EHC Biel: 100 Anzeigen - 7 Inhaftierte

Mittwoch, 29. April 2009, 23:02 - Roland Jungi

Gemäss der Mittelland Zeitung (MZ) ist es jetzt klar, wie die gerichtspolizeiliche Bilanz der Meisterschaftsspiele für die Saison 2008/2009 aussieht. Wie die Kantonspolizei Bern (Kapo) mitteilte, zählte sie 191 Anhaltungen, gegen 100 Strafanzeigen gegen bekannte und unbekannte Erwachsene und Jugendliche!

Weiter wurden 7 Personen zum Teil über mehrere Wochen und gar über Weihnachten und Neujahr in Untersuchungshaft gesetzt. Auch wurden gegen 11 Personen Wegweisungen/Fernhalteverfügungen ausgesprochen, so die Kapo. Die "unliebsamen Vorkommnisse", die vorwiegend in Zusammenhang mit Heimspielen des Hockeyclubs Biel standen, seien mit einem "grossen, zeitlichen und personellen Aufwand verbunden" gewesen. Zahlen zu den Kosten für die Einsätze nennt die Kantonspolizei nicht. Bekannt ist aber, dass die totalen Aufwendungen der Polizei für die Einsätze bei Sportgrossveranstaltungen in den letzten 10 Jahren massiv gestiegen sind. Die Verzeigungen in Biel erfolgten laut Kapo wegen unanständigem Benehmen, Landfriedensbruch/Sachbeschädigung oder Gewalt sowie Drohung gegen Beamte.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.