Frauen-WM: Startniederlage für Schweiz

Sonntag, 5. April 2009, 18:58 - Martin Merk

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft ist mit einer überraschenden Niederlage zur Frauen-WM in Hämeenlinna (Finnland) gestartet. Sie unterlag dem Aufsteiger Kasachstan 1:2 im Penaltyschiessen.

Nach einem ausgeglichenen Start dominierten die Schweizerinnen im zweiten Drittel, brachten den Puck aber nicht an der kasachische Torhüterin Darja Obydennowa vorbei. Stattdessen erzielte Natalja Jakowtschuk in der 38. Minute entgegen dem Spielverlauf das Führungstor. Auch im Schlussdrittel stürmten die Schweizerinnen erfolglos an, bis Captain Kathrin Lehmann in der 55. Minute doch noch den Ausgleich erzielte. Aus 53:23 Torschüssen nach 65 Minuten schaute nur ein 1:1 heraus. Das Penaltyschiessen musste entscheiden und auch dort hatten die Kasachinnen das Glück auf ihrer Seite.

Mit dieser Niederlage kommen die Schweizerinnen, welche letztes Jahr überraschenden den vierten Rang erreichten, für einmal in die Abstiegszone. Immerhin kann der gewonnene Punkt aber mithelfen, den zweiten Gruppenrang doch noch zu erreichen, falls den Schweizerinnen gegen den Gastgeber Finnland (Montag, 18 Uhr) eine Sensation gelingt in Form eines Sieges mit zwei oder drei Punkten. Ansonsten würden die Schweizerinnen in der Abstiegsrunde landen, wo zwei von drei Teams absteigen müssen.

Hautnah dabei an der Frauen-WM

Auf hockeyfans.ch könnt ihr auch dieses Jahr hautnah mit der Frauen-Nationalmannschaft mitfiebern. Staff und Spielerinnen berichten im Blog aus Hämeenlinna.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.