NLA - "Final" - Donnerstag, 29. März 2018

3 : 1 (1:1, 1:0, 1:0) 

Zuschauer

6286 Zuschauer (82% Auslastung)

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Alessandro Dipietro, Micha Hebeisen; Franco Castelli, Nicolas Fluri

Tore

Tommi Santala [PP2]1:008:19
S. Abbott, V. Praplan
13:471:1Dominic Zwerger [PP2]
D. Kubalik, N. Plastino
Roman Schlagenhauf [PP]2:133:02
T. Santala, S. Kellenberger
Spencer Abbott3:159:28
T. Bozon
ins leere Tor

Strafen

05:37Diego Kostner
2 min - Halten
08:08Elias Bianchi
2 min - Crosscheck
08:08Noele Trisconi
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 11 Sekunden
Marc Marchon11:58
2 min - Haken
Effektive Dauer: 109 Sekunden
Tim Ramholt13:07
2 min - Crosscheck
31:39Tommaso Goi
2 min - Haken
Effektive Dauer: 83 Sekunden
37:15Michael Ngoy
2 min - Haken
Anthony Staiger48:38
20 min - Disziplinar
Anthony Staiger48:38
5 min - Kniestich

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#59 D. Saikkonen                # 1 B. Conz 94.7% 59:17   
#39 L. Boltshauser 97.2% 60:00    #42 F. Haller               
Verteidiger Verteidiger
#34 R. Back +1             #60 F. Collenberg ±0       1S   
# 5 M. Bäckman ±0       3S    # 3 I. Dotti ±0       1S   
#27 D. Egli ±0       2S    # 6 M. Gautschi ±0            
#71 C. Kparghai ±0             #82 M. Ngoy ±0       1S 2'
# 6 T. Ramholt ±0       4S 2' #77 C. Pinana ±0       1S   
#57 L. Stoop ±0       1S    #44 N. Plastino -1    1A 6S   
#58 J. Zgraggen ±0       4S   
Stürmer Stürmer
#11 S. Abbott +1 1T 1A 4S    #28 E. Berthon ±0       1S   
#97 T. Bader ±0       3S    #20 E. Bianchi -1       2S 2'
#44 M. Bieber ±0             #36 M. D'Agostini -1       3S   
#94 T. Bozon +1    1A 2S    #25 C. Emmerton -1       2S   
#63 I. Derungs ±0             #26 T. Goi ±0       2S 2'
#19 S. Kellenberger +1    1A 1S    #71 P. Incir ±0       1S   
#67 R. Lemm ±0             #22 D. Kostner ±0       1S 2'
#87 M. Marchon ±0       2S 2' #81 D. Kubalik -1    1A 4S   
#29 V. Praplan ±0    1A 8S    #96 A. Lauper ±0       1S   
#40 T. Sallinen +1       1S    #11 L. Lhotak ±0       2S   
#23 T. Santala ±0 1T 1A 3S    #24 E. Mazzolini ±0            
# 8 R. Schlagenhauf ±0 1T    4S    #18 N. Trisconi ±0          2'
#64 A. Staiger ±0          25' #16 D. Zwerger -1 1T    3S   
#53 M. Trachsler ±0       1S   

Klotens Befreiungsschlag

Von Rolf Schwarz

Mit einer kämpferischen Leistung und der lautstarken Unterstützung durchs Heimpublikum kann Kloten die Playout-Serie ausgleichen und Ambrì mit 3:1 Toren bezwingen.

Nicht nur im Vorfeld mit Transparenten beim Puckkreisel im Klotener Stadtzentrum und einer nahegelegenen Autobahnbrücke haben die Anhänger ihre Treue gegenüber dem Heimteam zum Ausdruck gebracht, auch im Stadion sind beachtliche 6’286 Zuschauer angereist und unterstützen ihren EHC lautstark.

Mit je einem Tor bei doppelter Überzahl beginnt die Partie. Kloten hat im Startdrittel mehr Abschlüsse aufs gegnerische Tor und legt wie schon in Ambrì vor zwei Tagen einen entschlossenen Auftritt hin, mit dem Unterschied, dass man sich nicht übermotiviert Strafen einheimst und dadurch die Gegner in Vorteil bringt. Aufgrund der Sperre gegen Hollenstein tritt das Heimteam mit etwas veränderten Linien an: Bieber nimmt Hollensteins Position als linker Flügel ein an der Seite von Santala und Praplan. Ambrì tritt komplett unverändert gegenüber letztem Spiel an und zeigt im Startdrittel von Beginn weg, dass sie über Ausländer in Topform sowie einen selbstbewussten Goalie verfügen und dass jeder seine Rolle genau kennt. Bei Kloten indes gefällt eher deren Kampfeswille als der saubere Spielaufbau.

