Samstag, 10. Dezember 2011

3436 Zuschauer

Ambrì: Noreau, Lakhmatov, Kutlak

SCL Tigers: keine Tore

Ambri ohne grössere Mühe

Die Leventiner gewannen gegen die SCL Tigers verdient mit 3:0. Ausser in den letzten 5 Minuten waren die Tigers nie im Spiel angekommen und durften sich bei Torhüter Esche und der katastrophalen Chancenauswertung der Leventiner bedanken, dass das Spiel nicht bereits nach 20 Minuten entschieden war.

5869 Zuschauer

Davos: Taticek, Sejna (2)

Zug: keine Tore

4011 Zuschauer

Rapperswil: Riesen, Burkhalter, Murray

ZSC Lions: Down

Die Lakers jubeln weiter

Die Rapperswil-Jona Lakers befinden sich weiter im Aufwind. Gegen die ZSC Lions gab es den vierten Sieg im fünften Spiel. Die Lakers schlugen den Derby-Rivalen dank zweier Powerplaytore mit 3:1.

5374 Zuschauer

Biel: Grieder, Kparghai, Miéville

Bern: Furrer (2)

3941 Zuschauer

Lugano: Kamber (2), Rintanen (2)

Kloten: Bodenmann, Sutter, Stancescu

Dank vier Powerplaytoren besiegten die Bianconeri erstmals in dieser Saison die Flyers!

Zweimal Kamber und ausgerechnet der Ex-Flyer Rintanen sicherten den Bianconeri den Sieg

7142 Zuschauer

Servette: Fritsche, Salmelainen, Friedli

Fribourg: keine Tore

Samstag, 10. Dezember 2011

1468 Zuschauer

Ajoie: Posse, Vauclair

Olten: Hirt (3), Maurer, Redenbach, Marcon, Schwarzenbach, Wüst

4954 Zuschauer

Lausanne: Staudenmann, Mottet, Setzinger

Sierre: Cormier

320 Zuschauer

GCK Lions: Altorfer, Ulmann (2), Schmutz

Visp: Tremblay

Den Meiser niedergekämpft

Der zehnte Sieg in den letzten elf Spielen gelang den GCK Lions ausgerechnet gegen den NLB-Schweizermeister der letzten Saison, den sie als einiges Team in dieser Saison noch nicht hatten besiegen können. Das 4:1 war ein hartes Stück Arbeit.

1960 Zuschauer

Chx-de-Fds: Moser, Da Silva (2), Charpentier

Basel: Weisskopf, Gartmann, Voegele

1012 Zuschauer

Thurgau: Trachsler

Langenthal: Tschannen, Neukom, Kelly

Langenthal wieder auf zwei

Der SC Langenthal besiegt den HC Thurgau auswärts mit 3:1. Mit der Rückkehr von Marc Eichmann erlangte der SCL mehr Sicherheit in der Defensive. Mit dem Erfolg dringen die Oberaargauer auf Platz zwei vor.

Tabelle

1. +1 Bern 33 18-3-4-8 105:84 64
2. -1 Zug 32 15-6-6-5 117:93 63
3. Fribourg 33 18-3-3-9 101:75 63
4. +1 Davos 33 17-4-2-10 99:82 61
5. -1 Kloten 33 18-1-4-10 105:74 60
6. Lugano 33 15-3-4-11 105:97 55
7. ZSC Lions 32 11-5-2-14 85:86 45
8. Biel 32 11-4-2-15 70:75 43
9. Servette 33 9-4-6-14 78:90 41
10. Ambrì 32 8-4-6-14 70:95 38
11. SCL Tigers 33 7-3-1-22 74:114 28
12. Rapperswil 33 8-1-1-23 64:108 27

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031