NLB - 33. Spieltag - Sonntag, 30. Dezember 2018

2 : 3 (0:1, 1:2, 1:0) 

Stadion

Zielbau Arena, Winterthur

Schiedsrichter

Christian Potocan, Ken Mollard; Thomas Wolf, Patrick Stuber

Tore

12:290:1Kaj Suter
R. Hayes, N. Chiquet
31:500:2Marks Lazarevs [PP]
P. Sidler, R. Puide
Anton Ranov [PP]1:234:21
M. Alihodzic, A. Nigro
38:531:3Rihards Puide
K. Suter
Anthony Staiger2:352:35
K. Bozon, M. Alihodzic

Strafen

Anthony Nigro05:33
2 min - Hoher Stock
Silvio Schmutz19:10
2 min - Halten
21:44 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Uinter Guerra31:25
2 min - Haken
Effektive Dauer: 25 Sekunden
32:49Roger Karrer
2 min - Halten
Effektive Dauer: 92 Sekunden
42:45Axel Andersson
2 min - Stockschlag
45:33Fabio Cohen
2 min - Stockschlag
Luca Homberger48:20
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#29 R. Oehninger 88,9% 58:47    #35 D. Guntern 92,9% 60:00   
#39 T. Guggisberg                #80 W. Zürrer               
Verteidiger Verteidiger
#11 P. Blaser +1       1S    #29 A. Andersson +1          2'
#72 U. Guerra -2       1S 2' #96 A. Braun +2       2S   
#37 R. Kobach ±0             #27 X. Büsser -1       2S   
#94 M. Küng ±0             #89 F. Cohen ±0       1S 2'
#33 A. Molina -1       2S    #24 M. Geiger ±0       4S   
#70 S. Pozzorini -1       3S    #98 R. Karrer -1       1S 2'
# 8 M. Roos -1             #77 B. Peter +1            
#15 S. Schmutz +1       2S 2' #16 P. Sidler ±0    1A 2S   
Stürmer Stürmer
#28 M. Alihodzic ±0    2A 1S    #10 R. Calzimiglia -1            
#71 J. Allevi ±0             #19 N. Chiquet +2    1A 1S   
#95 K. Bozon ±0    1A 1S    #13 D. Hardmeier ±0       1S   
#97 S. Hess ±0       1S    #18 R. Hayes +1    1A 2S   
#91 L. Homberger ±0       3S 2' #17 M. Lazarevs ±0 1T    3S   
#36 S. Keller -1       1S    #11 S. Mathew -1            
#21 A. Nigro ±0    1A 2S 2' #61 R. Meier -1            
#63 A. Ranov -1 1T    2S    #15 R. Puide +1 1T 1A 2S   
#17 K. Schmidli ±0             #71 K. Suter +2 1T 1A 2S   
#44 A. Staiger ±0 1T    2S   
#53 T. Wieser ±0       3S   
Weitere Weitere
#22 J. Gomes ±0       3S    #90 C. Kreis ±0       2S   
#94 M. Suter ±0       2S   

Solide Leistung der GCK Lions

Von Hans Peter Rathgeb

Im Kellerduell der Swiss League gewannen die GCK Lions verdient gegen den EHC Winterthur mit 3:2. Das Ergebnis war knapp, die Leistung hingegen solid und der Sieg völlig verdient.

Die GCK Lions spielten von Beginn weg sehr konzentriert und solid. Sie schossen ungewohnt viel aus allen Lagen (17:7 Torschüsse im ersten Drittel), hatten aber zuerst keinen Erfolg damit. Immerhin entstand dadurch stets Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Ihr Führungstreffer in der 13. Minute war dann hoch verdient. Ryan Hayes eroberte sich hinter dem Tor die Scheibe und passte dann von der Seite geschickt vor dem Tor durch, wo Kaj Suter nur noch einschiessen musste.

Im Mittelabschnitt begannen auch die Winterthurer, mehr zu schiessen. Aber sonst war die Defensivleistung der GCK Lions immer noch hervorragend und es schien nur eine Frage der Zeit, wann mehrere Treffer fallen würden. Erst kurz nach Spielmitte schlug es in Überzahl zum 0:2 ein. Mark Lazarevs wurde von Patrick Sidler bedient und zog los. Mit einer schönen Einzelleistung umspielte er den letzten Gegner und schoss hoch in die Torecke. Es war der erster Treffer seit seiner Rückkehr aus Genf. Beim nächsten GCK Ausschluss traf auch Winterthur in Überzahl. Ranov war der glückliche Schütze im zweiten Nachschuss. Eine kuriose Situation führte zum 1:3. Rihards Puide holte die Scheibe hoch aus der Luft und stand plötzlich allein vor dem Torhüter und traf kurz entschlossen.

Im Schlussabschnitt bemühte sich die Winterthur vermehrt und kam verdient zum Anschlusstreffer durch Anthony Staiger, nachdem zuvor schon ein Video entscheiden musste, dass der zweite Winterthurer Treffer noch nicht gefallen war. Die GCK Lions brachten aber den knappen Sieg gekonnt über die Runden und liegen jetzt wieder vor der EVZ Academy über dem Strich in der Tabelle.

EHC Winterthur - GCK Lions 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)

Zielbau Arena. - 727 Zuschauer. – SR: Potocan, Mollard; Wolf/Stuber. – Tore: 13. Kaj Suter (Hayes, Chiquet) 0:1. 32. Lazarevs (Sidler, Puide – Ausschluss Guerra) 0:2. 35. Ranov (Nigro – Ausschluss Karrer) 1:2. 39. Puide (Kaj Suter) 1:3. 53. Staiger (Bozon) 2:3. - Strafen: je 4-mal 2 Minuten.

EHC Winterthur: Oehninger; Guerra, Küng; Molina, Kobach; Blaser, Schmutz; Pozzorini; Staiger, Keller, Wieser; Nigro, Homberger, Gomes; Schmidli, Hess, Roos; Ranov, Alihodzic, Bozon; Allevi.

GCK Lions: Guntern; Karrer, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Sidler; Hayes, Kaj Suter, Chiquet; Puide, Hardmeier, Lazarevs; Kreis, Marco Suter, Cohen; Meier, Calzimiglia, Mathew.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Berni, Riedi (beide verletzt), Backman (ZSC Lions, angeschlagen), Ulmann (ZSC Lions), Brüschweiler, Burger, Sigrist (alle Junioren-WM). 35. Pfostenschuss Geiger. Torschüsse: 28:27. Best Players: Anton Ranov und Rihards Puide.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 30 18-3-3-6 102:79 63
2. Kloten 28 19-0-0-9 109:78 57
3. Olten 29 16-3-3-7 122:85 57
4. Ajoie 29 18-0-0-11 94:66 54
5. Langenthal 30 14-4-4-8 92:77 54
6. Visp 29 13-6-1-9 97:76 52
7. Thurgau 29 14-0-2-13 84:72 44
8. GCK Lions 29 10-1-2-16 85:106 34
9. EVZ Academy 28 9-2-2-15 68:94 33
10. Winterthur 28 5-0-2-21 59:98 17
11. HCB Ticino 29 4-0-0-25 42:123 12

Aktuelle Spiele

Sonntag, 30. Dezember 2018

Winterthur - GCK Lions

Ajoie - Thurgau

Langenthal - EVZ Academy

Chx-de-Fds - Visp

Kloten - HCB Ticino

Kalender

<< Dezember 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31