Mit zunehmender Spieldauer bekommt das Heimteam die Partie besser in den Griff und es ist mehrmals Praplan, welcher über die rechte Seite gefährlich vor Conz auftaucht. Dass das Spiel in numerischer Überzahl den Unterschied machen kann, zeigt sich, als zwei Mal ein Ambrì-Spieler die Strafbank aufsuchen muss in diesem sonst sehr fairen und flüssigen Mitteldrittel. Dabei kann Kloten auf 2:1 erhöhen und liegt dem 3:1 gar noch näher, als die Leventiner dem Ausgleich. Kevin Schläpfer wird’s freuen, zu sehen, dass seine Spieler wieder torgefährlich sein können in Überzahl, wo sie doch zuletzt gerade im Powerplay immer wieder gepatzt haben.

Die Schlüsselszene des Spiels stellt eine fünfminütige Überzahlsituation für die Gäste dar, weil Staiger wegen eines Kniestichs an Pinana vorzeitig unter die Dusche muss. Kloten gibt alles uns jeder hilft mit, diese Strafe unbeschadet über die Runden zu bringen, was letztlich auch gelingt.

«Schon in Ambrì haben wir gezeigt, dass wir Gas geben können», äussert sich ein sichtlich erleichterter Kevin Schläpfer nach dem Spiel im Interview. Die Serie sei mit diesem Sieg lanciert und Kloten hätte gezeigt, dass sie mit der Situation, in den Playouts zu spielen, umgehen können.

Telegramm

EHC Kloten – HC Ambrì-Piotta 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 6’286 - Schiedsrichter: Dipietro/Hebeisen; Castelli/Fluri - Tore: 08:19 Santala (Abbott; Ausschlüsse Trisconi, Bianchi) 1:0; 13:47 Zwerger (Kubalik, Plastino; Ausschlüsse Marchon, Ramholt) 1:1; 33:02 Schlagenhauf (Santala, Kellenberger; Ausschluss Goi) 2:1; 59:28 Abbott (Bozon; Ambrì ohne Torhüter) 3:1.

Schussverhältnis: 39:36 (17:6, 17:16, 5:14)

Strafen: 2 x 2 + 5’/20 Spieldauerdisziplinarstrafe (Staiger/Kniestich) gegen Kloten, 5 x 2 Minuten gegen Ambrì.

PostFinance Topscorer: Praplan für Kloten, D’Agostini für Ambrì.

Kloten: Poulin; Egli, Bäckman; Kellenberger (C), Back; Stoop, Ramholt; Kparghai; Bozon, Sallinen, Abbott; Praplan (A), Santala, Bieber (A); Bader, Schlagenhauf, Marchon; Staiger, Trachsler, Lemm.

Ambrì: Conz; Plastino, Zgraggen; Ngoy, Pinana; Gautschi, Dotti; Collenberg; Trisconi, Kostner, Bianchi; Lhotak, Berthon, Kubalik; Incir, Goi, Lauper; D'Agostini, Emmerton, Zwerger; Mazzolini.

Bemerkungen: Kloten ohne Hollenstein (gesperrt), Grassi, Weber und Spiller (alle verletzt), Harlacher, Bircher, Obrist und Leone (alle überzählig) sowie Poulin (überzähliger Ausländer); Ambri-Piotta ohne Müller, Fora, Karhunen und Stucki (alle verletzt), Taffe (überzähliger Ausländer), Monnet, Guggisberg, Jelovac und Moor (alle überzählig); 10’ Lattenschuss Abbott; Ambrì von 58:45 bis 59:28 ohne Torhüter; Best Player Kloten: Santala; Best Player Ambrì: Conz.

Playout

Playout-Final

11Ambrì141
12Kloten103

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 29. März 2018

Kloten - Ambrì

Lugano - Biel

ZSC Lions - Bern

Kalender

<< März 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031