Donnerstag, 17. März 2016

6662 Zuschauer

Servette: keine Tore

Lugano: Klasen (2), Mårtensson, Walker, Morini

Genf eiskalt geduscht - Lugano mit dem Break

Gleich im ersten Spiel gelingt es den Tessinern, dank eines schlussendlich zu hoch ausgefallenen 5:0-Sieges in Genf das Heimrecht an sich zu reissen. Bei den Adlern passte heute Abend rein gar nichts zusammen.

5425 Zuschauer

Davos: Jörg, Wieser, Ambühl (2)

Bern: Roy (2), Berger, Rüfenacht, Berger

Bern mit viel Spektakel zum Break

Der SC Bern setzt seinen Siegeszug in den Playoffs fort und gewinnt eine gehässige Partie in Davos mit 5:4 nach Verlängerung. Die frühe Berner Führung durch Derek Roy glich Mauro Jörg kurz nach der ersten Pause zum 1:1 aus. Im Mitteldrittel stellten die Gäste dann durch Derek Roy, Pascal Berger und Thomas Rüfenacht innerhalb von weniger als fünf Minuten von 1:1 auf 1:4. Ein Davoser Doppelschlag brachte zu Beginn des Schlussdrittels wieder Spannung in die Partie. Marc Wieser in Unterzahl sowie Ambühl verkürzten bis zur 45. Spielminute auf 3:4, ehe erneut Ambühl sein Team in der 56. Spielminute in die Verlängerung rettete. Dort eroberte sich der SCB wieder die Oberhand und Alain Berger nutzte in der 67. Spielminute ein kapitaler Davoser Fehler zum Siegtreffer.

5147 Zuschauer

Biel: Steiner, Schmutz, Fröhlicher

SCL Tigers: Bucher, Koistinen

5072 Zuschauer

Lausanne: Danielsson, Louhivaara, Fischer (2), Leblanc, Trutmann, Miéville

Ambrì: keine Tore

Lausanne-Sieg zum Abschluss

Der Lausanne HC gewinnt im letzten Saisonspiel gegen den HC Ambri-Piotta mit 7:0 und beendet die Playoutrunde auf Platz 9. Die Lausanner waren in einer wenig intensiven Partie die klar bessere Mannschaft und besiegten ein lustloses Ambri klar und deutlich.

Playoff/-out

Halbfinal

1Davos04
6Bern15
3Servette00
4Lugano15

Kalender

<< März 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031