NLA - 18. Spieltag - Dienstag, 13. November 2018

7 : 0 (3:0, 3:0, 1:0) 

Stadion

PostFinance-Arena, Bern

Schiedsrichter

Micha Hebeisen, Thomas Urban; Simon Wüst, Stany Gnemmi

Tore

Eric Blum [PP]1:009:54
C. Andersson, J. Mursak
Alain Berger2:010:53
M. Kämpf
Tristan Scherwey3:018:13
G. Sciaroni, C. Andersson
Gaëtan Haas [PP]4:028:04
J. Mursak, C. Andersson
Thomas Rüfenacht [PP]5:032:47
M. Arcobello, S. Moser
Jan Mursak [PP2]6:038:28
M. Arcobello, G. Haas
Matthias Bieber [PP]7:045:51
M. Arcobello, S. Moser

Strafen

08:29Tanner Richard
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 85 Sekunden
Adam Almquist13:12
2 min - Stockhalten
26:23Robert Mayer
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Effektive Dauer: 101 Sekunden
Alain Berger29:40
10 min - Unsportliches Verhalten
Alain Berger29:40
2 min - Übertriebene Härte
Alain Berger29:40
2 min - Übertriebene Härte
Justin Krueger29:40
2 min - Übertriebene Härte
Justin Krueger29:40
2 min - Übertriebene Härte
Marc Kämpf29:40
2 min - Übertriebene Härte
29:40Daniel Rubin
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
29:40Daniel Rubin
2 min - Übertriebene Härte
29:40Daniel Rubin
2 min - Check von hinten
29:40Mike Völlmin
2 min - Übertriebene Härte
29:40Mike Völlmin
2 min - Übertriebene Härte
29:40Timothy Bozon
2 min - Übertriebene Härte
29:40Timothy Bozon
2 min - Übertriebene Härte
32:07Daniel Vukovic
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 40 Sekunden
Andrew Ebbett34:50
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Thomas Rüfenacht34:50
10 min - Unsportliches Verhalten
Andrew Ebbett34:50
5 min - Faustkampf
Thomas Rüfenacht34:50
2 min - Unsportliches Verhalten
Thomas Rüfenacht34:50
2 min - Übertriebene Härte
Thomas Rüfenacht34:50
2 min - Übertriebene Härte
34:50Eliot Berthon
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
34:50John Fritsche jun.
10 min - Unsportliches Verhalten
34:50Eliot Berthon
5 min - Faustkampf
34:50Eliot Berthon
2 min - Übertriebene Härte
34:50Henrik Tömmernes
2 min - Übertriebene Härte
Gaëtan Haas35:30
2 min - Stockschlag
36:25Daniel Winnik
2 min - Stockschlag
36:25Daniel Winnik
2 min - Unsportliches Verhalten
36:52Team Servette
2 min - Unsportliches Verhalten von Team-Offiziellen
Effektive Dauer: 96 Sekunden
44:47Jack Skille
2 min - Haken
Effektive Dauer: 64 Sekunden
Thomas Rüfenacht54:56
2 min - Übertriebene Härte
54:56Tanner Richard
2 min - Übertriebene Härte
54:56Tanner Richard
2 min - Übertriebene Härte
59:48Daniel Rubin
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 12 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 100,0% 60:00    #34 G. Descloux               
#33 P. Caminada                #29 R. Mayer 78,8% 60:00 2'
Verteidiger Verteidiger
# 5 A. Almquist ±0       1S 2' #47 E. Antonietti ±0            
#55 C. Andersson +2    3A 3S    #57 G. Bezina ±0            
#58 E. Blum ±0 1T    1S    #20 J. Fransson -1       2S   
#77 Y. Burren ±0             #17 A. Jacquemet ±0       2S   
# 2 B. Gerber +2             #22 J. Mercier -1       1S   
#57 J. Kamerzin ±0             # 7 H. Tömmernes ±0       4S 2'
# 3 J. Krueger ±0       1S 4' #55 D. Vukovic -1          2'
#65 R. Untersander ±0       2S    #52 M. Völlmin -1       1S 4'
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello ±0    3A 4S    #89 C. Almond -1       4S   
#11 A. Berger +1 1T    1S 14' #92 E. Berthon ±0       1S 27'
#48 M. Bieber ±0 1T    1S    #94 T. Bozon             4'
#25 A. Ebbett ±0          25' #91 J. Fritsche jun. ±0       1S 10'
#29 D. Grassi +1             # 8 N. Kyparissis ±0       1S   
#92 G. Haas +1 1T 1A 4S 2' #71 T. Richard -1       3S 8'
#27 M. Kämpf +1    1A    2' #96 N. Rod ±0       1S   
#21 S. Moser ±0    2A 4S    #88 K. Romy -1       1S   
# 9 J. Mursak ±0 1T 2A 3S    #40 D. Rubin -1          16'
#81 T. Rüfenacht ±0 1T    3S 18' #15 J. Skille ±0       4S 2'
#10 T. Scherwey +1 1T    3S    #18 J. Wick -1       1S   
#41 G. Sciaroni +1    1A 2S    #26 D. Winnik ±0       3S 4'

