NLA - Donnerstag, 17. März 2016

7 : 0 (2:0, 1:0, 4:0) 

Zuschauer

5072 Zuschauer (56% Auslastung)

Malley, Lausanne

Schiedsrichter

Joris Müller, Tobias Wehrli; Franco Espinoza, Peter Küng

Tore

Nicklas Danielsson1:001:24
J. Genazzi
Ossi Louhivaara2:011:25
J. Hytönen, J. Kneubühler
Jannick Fischer3:034:43
P. Savary, E. Walsky
Louis Leblanc4:040:59
E. Walsky, M. Nodari
Jannick Fischer [SH]5:045:57
J. Hytönen
ins leere Tor
Dario Trutmann6:047:40
J. Genazzi, E. Walsky
Alain Miéville7:053:15
S. Ryser, D. Trutmann

Strafen

Nicklas Danielsson08:23
2 min - Stockschlag
18:24Patrick Sidler
2 min - Behinderung
Nicklas Danielsson45:15
2 min - Beinstellen
49:11Adam Hall
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#33 P. Caminada                #31 G. Hauser 78,6% 59:17   
# 1 T. Wolf               
Verteidiger Verteidiger
#90 J. Fischer +3 2T    2S    #79 A. Birbaum -2       3S   
#79 J. Genazzi +3    2A 3S    # 3 B. Chavaillaz -2       1S   
# 7 L. Leeger +1       1S    #29 M. Fora ±0            
#88 M. Nodari +2    1A 2S    #40 M. Nordlund -3       2S   
#84 P. Rytz +1       1S    #17 C. Pinana ±0       2S   
#14 R. Stalder +1             #28 P. Sidler -3       1S 2'
#86 D. Trutmann +3 1T 1A 2S    #84 A. Trunz -2            
#58 J. Zgraggen -1       2S   
Stürmer Stürmer
#46 B. Antonietti +1       1S    #27 M. Bastl ±0            
#44 N. Danielsson +1 1T    3S 4' #20 E. Bianchi -1       1S   
#27 T. Déruns +1             #21 J. Fuchs -4       1S   
# 9 S. Fischer ±0             #10 A. Giroux -3            
#40 E. Froidevaux +1             #12 D. Grassi -3       2S   
#15 J. Hytönen +2    2A       #14 A. Hall -3          2'
#12 J. Kneubühler +1    1A 3S    #96 A. Lauper ±0            
#17 L. Leblanc +3 1T    5S    #11 L. Lhotak ±0       3S   
#32 O. Louhivaara +2 1T    2S    # 7 T. Monnet -1       1S   
#23 A. Miéville +1 1T    1S    #18 I. Pestoni -5       1S   
#68 S. Ryser +1    1A 3S    #24 L. Poudrier -1       2S   
#41 P. Savary +3    1A       #23 C. Stucki -2       1S   
#22 E. Walsky +3    3A      
Weitere
#39 C. Huet               

Lausanne-Sieg zum Abschluss

Von Manuel Ziegler

Der Lausanne HC gewinnt im letzten Saisonspiel gegen den HC Ambri-Piotta mit 7:0 und beendet die Playoutrunde auf Platz 9. Die Lausanner waren in einer wenig intensiven Partie die klar bessere Mannschaft und besiegten ein lustloses Ambri klar und deutlich.

Wie in den letzten beiden Spielen agierte Ambri auch heute gegen Lausanne nicht in Bestbesetzung und liess gleich einige Spieler pausieren. Das Tor hütete erstmals in dieser Saison Gianluca Hauser, der zum Saisonende als dritter Torhüter zum HCAP geholt wurde. Für Hauser gab es den schlecht möglichsten Start in die Partie, die man als Torhüter haben kann. Mit dem allerersten Torschuss traf Lausanne Topskorer Niklas Danielsson mit einem Slapshot ins hohe Eck zum 1:0 fürs Heimteam und liess Hauser keine Abwehrchance. Das Team von Hans Kossmann kam erst um Spielhälfte zur ersten gefährlichen Abschlussmöglichkeit, als mit 1:0-Torschütze Danielsson ein Lausanner auf der Strafbank sass. Jason Fuchs scheiterte jedoch an Christobal Huet. Nur wenige Augenblicke nachdem Danielsson zurückkehrte, lag die Scheibe zum zweiten Mal hinter Hauser im Tor. Nach einem Fehler in der Ambri-Defensive war es Louhivaara, der diese Chance dankend annahm.

Danach passierte in der Malley lange nichts. Die Spieler schienen die Partie so schnell wie möglich abspulen zu wollen und gingen den meisten Zweikämpfen aus dem Weg. Ambri machte im Vergleich zum ersten Drittel zwar etwas mehr fürs Spiel, die gefährlichen Abschlüsse blieben aber aus. Erst in der 35. Minute gab es dann die nächste Notiz, die es auf die Spielzusammenfassung schaffte. Nach einem Bully in der Ambri-Zone, zog Jannik Fischer an der blauen Linie ab und traf via Schlittschuh von Benjamin Chavaillaz zum 3:0 für Lausanne. Mit diesem Treffer war der letzte Wille der Leventiner ganz gebrochen und das Team von Hans Kossmann liess sich komplett gehen. Nur mit Glück konnte der 0:3-Rückstand in die zweite Pause gerettet werden.

Im Schlussabschnitt kam es dann knüppeldick für den HCAP. In regelmässigen Abständen erhöhten die Waadtländer durch Leblanc, Fischer, Trutmann und Mieville bis zum Ende gleich auf 7:0 und zeigten sich für die Fans nochmals von der besten Seite. Dass Ambri in Überzahl den Torhüter raus nahm und auch mit 6 gegen 4 Spielern keinen gefährlichen Abschluss genieren konnte, war sinnbildlich für die heutige Partie.

Tabelle

1. ZSC Lions 50 29-2-7-12 173:125 98
2. Davos 50 25-7-2-16 181:142 91
3. Servette 50 25-6-2-17 160:138 89
4. Zug 50 24-5-6-15 161:138 88
5. Lugano 50 21-6-5-18 157:150 80
6. Fribourg 50 22-2-5-21 148:154 75
7. Kloten 50 20-5-2-23 154:150 72
8. Bern 50 16-5-9-20 152:162 67
9. Lausanne 50 17-6-4-23 123:143 67
10. Ambrì 50 18-2-8-22 144:166 66
11. SCL Tigers 50 14-6-3-27 135:173 57
12. Biel 50 11-6-5-28 128:175 50

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 17. März 2016

Servette - Lugano

Biel - SCL Tigers

Davos - Bern

Lausanne - Ambrì

Kalender

<< März 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031