NLA - 2. VF - Dienstag, 1. März 2011

5 : 3 (3:1, 0:0, 2:2) 

Zuschauer

9399 Zuschauer (88% Auslastung)

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Michael Küng, Nadir Kurmann; Matthias Kehrli, Kohler Andreas

Tore

00:330:1Matthias Bieber
M. Du Pont
Domenico Pittis [PP]1:105:06
C. Murphy, T. Monnet
Owen Nolan [PP]2:107:56
A. Ambühl, D. Westcott
Thibaut Monnet3:112:19
D. Pittis, D. Westcott
44:573:2Micki Du Pont
S. Kellenberger, M. Bell
Thibaut Monnet4:246:39
keine Assists
Thibaut Monnet5:259:16
R. Schäppi, C. Murphy
59:545:3Samuel Keller
S. Sutter, S. Walser

Strafen

03:54Kimmo Rintanen
2 min - Ellbogencheck
Effektive Dauer: 72 Sekunden
Duvie Westcott05:25
2 min - Behinderung
06:03Victor Stancescu
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 113 Sekunden
Domenico Pittis15:53
2 min - Haken
Pascal Müller16:54
2 min - Übertriebene Härte
16:54Victor Stancescu
2 min - Übertriebene Härte
17:18Mark Bell
2 min - Stockschlag
Mark Bastl19:48
2 min - Übertriebene Härte
19:48Mark Bell
2 min - Hoher Stock
Mark Bastl31:14
2 min - Übertriebene Härte
31:14Eric Blum
2 min - Übertriebene Härte
31:45Steve Kellenberger
2 min - Stockhalten
36:02Steve Kellenberger
2 min - Halten
41:10Félicien Du Bois
2 min - Stockschlag
Cyrill Bühler49:12
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Flüeler 72,7% 60:00    #84 M. Flückiger               
#36 T. Wolf                #66 R. Rüeger 87,8% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#22 L. Camperchioli ±0             #58 E. Blum +1       2S 2'
# 4 P. Geering +1       1S    #62 F. Du Bois -2          2'
#27 C. Murphy +1    2A 6S    #25 M. Du Pont ±0 1T 1A 3S   
#14 P. Müller ±0       1S 2' #17 A. Jacquemet ±0            
#18 D. Schnyder ±0             #97 T. Mettler ±0            
#15 M. Seger -1       3S    #28 P. Sidler ±0            
#16 D. Westcott +3    2A 3S 2' # 2 M. Welti ±0            
#72 P. von Gunten -2            
Stürmer Stürmer
#44 A. Ambühl ±0    1A 3S    #16 M. Bell -1    1A 2S 4'
#39 M. Bastl ±0       1S 4' #44 M. Bieber ±0 1T    2S   
#10 C. Bühler -1       1S 2' #13 S. Bodenmann -2            
#61 A. Krutov ±0       2S    #87 S. Kellenberger ±0    1A    4'
# 7 T. Monnet +3 3T 1A 10S    #92 S. Keller ±0 1T    1S   
#17 O. Nolan +1 1T    5S    #23 T. Santala ±0            
# 9 D. Pittis +4 1T 1A    2' #22 V. Stancescu ±0          4'
# 8 S. Ryser -1             #98 S. Sutter ±0    1A      
#84 P. Schommer -1       1S    #94 S. Walser ±0    1A      
#19 R. Schäppi +2    1A 1S   
#25 T. Ulmann ±0            
#97 A. Wichser ±0       1S   
#38 T. Ziegler -1       2S   
Weitere
#41 M. Liniger -2            
#33 K. Rintanen +1       1S 2'
#52 B. Winkler -1            

Lions kämpfen sich zurück

Von Stefan Bosshard

Vor 9'399 Zuschauer gewinnt der ZSC mit 5:3 gegen die Kloten Flyers. Zum Matchwinner avancierte Thibaut Monnet mir drei Treffern und einem Assist. Kloten fand nie ins Spiel und konnte sich bei Ronnie Rüeger bedanken, welcher sein Team noch vor Schlimmerem verschonte

Der Qualifikationszweite aus Kloten startete mit einem Sieg letzten Samstag in die Viertelfinal-Serie gegen den Kantonsrivalen ZSC. Die Stadtzürcher mussten eine Reaktion zeigen, wollten sie nochmals in die Serie zurückkommen. Dass die Duelle sehr ausgeglichen sind, zeigt ein Blick auf die aktuelle Saison. Während der Qualifikation endeten je drei Spiele zugunsten für Kloten und je drei mit einem Sieg der Lions. Beide Teams spielten im Vergleich zur ersten Playoff-Partie unverändert.

