NHL: Tampa Bay steht vor Finaleinzug

Sonntag, 13. September 2020, 23:32 - Maurizio Urech

Die Tampa Bay Lightning gewannen Spiel 4 gegen die New York Islanders mit 4:1 und führen mit 3:1

Vor der vierten Partie des East Conference Final wurde bekannt dass bei den Islanders Casey Cizikas definitiv nicht mehr zurückkehren wird. Tampa konnte wieder auf Brayden Point und Alex Killorn zählen.

Auch wenn im Startdrittel Tampa die feinere Klinge führte, fielen im Startdrittel keine Tore. Auch im Mitteldrittel war es Tampa welches mehr vom Spiel hatte, erst bei Spielmitte kamen die Islanders dazu Druck auf die Verteidigung von Tampa auszuüben und es war Brock Nelson der mit einer schönen Finte drei Gegenspieler aussteigen lies und zum 0:1 traf. Die Islanders gewannen das nächste Bully und schossen die Scheibe tief, Gourde spielte einen Pass von hinter der Torlinie, Blake Coleman spekulierte richtig und tauchte alleine vor Varlamov auf und traf zum 1:1 Ausgleich. Das nächste Bully gewann Tampa und man nutzte das momentum aus, drei Spieler der Islanders liessen sich von Kucherov anziehen, dieser spielte einen Querpass zu Ondrei Palat der keine Mühe hatte das 2:1 zu erzielen. Zwei Tore innerhalb von 27 Sekunden eine neuer Playoff-Rekord für Tampa. Wenig später hatte Toews bei einem Powerplay für die Islanders Pech als sein Direktschuss vom Pfosten zurückprallte,Vasilevskiy wäre chancenlos gewesen. Bei der nachfolgenden Überzahl für Tampa hatte Palat sogar den dritten Treffer auf dem Stock, auf der Gegenseite scheiterten Pulock mit einem Ablenker und Barzal innert weniger Sekunden an Vasilevskiy.

Tampa drückte anfangs des Schlussdrittels aufs Tempo und nach einem Schuss von Point musste, Eberle auf der Linie für seinen geschlagenen Torhüter retten. In der 44. Minute reichte ein Puckverlust in der Mittelzone der ersten Sturmformation von Tampa um sich herrlich durch zu kombinieren. Kuchervo mit dem Zuspiel für Palat und Brayden Point traf im Slot stehend im zweiten Anlauf zum 3:1 und als die Islanders ohne Torhüter spielten, dauerte es wenige Sekunden bis Pat Maroon ins leere Tor zum 4:1 Schlussresultat traf.

Kalender

<< September 2020 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
141516171920
21222324252627
282930