NLA - 50. Spieltag - Samstag, 29. Februar 2020

4 : 1 (2:0, 2:1, 0:0) 

Stadion

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Nicolas Fluri; Roman Kaderli, Dominik Schlegel

Tore

Denis Hollenstein1:008:28
C. Marti
Simon Bodenmann2:014:24
D. Hollenstein, P. Geering
Pius Suter3:025:24
P. Geering
Denis Hollenstein4:031:08
S. Bodenmann, M. Krüger
32:024:1Dario Simion [PP]
E. Thorell, O. Lindberg

Strafen

21:01Oscar Lindberg
2 min - Stockschlag
Dominik Diem27:49
2 min - Hoher Stock
Patrick Geering29:03
2 min - Übertriebene Härte
29:03Jan Kovar
2 min - Übertriebene Härte
29:03Raphael Diaz
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Tim Berni31:47
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 15 Sekunden
Pius Suter33:49
2 min - Übertriebene Härte
33:49Santeri Alatalo
2 min - Übertriebene Härte
41:17Dario Simion
2 min - Stockschlag
45:53Jan Kovar
2 min - Stockschlag
47:19Johann Morant
2 min - Crosscheck
Roman Wick56:07
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 D. Guntern                #30 L. Genoni 88,9% 57:25   
#30 L. Flüeler 96,4% 60:00    #51 L. Hollenstein               
Verteidiger Verteidiger
#24 P. Baltisberger ±0             #22 S. Alatalo -3       3S 2'
#96 T. Berni +1       4S 2' #16 R. Diaz ±0       1S 2'
# 4 P. Geering +2    2A 2S 2' #42 T. Geisser ±0       1S   
# 3 T. Jaakola +2       1S    #74 J. Morant -1          2'
#54 C. Marti +1    1A       #14 L. Stadler ±0       1S   
#56 M. Noreau +1       6S    #17 T. Thiry -3            
#86 D. Trutmann ±0       1S    #58 J. Zgraggen -1       3S   
#49 M. Zryd ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#14 C. Baltisberger ±0       1S    #28 Y. Albrecht -1            
#26 S. Bodenmann +2 1T 1A 2S    #10 J. Bachofner -1       1S   
#89 D. Diem ±0          2' #15 G. Hofmann -1       3S   
#91 D. Hollenstein +3 2T 1A 3S    #48 C. Klingberg -1       2S   
#16 M. Krüger +3    1A 2S    #43 J. Kovar -2       1S 4'
#87 M. Pedretti ±0       1S    #61 S. Leuenberger -1            
#71 F. Pettersson +2       3S    #19 O. Lindberg -1    1A 2S 2'
#18 R. Prassl +1             #46 L. Martschini -1       1S   
#19 R. Schäppi ±0       1S    #88 S. Senteler -1       2S   
#13 J. Sigrist ±0             #59 D. Simion -1 1T    2S 2'
#28 A. Simic +1       1S    #86 E. Thorell -1    1A 2S   
#44 P. Suter +1 1T    5S 2' #12 Y. Zehnder ±0       2S   
#27 R. Wick ±0       3S 2'

Die ZSC Lions holen sich den Qualisieg!

Von Andreas Bernhard

Die ZSC Lions haben den EV Zug mit einer eindrücklichen Leistungen im letzten Spiel an der Spitze abgelöst. Denis Hollenstein hatte bei drei der vier Toren den Stock im Spiel.

Die Anfangsphase gehört mehrheitlich den Innerschweizern. Die Lions tauchten nur gelegentlich vor Genoni auf. Wie in der dritten Minute als der Zuger Goalie einen gut platzierten Schuss von Maxim Noreau mit dem Beinschoner unschädlich machen konnte. Simon Bodenmann verpasste die zweite Zürcher Möglichkeit in der sechsten Minute. Er schlug nach einem Pass von Denis Hollenstein über die Scheibe. Die Zürcher übernahmen ab diesem Zeitpunkt immer häufiger die Initiative und kamen in der neunten Minute zur Führung. Denis Hollenstein schloss einen Solovorstoss nach einer Körpertäuschung gekonnt zum 1:0 ab. Axel Simic scheiterte eine Minute später. Nun mussten sich die Zuger auf einzelne Nadelstiche beschränken. Gregory Hofmann sorgte in der elften Minute dafür, dass sich Lukas Flüeler auszeichnen konnte. Die Zürcher waren in ihren Abschlüssen kaltblütiger. In der 15. Minute übernahm Bodenmann die Scheibe von Hollenstein und erwischte Genoni auf der Stockhandseite zur 2:0 Führung.