148 Strafminuten, viele Powerplaytore des SCB und Genoni-Shutout

Von Roman Badertscher

Der SC Bern stand heute zuhause dem Genève-Servette HC gegenüber. Bereits im ersten Drittel wurden bei den Bernern die Weichen für einen Sieg gelegt. Im zweiten Abschnitt verdoppelte der SCB seinen Vorsprung und Leonardo Genoni krönte den tor- und strafenreichen Abend mit einem Shutout.

Bis zur zehnten Spielminute passierte nicht sonderlich viel bis Tanner Richard ein erstes Mal auf der Strafbank Platz nahm. Nach einem schönen Aufbau aus der eigenen Zone spielte Calle Andersson den Puck zu Eric Blum, der Robert Mayer zum 1:0 bezwingen konnte. Nach der Führung doppelte der SCB mit Alain Berger nach. Michael Völlmin verlor hinter dem eigenen Tor den Puck an Marc Kämpf, der beim 2:0 einen Assist erzielte. Kurz vor der Pause erhöhte Tristan Scherwey nach schönem Pass von Gregory Sciaroni das Skore auf 3:0. Chris McSorley und sein Genf-Servette waren zu diesem Zeitpunkt bereits gut bedient.

In der 27. Minute kassierte Genf-Goalie Mayer eine Strafe, als er den Puck ins Auffangnetz schoss. Auch diese Überzahl konnten die Berner ausnutzen. Gaëtan Haas traf mit einem schönen Handgelenkschuss von der blauen Linie zum 4:0. Scherwey nahm Mayer vor dem Tor zusätzlich die Sicht, sodass der Schuss für Mayer unhaltbar wurde. Bei Spielhälfte brannte Daniel Rubin die Sicherungen durch und checkte Eric Blum widerrechtlich in die Bande. Daraufhin artete es komplett aus und es wurden nicht weniger als 42 Strafminuten bei diesem einen Unterbruch ausgesprochen. Bei einem Mann mehr lief Andrew Ebbett allen davon, wurde aber von einem Genfer noch gestoppt. Die Aktion war noch nicht vorbei, Mark Arcobello hatte wie immer die Übersicht und fand in der Mitte Thomas Ruefenacht, der das 5:0 erzielte. Fünf Minuten vor der zweiten Sirene gerieten Ebbett und Berthon in die Haare. Beide wurden unter die Dusche geschickt und mit 25 resp. 27 Strafminuten sanktioniert. In der gleichen Situation leistete sich Genfs John Fritsche einen Aussetzer, als er einen Unparteiischen körperlich anging. Verdickt, eine zehnminütige Disziplinarstrafe für Genf obendrauf. Bis zur zweiten Pause wurden weitere 20 Strafminuten für beide Teams ausgesprochen. Auch eine kurzfristig doppelte Überzahl für die Genfer änderte nichts am Spielstand. Wenig später nahmen Winnik wegen Stockschlags und unsportlichem Verhalten für vier Minuten und Richard wegen einer Bankstrafe in der Kühlbox Platz. In dieser doppelten Überzahl liess sich Jan Mursak ebenfalls als Torschütze feiern.

