NLA - 3. VF - Dienstag, 13. März 2018

1 : 3 (0:1, 0:1, 1:1) 

Zuschauer

4837 Zuschauer (65% Auslastung)

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Alessandro Dipietro, Marc Wiegand; Cedric Borga, Peter Küng

Tore

07:330:1Benoit Jecker
D. Diem, J. Neuenschwander
29:510:2Philipp Wetzel
J. Schmutz, F. Sutter
Broc Little [PP]1:256:45
M. Wieser, A. Rödin
59:421:3Beat Forster
P. Wetzel
ins leere Tor

Strafen

Marco Forrer10:56
2 min - Halten
13:56Mathias Joggi
2 min - Haken
Simon Kindschi16:29
2 min - Haken
Magnus Nygren29:51
2 min - Übertriebene Härte
55:01Team Biel
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
Effektive Dauer: 104 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#91 G. Senn 93.3% 59:47    # 1 J. Hiller 96% 60:00   
#30 J. van Pottelberghe                #82 M. Baud               
Verteidiger Verteidiger
#62 F. Du Bois ±0             #83 M. Dufner +1            
#33 M. Forrer ±0          2' # 4 K. Fey ±0       1S   
#61 F. Heldner ±0       1S    #29 B. Forster +2 1T    2S   
#90 S. Jung -2       3S    # 7 B. Jecker +2 1T    3S   
#47 S. Kindschi ±0          2' #44 S. Kreis +1            
#27 M. Nygren -3       2S 2' #47 M. Maurer ±0            
#71 C. Paschoud ±0             # 5 N. Steiner ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#19 M. Aeschlimann -1       1S    #89 D. Diem +1    1A      
#10 A. Ambühl -1       2S    #10 R. Earl +1       3S   
#70 E. Corvi -2       3S    #21 J. Fuchs ±0            
#12 N. Eggenberger ±0             #97 M. Joggi ±0       1S 2'
#96 C. Egli ±0             # 8 F. Lüthi +1       2S   
#21 M. Jörg ±0       3S    #11 J. Micflikier ±0       2S   
#13 R. Kousal -2       1S    #40 J. Neuenschwander +1    1A 2S   
#14 B. Little -1 1T    1S    #87 M. Pedretti ±0            
#81 A. Rödin -3    1A       #78 M. Pouliot ±0       3S   
#59 D. Simion -1             #25 T. Rajala ±0       2S   
#23 S. Walser ±0             #71 J. Schmutz +1    1A 5S   
#56 D. Wieser ±0       3S    #19 F. Sutter +2    1A 2S   
#65 M. Wieser ±0    1A 5S    #48 P. Wetzel +2 1T 1A 1S   

Biel schlägt zurück

Von Christoph Perren

Der HC Davos kann den Heimvorteil nicht zu seinen Gunsten nutzen und verliert gegen ein deutlichen besseren organisierten EHCB mit 1:3 (0:1,0:1,1:1).

Nach dem 5:2 Erfolg vom Samstag in Biel möchte der HC Davos auch das erste Spiel vor heimischem Publikum für sich entscheiden. Dabei musste Arno Del Curto für das heutige Spiel auf den gesperrten Gregory Sciaroni verzichten. Der Stürmer wird nach einem Foul an Samuel Kreis durch den Junioren Elite Spieler Nando Eggenberger ersetzt. Auf der Gegenseite kam Mauro Dufner für Valentin Nussbaumer und auf der Ausländerposition Jacob Micflikier für Samuel Lofquist ins Spiel.

Wie bereits im ersten Spiel erwischte der EHC Biel den besseren Start und ging in der 8. Minute durch Benoit Jecker mit 1:0 in Front. Dabei bezwang der Verteidiger den HCD Torhüter Gilles Senn mit einem präzisen Schuss in der linken unteren Ecke. In der Folge erhielten die Gäste bis zur ersten Pause noch zweimal die Möglichkeit in Überzahl zu agieren, jedoch der zweite Treffer wollte vorerst nicht gelingen. Auf der Gegenseite konnte der HCD den Schwung aus dem ersten Spiel nicht mit in das zweite nehmen. Der HCD erkundete auch heute im Startdrittel Schwierigkeiten und konnten am Ende froh sein das es nach 5:11 Schüssen nur mit einem Tor Rückstand in die Pause ging.

Auch im Mitteldrittel wollte dem HC Davos nichts wirklich gelingen. Die zahlreichen Zuschauer in der Vaillant Arena konnten sogar froh sein das in der 24. Minute nach einem Puckverlust von Topscorer Enzo Corvi in der eigenen Zone Julian Schmutz die Chance nicht nutzen konnte. Der EHC Biel drückte in der Folge weiter und ging zur Spielhälfte verdient durch Philipp Wetzel, nach der Vorlage vom stark spielenden Julian Schmutz und einem Fehler von Gilles Senn, mit 2:0 in Führung. Als das nicht schon genug war für die Davoser kassierte Magnus Nygren nach einem Rempler beim Bieler Torjubel an Schmutz eine Strafe wegen Übertriebene Härte. Dennoch war es Marc Wieser in Unterzahl der eine ausgezeichnete Chance zum 1:2 Anschlusstreffer vergab. 12 Sekunden vor Ende des 2. Drittel war es wiederum der HCD Stürmer der aber erneut am starken Jonas Hiller scheiterte.

Mit diesem Spielstand war nun das Heimteam gefordert das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen und mit einem schnellen Anschlusstor ins Spiel zurückzufinden. Jedoch dem Rekordschweizermeister wollte vorerst kein Tor gelingen, so dass Arno Del Curto sich gezwungen sah sein Timeout in der 50. Minute zunehmen. Auch heute zeigte diese kurze Auszeit beim Stande von 0:2 seine Wirkung. Broc Little erlöste die Bündner in der 57. Minute mit dem erlösenden Treffer zum 1:2. Da aber Coach Antti Törmänen seine Coaches Challenge nahm mussten die 4837 Zuschauer im Landwassertal vorerst noch abwarten bis das Schiedsrichter Duo Alessandro Dipietro und Marc Wiegand den korrekten Treffer zurecht gaben. Somit wurde es in den letzten 195 Sekunden in der Vaillant Arena nochmals stimmungsvoll und spannend, in dem aber kurz vor Schluss der Ex-Davoser Beat Forster mit dem 3:1-Endstand ins leere Tor für die Entscheidung sorgte.

Mit diesem Sieg haben sich die Seeländer den Heimvorteil wieder verdient zurück erobert. Lange haben die beiden Teams nicht Zeit zum sich zu erholen da es mit der Playoff ¼-Final Serie am kommenden Donnerstag mit Spiel 3 in Biel weitergeht.

Schüsse: 25:31 (5:11,8:10,12:10)

3. BIEL | 2 | 3 | 0 | 0 | 0 | - | - | 1

6. HCD | 5 | 1 | 0 | 0 | 0 | - | - | 1

Playoff

Viertelfinal

1Bern275
8Servette002
2Zug144
7ZSC Lions115
3Biel123
6Davos151
4Lugano265
5Fribourg022

Aktuelle Spiele

Dienstag, 13. März 2018

Davos - Biel

Fribourg - Lugano

Kloten - SCL Tigers

Lausanne - Ambrì

Servette - Bern

ZSC Lions - Zug

Kalender

<< März 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031