Dienstag, 20. November 2018

Servette: Douay, Almond (3), Wick

Fribourg: keine Tore

Dienstag, 20. November 2018

Winterthur: Homberger

Visp: Van Guilder, Brügger, Kissel

Kloten: Combs (2), Steiner, Sutter, Monnet, Jokinen

EVZ Academy: Schwenninger, Widerström, Kläy, Haberstich, Walz

Knapper Klotener Sieg gegen die EVZ Academy

Ein Schützenfest, welches den Namen Fest nicht verdient, endet mit 6:5 Toren für den EHC Kloten über die EVZ Academy.

Thurgau: keine Tore

Ajoie: Hazen (2), Schmutz

Chx-de-Fds: Miéville (2), Zubler, Hasani (2), Hobi

GCK Lions: keine Tore

HCC dominiert Lions klar

Die Top-Mannschaft aus La Chaux-de-Fonds führte die jungen GCK Lions richtig vor. Diese mussten ohne ihre Ausländer und weitere Stammspieler antreten und verpassten ihre eigenen Torchancen aus Unerfahrenheit, während der Gegner klar mit 6:0 gewann.

Dienstag, 20. November 2018

5 : 1(2:0 1:1 2:0)
0 : 1(0:0 0:0 0:1)

SC Bern ausgeschieden

Nach einem verschlafenen Startdrittel wachte der SC Bern auf, doch liessen die Berner ihre Chancen ungenutzt aus und schieden schlussendlich doch deutlich aus der Champions Hockey League aus. Der SC Bern versuchte am Ende alles und nahm noch seinen Goalie raus und verlor mit 0:1 nach einem Schuss ins leere Tor.

3 : 2(1:2 2:0 0:0)
5 : 5(2:0 1:2 2:3)
0 : 2(0:0 0:1 0:1)

Zug dominiert und fliegt trotzdem raus

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Die Gäste aus München brauchten auf jeden Fall einen Sieg, um in die Verlängerung oder eine Runde weiter zukommen. Dennoch kontrolierten die Zuger die Partie über weite Stecken. Nur das Toreschiessen machte den Innerschweizern Mühe. Im Gegensatz dazu die Gäste aus München. Welche aus praktisch 4 Chancen 2 Tore machten. Das reichte auch zum Weiterkommen. Ganz bitterer Abend für das Schweizer Eishockey, wo gleich alle 4 Teams aus dem Wettbewerb flogen.

5 : 4(1:1 1:2 3:1)

Lugano scheidet nach grossem Kampf aus

Lange war die Mannschaft von Ireland auf Kurs, doch dann kassierte man in den entscheidenden Phasen zu viele Strafen und verlor mit 4:5.

3 : 2(1:1 0:1 2:0)

ZSC Lions scheiden unglücklich aus.

Nach einer ausgeglichenen Partie gewannen die Finnen dank einem Tor in der 59. Minute.

6 : 2(1:0 4:2 1:0)

Tabelle

1. Biel 20 11-1-2-6 69:49 37
2. Lausanne 21 12-0-1-8 58:46 37
3. Zug 19 11-1-1-6 61:42 36
4. Bern 19 10-2-1-6 56:35 35
5. Fribourg 20 11-1-0-8 58:48 35
6. SCL Tigers 19 10-1-1-7 56:48 33
7. ZSC Lions 17 8-2-1-6 42:40 29
8. Lugano 19 9-0-2-8 57:46 29
9. Servette 20 8-1-0-11 47:63 26
10. Ambrì 19 6-2-3-8 47:59 25
11. Davos 19 5-1-0-13 38:71 17
12. Rapperswil 20 2-1-1-16 27:69 9

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930