Das dritte Drittel startete disziplinierter, als das zweite geendet hat. Doch Jack Skille bescherte dem Team von Chris McSorley nur Ungutes. Im Powerplay kombinierten sich Simon Moser und Mark Arcobello durch die Genfer Abwehr, Matthias Bieber erzielte dabei wie Alain Berger beim 2:0 das erste Saisontor. Cody Almond traf wenig später noch das Torgehäuse. Die Partie endete 7:0 für den SC Bern. Fünf Tore geschahen im SCB-Powerplay.

SC Bern – Genève-Servette HC 7:0 (3:0, 3:0, 1:0)

PostFinance-Arena. – 15‘890 Zuschauer. – SR: Hebeisen/Urban, Wüst/Gnemmi.

Tore: 9:54 Blum (Andersson, Mursak / Ausschluss Richard) 1:0. 10:53 Berger (Kämpf) 2:0. 18:13 Scherwey (Sciaroni) 3:0. 28:04 Haas (Mursak, Andersson / Ausschluss Skille) 4:0. 52:47 Ruefenacht (Arcobello, Untersander / Ausschluss Vukovic) 5:0. 38:28 Mursak (Arcobello, Andersson / Ausschluss Winnik und Richard) 6:0. 53:51 Bieber (Arcobello, Moser / Ausschluss Skille) 7:0.

Strafen: 11-mal 2 Minuten, 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Andrew Ebbett) und 2-mal 10 Minuten (Alain Berger und Thomas Ruefenacht) gegen den SC Bern, 18-mal 2 Minuten, 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Eliot Berthon) und 2-mal 10 Minuten (Daniel Rubin und John Fritsche) gegen Genève-Servette HC.

PostFinance-Topskorer: Ebbett (SC Bern), Tömmernes (Genève-Servette HC).

SC Bern: Genoni (Ersatz: Caminada); Almquist, Burren; Blum (A), Krueger; Beat Gerber, Andersson; Untersander, Kamerzin; Moser (C), Arcobello, Bieber; Ruefenacht, Ebbett (A), Mursak; Scherwey, Haas, Sciaroni; Kämpf, Berger, Grassi.

Genève-Servette HC: Mayer (Ersatz: Descloux); Fransson, Vukovic (A); Tömmernes, Jacquemet; Mercier (A), Völlmin; Bezina, Antonietti; Almond, Richard, Wick; Winnik, Rod (C), Skille; Rubin, Romy, Bozon; Kyparissis, Berthon, Fritsche.

Bemerkungen: SC Bern ohne Marti, Heim (beide verletzt), Colin Gerber, Fogstad Vold (beide Swiss League). Genève-Servette HC ohne Bouma, Simek, Kast, Douay (alle verletzt), Maillard, Petschenig (beide Swiss League). 44:47 Time-out Genève-Servette HC. 47:09 Pfostenschuss Almond.

Schüsse aufs Tor: 27:20 (9:7, 9:7, 9:6)

Schönstes Tor des Abends: 2:0 von Alain Berger (SC Bern).

Beste Spieler: Rod (Genève-Servette HC), Mursak (SC Bern).

Tabelle

1. Biel 18 11-1-1-5 63:37 36
2. Bern 17 10-2-0-5 53:28 34
3. Fribourg 18 10-1-0-7 48:40 32
4. SCL Tigers 17 10-0-1-6 50:36 31
5. Lausanne 19 10-0-1-8 53:45 31
6. Zug 17 9-1-1-6 50:40 30
7. ZSC Lions 16 7-2-1-6 37:38 26
8. Lugano 17 8-0-1-8 50:41 25
9. Servette 17 7-1-0-9 40:54 23
10. Ambrì 17 6-1-3-7 42:52 23
11. Davos 17 4-1-0-12 31:68 14
12. Rapperswil 18 2-0-1-15 20:58 7

Aktuelle Spiele

Dienstag, 13. November 2018

ZSC Lions - Zug

Lausanne - Rapperswil

Ambrì - Lugano

Bern - Servette

Biel - SCL Tigers

Fribourg - Davos

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930