Auch Egli und Jeannin geehrt

Mittwoch, 2. September 2009, 23:07 - Martin Merk

Zum Schluss des Awardabends gingen auch Fredy Egli und Sandy Jeannin mit Awards nach Hause.

Fredy Egli, der frühere Präsident des Schweizer Eishockeyverbandes und des EV Zug, wurde für seine Verdienste im Schweizer Eishockey mit dem Special Award ausgezeichnet, den er vom Bundesrat Ueli Maurer überreicht bekam. Egli führte den EVZ in die NLA und zum Meistertitel 1998, während er sich in seiner Funktion als Verbandspräsident als Sanierer erwies und die einst kriselnde SIHA (bzw. früher SEHV) in gesunden Händen seinem Nachfolger übergeben konnte.

Erstmals wurde der Most Popular Player, der beliebteste Spieler bei den Fans, ausgezeichnet, den die National League neu lanciert hat. Gewonnen wurde der Preis vom Gottéron-Stürmer Sandy Jeannin. "In Fribourg haben wohl viele gestimmt und bei Reto in Davos haben wohl nicht so viele Internet", schmunzelte der Jurassier nach der Verleihung des Preises.

Und auch Geld gab es. Nicht für die Sieger, sondern fürs Schweizer Eishockey. Die Sport-Toto-Gesellschaft überreichte aus seinem Fonds dieses Jahr 2 181 689 Franken zu Gunsten des Schweizer Eishockeys.

Übersicht bisher vergebener Awards:
Wertvollster Spieler (MVP): Reto von Arx (Davos)
Goaltender of the Year: Ronnie Rüeger (Kloten)
Youngster of the Year: Lukas Flüeler (ZSC Lions)
PostFinance Topscorer NLA: Juraj Kolnik (Genf-Servette)
PostFinance Topscorer NLB: James Desmarais (Ajoie)
Hockey Award: ZSC Lions
Special Award: Fredy Egli
Most Popular Player: Sandy Jeannin (Fribourg)

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.