halten
58:56Marc Leuenberger
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 64 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 100,0% 60:00    # 1 P. Caminada 55,6% 24:16   
# 1 R. Giovannini               
Verteidiger Verteidiger
#29 B. Forster +4       1S 4' # 2 M. Abplanalp -1            
#91 R. Grossmann +1          4' #61 A. Birbaum -1       2S 2'
#27 S. Guerra +1       1S    #25 F. Collenberg -1       1S 2'
# 6 T. Ramholt +3 1T    2S    # 5 L. Gerber -4          2'
#57 L. Stoop +2    1A 2S    #44 S. Heins -4       6S 4'
#32 R. Untersander +1       1S    #16 M. Leuenberger -3          2'
#78 J. von Arx +1             #55 R. Loeffel ±0       1S   
#82 M. Ngoy -1       3S   
Stürmer Stürmer
#19 J. Bednar +2    2A 6S    #93 C. Botter -1          2'
#87 D. Bürgler +2 1T    1S    #89 A. Bykov -1       2S   
#94 P. Guggisberg ±0       2S    #57 A. Hasani ±0       1S   
#72 L. Jinman +3 1T 1A 1S    #58 S. Jeannin -3            
#97 M. Joggi +2    2A       #27 M. Knoepfli ±0       1S   
#69 S. Rizzi +1 1T    3S    #97 A. Lauper -1       1S   
#18 G. Sciaroni +2    1A 1S 2' #12 S. Lüssy -2            
#13 P. Sejna +1             # 9 B. Melin -1       1S 2'
#17 P. Taticek +1             #13 B. Plüss -3       2S 2'
#56 D. Wieser +2    2A    2' #14 J. Sim -1       2S 2'
#65 M. Wieser +1             #86 J. Sprunger ±0       2S 2'
#83 R. von Arx +2    1A 1S 2'
Weitere Weitere
#11 J. Steinmann +3 3T    2S 2' #15 S. Aubin -2       2S 2'
#39 C. Huet               

Davos erhöht in souveräner Manier auf 3:0

Von Martin Schlegel

Der HC Davos gewann auch die dritte Partie gegen Fribourg mühelos und geht in der Serie mit 3:0 in Führung. Jinman und Rizzi stellten die Weichen bis zur 9. Minute und dem 2:0 bereits früh auf Sieg. Schlussendlich gewannen die Bündner mit 7:0, wobei Jannick Steinmann noch einen Hattrick erzielte.

Sämtliche Fribourger Vorsätze wurden bereits in den ersten zehn Spielminuten über den Haufen geworfen, als ein klar überlegener HCD bereits mit 2:0 führte. Einmal mehr zeigten die Bündner beeindruckende Effizienz und Präzision. In der 5. Spielminute erwischte HCD-Ersatzausländer Lee Jinman Fribourg-Keeper Huet eiskalt auf der Fanghand-Seite im hohen Eck. Nur vier Zeigerumdrehungen später tat es ihm Sandro Rizzi gleich, als er im Powerplay nach Vorarbeit von M. Wieser und Jinman auf der Stockhand-Seite genau ins Lattenkreuz traf und auf 2:0 erhöhte.

Matte's Weckruf

Unmittelbar nach dem zweiten Gegentreffer reagierte HCFG-Coach René Matte und bezog sofort sein Timeout. Dieses schien bei seinen Spielern Wirkung zu hinterlassen, denn von da an erspielten sich die Gäste einige gute Torchancen. Diese wurden aber allesamt von Leonardo Genoni zu Nichte gemacht, welcher dafür sorgte, dass sein Team mit einem 2-Tore-Vorsprung zum ersten Pausentee konnte.

Fribourger Zerfallserscheinungen

Zu Beginn des Mitteldrittels neutralisierten sich beide Teams und es gab kaum noch Torchancen, ehe bei Spielmitte wieder einen Gang höher schaltete. Zuerst traf Tim Ramholt in Überzahl von der blauen Linie zum 3:0 und wenige Minuten später traf mit Steinmann ein weiterer Davoser ins Lattenkreuz – 4:0.

Fribourg's Keeper Christobal Huet hatte genug und räumte seinen Kasten für Ersatz-Torhüter Pascal Caminda. Der ehemalige NHL-Keeper wollte wohl ein Zeichen setzen, doch seine Vorderleute schienen das zu ignorieren. Kurz vor der Sirene fühlte sich an der offensiven blauen Linie kein Fribourger für die Scheibe verantwortlich. Lukas Stoop lancierte Dario Bürgler, welcher Caminada mit der Backhand zum 5:0-Pausenstand bezwang.

Unbedeutendes Schlussdrittel mit Steinmann's Zugabe

Die Geschichte vom Schlussabschnitt ist schnell erzählt. Fribourg versuchte ein Erfolgserlebnis zu erzielen, doch selbst während 64 Sekunden doppelter Überzahl waren die Gäste von einem Torerfolg meilenweit entfernt. Kurze Zeit später zeigte der Rekordmeister wie man bei 5:3 spielt. Bei zusätzlich angezeigter Strafe gegen Fribourg spielten die Bündner gar 6:3 und erzielten durch Steinmann das 6:0. Knapp drei Minuten später vollendete dieser Steinmann gar seinen Hattrick, als er zum 7:0-Endstand traf.

Best Player HC Davos: Lee Jinman

Best Player HC Fribourg-Gottéron: Benjamin Plüss

Playoff

Viertelfinal

???3427
???0140
???3254
???0133
???3325
???0140
???3523
???0861

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 3. März 2011

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< März 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031