Mittwoch, 25. April 2018

7624 Zuschauer

Kloten: Sallinen

Rapperswil: Frei, Mosimann

Rappi steigt auf, Kloten steigt ab

In der Verlängerung dieser «Belle» ist Rapperswil die glücklichere Mannschaft und kann den Siegestreffer erzielen. Er beschert Rappi den Aufstieg in die National League und besiegelt zugleich das Schicksal des Heimteams: Der EHC Kloten wird erstmals seit 56 Jahren in die zweithöchste Spielklasse verbannt.

11200 Zuschauer

ZSC Lions: Korpikoski, Klein

Lugano: Walker, Hofmann, Lapierre

Vorteil Lugano – ZSC Lions vergeben auch zweiten Matchpuck

Keine Meisterfeier im Hallenstadion. Die ZSC Lions erwachten wieder erst im zweiten Abschnitt und verpassten dann, die Partie zu entscheiden. Der HC Lugano konnte so den ersten Sieg im Hallenstadion in dieser Serie verbuchen und haben für das entscheidende Spiel 7 am Freitag die Vorteile auf ihrer Seite. In Lugano lautet das Torverhältnis im Final 7:1 für Lugano. Zudem müssen die Lions mit einer Sperre gegen Fredrik Pettersson rechnen

Playoff/-out

FINAL

1Lugano3043243
4ZSC Lions3150302

Playout-Final

9AMBRì441432
12Kloten103221

Kalender

<< April 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30