Vorschau Ivan Hlinka Memorial 2010

Sonntag, 8. August 2010, 20:33 - Andreas Robanser

Morgen beginnt in Piestany (Slowakei) und Breclav (Tschechien) wieder das Ivan Hlinka Memorial. Hockeyfans.ch überlegt, welches Team dem Titelverteidiger und Rekordsieger Kanada heuer gefährlich werden kann. Die Schweiz trifft dabei auf Kanada, Schweden und die Slowakei.

Dieses Jahr gibt es erstmals seit sieben Jahren wieder eine Änderung im Modus des Turniers. So wird es nach den Gruppenspielen erstmals zwei Halbfinalspiele geben um die Finalgegner zu ermitteln.

Der Topfavorit ist auch dieses Jahr das U18-Team aus Kanada. Die Kanadier gewannen dieses Turnier in den letzten acht Jahren gleich sechs Mal, und auch heuer sind wieder Top Prospects im Team der Ahornblätter. Sehr gute Chancen auf einen Top Platz beim NHL-Draft 2011 haben sicher Boone Jenner, Matt Puempel und Daniel Catenacci, der im gestrigen Spiel mit dem entscheidenden Tor in de Overtime zum 3:2 Sieg über Tschechien bereits seine erste Visitenkarte in Europa abgab. Für Kanadas Head Coach George Burnett hat aber Ryan Nugent-Hopkins die besten Chancen Nachfolger von Tayler Hall, Tyler Seguin, Steven Stamkos oder Sydney Crosby zu werden, die alle in der Vergangenheit das kanadische Dress bei diesem Turnier trugen.

Mit Schweden wartet morgen bereits der erste ganz grosse Herausforderer bei diesem Turnier. Die Schweden waren es auch, die zuletzt 2007 die Siegesserie der Kanadier unterbrechen konnten. Mit Linus Fröberg und Kalle Johansson stehen auch im Team der "Drei Kronen" zwei heisse Anwärter auf einen Top NHL Draft Platz im Kader.

Die Nebenrolle in der slowakischen Gruppe, die in Piestany spielt, werden wohl die Schweiz und Gastgeber Slowakei spielen. Im letzten Jahr war mit Nino Niederreiter ein Top Schweizer im Kader, heuer sieht es für Headcoach Manuele Celio nicht ganz so rosig aus. Mit Christoph Bertschy steht aber wieder ein erst 16-Jähriger im Kader der Eidgenossen, der genug Potential mitbringt um in zwei Jahren wieder für Furore in der NHL zu sorgen. Die weiteren Stützen der Schweizer werden wohl Samuel Guerra und Lino Martschini sein.

Gastgeber Slowakei wird alles daran setzen den Aufwärtstrend ihres Nachwuchses weiter aufrecht zu erhalten. So haben mit Peter Ceresnak und David Friedmann gute Chancen nächstes Jahr einen NHL Vertrag zu bekommen.

David Friedmann ist überhaupt ein besonderer Spieler im slowakischen Team, da er als gebürtiger Kanadier mit slowakischen Eltern für die Slowakei bei internationalen Turnieren an den Start gehen kann.

In Breclav (Tschechien) wird der Gruppensieg wohl über Russland zu suchen sein. Die Finalteilnehmer der letzten beiden Jahre haben in diesem Jahr aber gleich sechs 1st Round Picks des diesjährigen KHL Drafts in ihrem Kader. Dazu zählt auch Torhüter Denis Perevozchikov von AK Bars Kazan und der bereits in der OHL für die Guelph Storm tätige Andrei Pedan.

Tschechien hat heuer nach Jahren wieder die Möglichkeit ein Wörtchen mitzureden. So steht in den Reihen der Gastgeber mit Dmitry Jaskin ein Russe, der für Slavia Prag spielt im tschchischen Aufgebot. Jaskin schaffte es heuer auch beim diesjährigen KHL Draft als 1st Round 1st Pick Spieler gedraftet zu werden. Im gestrigen Test gegen Kanada zeigte er bereits mit einem Tor und einem Assist wie wichtig er für die Mannschaft sein wird. Neben dem gebürtigen Russen werden wohl Tomas Kvapil und Tomas Hyka eine wichtige Rolle im Team übernehmen.

Das grosse Fragezeichen ist wie jedes Jahr die USA. Der Sieger von 2003 und Finalist von 2006 hat mit Seth Ambroz aber auch in diesen Jahr nur einen wirklichen Hoffnungsträger in den Reihen. Zu beachten sind aber sicher auch John Gagdreau oder Cason Hohmann, der im gestrigen Testpiel gegen die Slowakei gleich zwei Tore erzielen konnte. Mit Lukas Sutter steht wieder ein weiterer "Sutter" aus der grossen Eishockeyfamilie in einem Kader der USA.

Die Finnen sind nach dem schlechten Abschneiden im letzten Jahr, wo ihnen nur der letzte Platz übrig blieb, mit Jesper Kokkonen, Tomi Wilenius und Ville Järrelainen mit drei sehr guten Zukunftshoffnungen besser aufgestellt als zuletzt.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.