Turku erneut finnischer Meister

Montag, 17. April 2000, 00:00 - -

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg zum Abschluss und 3:1 Siegen insgesamt verteidigte Turku im Final gegen Jokerit Helsinki seinen Titel. Die überragende Figur bei Turku war der Ex-Davoser Kai Nurminen, der mit 14 Punkten in 10 Spielen auch die Playoff-Skorerwertung gewann. Bei Jokerit tat sich ebenfalls ein früherer "Schweizer" hervor: Ex-Ambri-Flügel Dmitri Kwartalnow trug in elf Playoff-Spielen acht Punkte bei, mehr als der ehemalige NHL-Star Esa Tikkanen.