Eisbären Berlin Deutscher Meister

Mittwoch, 15. April 2009, 23:40 - Pascal Zingg

Die Berliner Eisbären schlugen im vierten Finalspiel der DEL-Playoffs die DEG Metro Stars mit 4:2 und gewannen die Serie damit mit 3:1. Es ist dies der vierte Titel in fünf Jahren für die Eisbären.

Einen wichtigen Anteil am Triumpf der Berliner hatte unter anderem Andy Roach, der auch schon für Lausanne und die ZSC Lions spielte. Roach erzielte in 12 Playoff-Spielen 5 Tore und gab 8 Assist, damit war er Playoff-Topscorer.

Auch beim Vizemeister ist der Topscorer kein Unbekannter. Brandon Reid, der sich bei den Rapperswil-Jona Lakers einen Namen machte, gelangen während den insgesamt 68 Meisterschaftsspielen der Düsseldorfer 70 Punkte.

Weil die Berliner Eisbären auch die Qualifikation für sich entschieden, wird der zweite Platz in der CHL von den Hannover Scorpions eingenommen.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.