Samstag, 19. Februar 2011

5302 Zuschauer

Davos: Sykora, Rizzi, Taticek, Bürgler

Fribourg: Aubin, Jeannin

5417 Zuschauer

SCL Tigers: Haas, Reber, Cook

ZSC Lions: Wichser, Bühler, Bastl

Harmlose Löwen bändigen aggressive Tiger

Einmal mehr bekundeten die ZSC Lions, der amtierende Champions Hockey League Titelträger, mehr Mühe als erwertet. Das Team um Chefcoach Bengt-Ake Gustafsson kehrte die Partie, konnte letztlich froh sein, sich via die Overtime ins Penaltyschiessen zu retten und letztlich das Spiel resp. sich den einen Extrapunkt zu sichern. Die Tigers vermochten aus ihrer phasenweisen Überlegenheit kein Kapital zu schlagen.

6821 Zuschauer

Servette: Salmelainen, Savary, Pivron, Bezina

Rapperswil: Reid, Pöck

Lakers verspielen Heimvorteil

Der HC Genf-Servette gewinnt das Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 4:2. Für die Lakers bedeutet dies, dass sie in den Playouts Auswärts beginnen müssen.

5408 Zuschauer

Kloten: Welti, Sutter, Bodenmann, Liniger

Ambrì: keine Tore

2626 Zuschauer

Lugano: Reuille, Domenichelli, Genoway (2), Bourque

Biel: Spylo-Nittel, Seydoux, Bordeleau, Tschantré

Knapper Heimsieg der Bianconeri gegen den EHC Biel nach einer klaren 4:1 Führung nach 40 Minuten!

In einem mittelmässigen Spiel gewannen die Bianconeri dank einen Powerplay Tor von Bourque 7 Minuten vor Schluss 5:4, nachdem man nach 40 Minuten schon den Sieg im Sack zu haben schien!

7015 Zuschauer

Zug: Lindemann

Bern: Vigier (2)

Tabelle

1. Davos 49 32-5-4-8 177:103 110
2. Kloten 49 32-5-3-9 166:108 109
3. +1 Bern 49 23-11-3-12 156:116 94
4. -1 Zug 49 25-6-4-14 169:141 91
5. SCL Tigers 49 19-5-7-18 147:147 74
6. Servette 49 20-3-8-18 126:124 74
7. ZSC Lions 49 17-6-6-20 131:152 69
8. Fribourg 49 14-8-5-22 155:151 63
9. Biel 49 12-5-7-25 131:173 53
10. Lugano 49 12-6-5-26 127:157 53
11. Rapperswil 49 11-4-7-27 138:182 48
12. Ambrì 49 11-2-7-29 99:168 44

Kalender

<< Februar 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28