NHL: Isles und Ducks siegen

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 08:04 - Martin Merk

Sechs Schweizer standen in der NHL in der Nacht auf Mittwoch im Einsatz. Drei davon gingen als Sieger vom Eis mit den Anaheim Ducks und den New York Islanders.

Die New York Islanders gewannen ihr Heimspiel gegen Tampa Bay gleich mit 5:1. Der Captain Mark Streit holte sich dabei zwei Assistpunkte. Er spielte 22 Minuten und kam auf eine 2:1-Bilanz. Nino Niederreiter fehlte wegen der im letzten Spiel erlittenen Gehirnerschütterung.

Jonas Hiller bekam im LA-Derby viel Arbeit um seine Statistiken aufzubessern. Im Heimspiel der Anaheim Ducks gegen die Los Angeles Kings wehrte der Appenzeller 37 von 39 Schüssen ab und gehörte zusammen mit dem Doppeltorschützen Bobby Ryan zu den Schlüsselfiguren beim 3:2-Heimsieg. Luca Sbisa kam in der Verteidigung zu 15:42 Minuten Eiszeit und ging mit einer 0:1-Bilanz vom Eis.

Die Montréal Canadiens verloren ihr Heimspiel gegen die Columbus Blue Jackets 2:3 nach Penaltyschiessen. Raphael Diaz war mit 24:06 Minuten der Montréal-Spieler mit der drittmeisten Eiszeit. Er verliess das Eis mit einer 1:1-Bilanz. Yannick Weber wurde während 8:31 Minuten eingesetzt und kam auf eine 0:1-Bilanz.

Die Nashville Predators unterlagen den Phoenix Coyotes daheim 2:3. Roman Josi kam in seinem sechsten Spiel zu 14 Minuten Eiszeit, einer 0:1-Bilanz und schoss zweimal aufs Tor.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.