NLA - 24. Spieltag - Samstag, 27. November 2004

4 : 5 (0:1, 2:1, 2:3) 

Zuschauer

3862 Zuschauer (55% Auslastung)

Stadio Valascia, Ambrì-Piotta

Schiedsrichter

Reto Bertolotti; Matthias Kehrli, Mauro Lombardi

Tore

19:040:1Mathias Holzer
L. Schönenberger, O. Kamber
Reto Kobach1:129:47
J. Toms
Lars Leuenberger2:132:52
J. Toms, K. Johnsson
36:582:2Mathias Holzer
M. Tuomainen
42:182:3Sacha Weibel
M. Holzer
45:142:4Lovis Schönenberger
M. Ngoy, M. Holzer
49:432:5Marko Tuomainen
R. Slehofer, M. Kamber
Reto Kobach3:551:30
J. Toms, J. Trudel
Jeff Toms4:559:33
H. Domenichelli
mit zusätzlichem Feldspieler

Strafen

00:47Andy Roach
2 min - Haken
Oskar Szczepaniec09:36
2 min - Haken
22:55Michael Ngoy
2 min - Crosscheck
32:28Robert Slehofer
10 min - Disziplinar
Reto Kobach34:11
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
D. Manzato                S. Romerio               
S. Züger                T. Berger               
Verteidiger Verteidiger
N. Celio                L. Emery               
F. Du Bois                M. Holzer    2T 2A      
T. Gianini                M. Kamber       1A      
K. Johnsson       1A       M. Ngoy       1A    2'
R. Kobach    2T       2' A. Reist               
O. Szczepaniec             2' A. Roach             2'
A. Tallarini               
Stürmer Stürmer
M. Baldi                F. Andenmatten               
C. Camichel                F. Conz               
H. Domenichelli       1A       O. Kamber       1A      
R. Friedli                E. Landry               
P. Imperatori                P. Schaller               
M. Liniger                L. Schönenberger    1T 1A      
P. Lüber                R. Slehofer       1A    10'
P. Orlandi                M. St. Louis               
B. Pont                M. Tuomainen    1T 1A      
J. Toms    1T 3A       J. Turler               
J. Trudel       1A       S. Weibel    1T         
Weitere Weitere
L. Leuenberger    1T          G. Zenhäusern               

Die Miniserie des Schlusslichts Lausanne

Von Si

Lausanne ist nicht mehr länger der Prügelknabe der Liga. Die Romands gewannen in Ambri 5:4 und haben damit aus den letzten drei Partien fünf Punkte geholt.

Die Welschen hatten auswärts seit zehn Partien nicht mehr gewonnen, der "Effekt St. Louis" hat aber einiges bewirkt. Seit der Ankunft des NHL-Topskorers haben die Spieler von Bill Stewart nur noch (knapp) gegen Lugano verloren, daneben aber in Kloten einen Punkt und gegen Langnau und Ambri sogar das Maximum geholt. Obwohl der kanadische Superstar diesmal ohne Skorerpunkte blieb, spielte sein Team gross auf: Matthias Holzer traf zweimal, die weiteren Tore bis zum 5:2 erzielten Sacha Weibel, Lovis Schönenberger und Marko Tuomainen.

Für Ambri, das die letzten drei Heimspiele gewonnen hatte, machten zwischenzeitlich Reto Kobach und Lars Leuenberger aus dem 0:1 ein 2:1. In den letzten zehn Minuten gelang dann erneut dem von einer Hirnerschütterung genesenen Internationalen Kobach (52.) und Jeff Toms (60.) eine weitere Resultatverbesserung. Obwohl die Einheimischen insgesamt ein deutliches Chancenplus hatten, war der Sieg der Gäste aufgrund der grösseren Effizienz und eines starken Goalies verdient.

Tabelle

1. Lugano 24 16-0-4 81:53 36
2. Davos 25 15-0-7 90:57 33
3. ZSC Lions 24 14-0-7 82:58 31
4. Ambrì 24 10-0-8 75:66 27
5. Zug 24 10-0-9 73:74 26
6. Rapperswil 25 12-0-11 80:71 26
7. Servette 24 10-0-9 75:76 25
8. SCL Tigers 24 8-0-12 57:77 20
9. Bern 24 7-0-13 62:71 18
10. Fribourg 24 8-0-14 60:85 18
11. Kloten 24 6-0-13 57:79 16
12. Lausanne 24 6-0-15 63:88 14

Aktuelle Spiele

Samstag, 27. November 2004

Ambrì - Lausanne

Davos - Bern

Kloten - Fribourg

SCL Tigers - ZSC Lions

Lugano - Rapperswil

Kalender

<< November 2004 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930