Das Spiel wurde von Beginn weg von beiden Mannschaften unterhaltsam gestaltet. So dauerte es auch nur 33 Sekunden bis zur ersten guten Chance, welche auch gleich die mitgereisten Gästefans aufjubeln liess. Mathias Bieber verwertete eine scharfe Hereingabe vom kanadischen Defensivspieler Micki Dupont. Doch die Lions, nicht gerade von Erfolg gekrönt diese Saison, wussten mit der Situation umzugehen. Thibaut Monnet scheiterte nach drei Minuten gleich doppelt an Ronnie Rüeger. Doch wenig später fiel der Ausgleich doch. Im Powerplay zog Cory Murphy von der blauen Linie ab, Topskorer Domenico Pittis hielt die Schaufel hin und überlistete Rüeger zwischen den Beinen. Die Jubelgesänge waren noch nicht erloschen, als sich mit Duvie Westcott ein Löwe auf die Strafbank begeben musste. Doch die Flyers wussten nichts damit anzufangen, Captain Victor Stancescu musste sogar den gleichen Weg wie Westcott auf sich nehmen. Die Lions hingegen nahmen dieses Geschenk an und feierten den zweiten Powerplay-Treffer. Der Treffer war eine Kopie des ersten Treffers. Wieder Schoss ein Löwe, diesmal Andres Ambühl, von der blauen Linie. Und erneut lenkte ein Mitspieler vor dem Tor noch unhaltbar ab. Feiern lassen durfte sich NHL-Veteran Owen Nolan. Der ZSC fand sichtlich gefallen am Spiel und machte so weiter. In der 12. Minute stürmte Monnet auf Rüeger los und überlistete den Schlussmann unter den Achseln. Der sonst so sichere Rückhalt der Flyers musste sich bei diesem Gegentreffer eine Mitschuld notieren lassen.

Und auch die Fäuste wurden geschwungen. Die Emotionen, im ersten Spiel noch kritisiert, waren von der ersten Sekunde an spürbar. Pascal Müller legte sich mit Stancescu an, in der Folge mussten beide Spieler raus. Kaum war die Scheibe wieder eingeworfen, gerieten Mathias Seger und Mark Bell aneinander. So intensiv das Spiel begann, so stark nahm es im Mitteldrittel wieder ab. Nach Wiederbeginn vergab der auch heute sehr agile Alexei Krutov gleich doppelt. Kräftemässig geriet Mark Bastl an Eric Blum, wobei es diesmal bei einer Kuscheleinheit blieb. Die grösste Chance zum Anschlusstreffer vergab Bell. In Unterzahl stürmte der Kanadier alleine auf Flüeler los. Doch die Nummer 16 wurde im letzten Moment vom heranstürmenden Verteidiger gestört. Bell prallte jedoch mit voller Wucht in Flüeler rein. Beide Spieler blieben einen Moment liegen. Doch es sah schlimmer aus als es war. Nach kurzer Zeit konnten beide Spieler wieder mittun. Auch der Jungflyer Sebastian Sutter konnte Flüeler nicht überwinden. Der ZSC dominierte das Mitteldrittel nach belieben. Beste Chancen wurden leichtfertig vergeben. Rüeger zeigte zudem eine starke Leistung zwischen den Pfosten und strahlte die gewohnte Sicherheit aus.

Doch entgegen dem bisherigen Spielverlauf starteten die Flughafenstädter besser ins letzte Drittel. Und die Druckphase wurde auch belohnt. Micki Dupont erzielte den Anschlusstreffer. Die Lions gerieten ins wackeln. Doch Kloten konnte nicht davon profitieren. Es war wieder das Heimteam, welches eine Antwort gab. Monnet konnte seinen zweiten Treffer bejubeln lassen. Felicien Du Bois schenkte dem Walliser die Scheibe, dieser startete vom eigenen Drittel aus, umspielte elegant Arnaud Jacquement vor Rüeger und netzte in die Maschen ein. Kloten setzte alles auf die Karte, nahm mehr als zwei Minuten vor Schluss den Goalie für einen zusätzlichen Feldspieler vom Eis. Doch alle Versuche blieben erfolglos. Monnet krönte seine Leistung mit seinem dritten Treffer ins leere Tor. Für Resultatskosmetik sorgte Samuel Keller, welcher sechs Sekunden vor Schluss noch den dritten Gästetreffer erzielen konnte. Der ZSC kämpfte sich mit diesem Sieg zurück in die Serie. Am kommenden Donnerstag findet die Paarung Fortsetzung in der Kolping Arena.

57:38 Timeout Kloten Flyers

57:38 Rüeger verlässt das Eis für einen sechsten Feldspieler

58:30 Rüeger kehrt ins Tor zurück

58:40 Rüeger verlässt das Eis für einen sechsten Feldspieler

59:16 Rüeger kehrt ins Tor zurück

Best Player ZSC Lions: Thibaut Monnet

Best Player Kloten Flyers: Mathias Bieber

Aufstellung

ZSC Lions: Flüeler (Ersatz: Wolf); Seger, Schnyder; Müller, Murphy; Geering, Westcott; Camperchioli; Bastl, Pittis, Monnet; Krutov, Ziegler, Nolan; Bühler, Wichser, Ambühl; Schommer, Schäppi, Ryser; Ulmann

Abwesend: Bärtschi, Stoffel, Paterlini (alle verletzt), Sulander, Down, Schelling (alle überzählig)

Kloten Flyers: Rüeger (Ersatz: Flückiger); Dupont, Blum; Du Bois, von Gunten; Mettler, Winkler; Sidler, Welti; Bieber, Santala, Rintanen; Bodenmann, Liniger, Stancescu; Bell, Kellenberger, Jacquement; Keller, Walser, Sutter

Abwesend: Hollenstein, Steiner, Jenni, Hamr, Lemm (alle verletzt)

Playoff

Viertelfinal

1Davos244
8Fribourg012
2Kloten123
7ZSC Lions115
3Bern234
6SCL Tigers012
4Zug156
5Servette182

Aktuelle Spiele

Dienstag, 1. März 2011

Ambrì - Biel

Fribourg - Davos

Rapperswil - Lugano

SCL Tigers - Bern

Servette - Zug

ZSC Lions - Kloten

Kalender

<< März 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031