Die Lions kamen gleich nach dem Beginn des Mitteldrittels zu einer Riesenchance durch Marcus Krüger. Der Schwede musste sich von Genoni geschlagen geben. Als kurz darauf Oscar Lindberg für einen Stockschlag auf die Strafbank geschickt wurde, waren es aber nicht die Zürcher die zu weiteren Möglichkeiten kamen. Carl Klingberg vergab in Unterzahl eine ausgezeichnete Chance, als er von der linken Seite vors Tor fahren konnte. Die Lions konnten ihn im letzten Augenblick noch am Abschluss hindern. Das dritte Tor für die Zürcher in der 26. Minute kam im direkten Anschluss an eine Parade von Lukas Flüeler gegen Gregory Hofmann. Pius Suter spielte sich durch die Zuger Abwehr und versetzte Genoni herrlich. Es war zugleich der 30. Saisontreffer des Zürchers. Zu reden gab aber auch die Szene in der 30. Minute. Raphael Diaz streckte Marco Pedretti mit einem üblen Ellbogencheck gegen den Kopf nieder und wurde dafür lediglich mit einer 2-Minuten-Stafe bedacht. Spätestens jetzt hätte das Hallenstadion im Normalfall gekocht. So aber hörte man nur die Spieler und Trainer fluchen. Denis Hollenstein seztzte allen Diskussionen kurz nach Ablauf der 31. Minute ein Ende. Er stand völlig alleine vor Genoni, wurde angespielt und bedankte sich mit dem 4:0. Dan Tangnes nahm darauf sein Time-out. Es zeigte kurzzeitig Wirkung. Dario Simion kam eine Minute später zum 4:1. Nicht ganz überraschend fiel der Treffer im Powerplay. Gleich drei Zuger standen direkt vor Flüeler. Marcus Krüger hatte in der 34. Minute das 5:1 auf Stock. Dario Simion verpasste in der 37. Minute auf der Gegenseite das 4:2.

Mit dem 4:1 im Rücken schaukelten Lions das Spiel im letzten Drittel sicher über die Runden. Den Zugern nahmen Genoni bereits vier Minuten vor dem Ende vom Eis, kamen aber zu keinem Treffer mehr. Johan Morant machte sich bei seinem zukünftigen Arbeitgeber keine Freunde. Er verliess das Eis vor dem „Handshake“.

Schüsse aufs Tor: 27:24 (6:8;15:8;6:8)

Bully: 23:31 (6:8;10:14;7:9)

Turnover eigene Zone: 2:1 (1:1;0:0;1:0)

Aufstellung:

ZSC Lions: Flüeler (Ersatz: Guntern); Marti, Noreau; Geering, Jaakola; Berni, Trutmann; Phil Baltisberger; Suter, Krüger, Pettersson; Hollenstein, Diem, Bodenmann; Wick, Prassl, Chris Baltisberger; Pedretti, Schäppi, Sigrist; Simic.

EV Zug: Genoni (Ersatz: Hollenstein); Morant, Diaz; Alatalo, Thiry; Geisser, Zgraggen; Stadler, Zryd; Hofmann, Kovar, Klingberg; Thorell, Lindberg, Martschini; Bachofner, Senteler, Simion; Zehnder, Albrecht, Leuenberger.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Blindenbacher, Ortio (verletzt), Roe (krank), Sutter und Pettersson Wentzel (überzählig).

EV Zug ohne Martinsen, Schlumpf und Schnyder (verletzt) und Langenegger (abwesend).

31:08 Time-out EV Zug

56:07 – 56:53, 56:58 – 58:27 und 58:55 – 60:00 EV Zug ohne Torhüter.

Tabelle

Aktuelle Spiele

Samstag, 29. Februar 2020

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Februar 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829