Freitag, 16. November 2018

Bern: Scherwey, Ebbett

Ambrì: Kneubühler, Lerg

Ambrì holt sich zwei Punkte auswärts gegen den SCB

Mit einer starken Defensivarbeit überzeugte der HC Ambrì-Piotta in der Berner PostFinance-Arena. Bis und mit zweitem Drittel waren die Gäste mit den Bernern ebenbürtig und trotz Überlegenheit des SC Bern im letzten Abschnitt hielte das Team von Luca Cereda stark dagegen und erzwang nicht nur eine Verlängerung, sondern auch ein Penaltyschiessen, welches ex-SCB-Spieler Marco Müller für die Tessiner entscheiden konnte.

Servette: keine Tore

Zug: Suri, Senteler, Zehnder, Klingberg

SCL Tigers: Pesonen, Gagnon

Lugano: Morini, Hofmann

Glücklicher Sieg für die SCL Tigers

Die SCL Tigers konnten sich in einem hart umkämpften Match im Penaltyschiessen gegen den HC Lugano durchsetzen. Sie spielten etwa 20 Minuten sehr gut – was zu 2 Punkten reichte. Die Luganesi waren über weite Strecken die bessere Mannschaft, scheiterten aber zum Schluss an einem überragenden Ivars Punnenovs in Langnaus Tor.

Davos: keine Tore

Lausanne: Jeffrey

Rapperswil: Berger, Wellman (2), Kristo, Casutt

Biel: Rajala, Salmela, Brunner, Tschantré

Lakers kämpfen sich zum dritten Sieg

Heute war einiges anders in der SGKB-Arena zu Rapperswiler. So rang das Schlusslicht aus Rapperswil den Leader aus Biel mit 5:4 nieder. Die Rosenstädter gingen dabei immer wieder in Führung und liessen sich nicht entmutigen, dass der EHCB viermal ausgleichen konnte.

Freitag, 16. November 2018

Langenthal: Rytz, Küng, Kelly, Sterchi

Visp: Dolana

Chx-de-Fds: Zubler

Ajoie: Joggi (2), Frossard (2)

Olten: Horansky, Schwarzenbach, Schirjajev, Mäder, Gervais

GCK Lions: Riedi, Backman, Peter

Olten bezwingt bissige Löwen

Zuerst wurden die GCK Lions in Olten etwas überrannt und lagen 0:3 zurück. Dann zeigten sie aber die Zähne und glichen Aus. Im Schlussabschnitt setzte sich die Klasse des Spitzenteams Olten doch noch zum 5:3 durch.

Winterthur: Gomes (2)

Thurgau: Wydo (2), Arnold, Frei, Rundqvist

Kloten: Füglister (2), Obrist, Jokinen, Sutter, Steiner, MacMurchy, Knellwolf

HCB Ticino: keine Tore

Tabelle

1. Biel 19 11-1-2-5 67:42 37
2. Bern 18 10-2-1-5 55:31 35
3. Lausanne 20 11-0-1-8 54:45 34
4. Zug 18 10-1-1-6 54:40 33
5. SCL Tigers 18 10-1-1-6 53:38 33
6. Fribourg 18 10-1-0-7 48:40 32
7. Lugano 19 9-0-2-8 57:46 29
8. ZSC Lions 16 7-2-1-6 37:38 26
9. Ambrì 18 6-2-3-7 45:54 25
10. Servette 19 7-1-0-11 42:63 23
11. Davos 18 4-1-0-13 31:69 14
12. Rapperswil 19 2-1-1-15 25:62 9

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930