Freitag, 28. September 2012

4323 Zuschauer

Ambrì: Pacioretty, Pedretti

Fribourg: Bykov, Gamache

Fribourg gewinnt nach Penaltyschiessen

Der HC Fribourg-Gottéron gewinnt eine starke und ausgeglichene Partie mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Die Punkteteilung war nach einer von Fehlern und Kampf geprägten Partie verdient. Beim Debut in der NLA traf der Lockout-Spieler Max Pacioretty mit seinem allerersten Torschuss zum 1:0.

4727 Zuschauer

Lugano: Domenichelli, Simion, Steiner, McLean

Davos: Bürgler, Thornton

6839 Zuschauer

Servette: Mercier, Bezina, Rivera, Simek, Romy

Zug: Suri, Omark

5158 Zuschauer

Kloten: Laich, Bieber

Bern: Scherwey, Ritchie

Bern mit Pech

Der SC Bern hätte das Spiel in Kloten in der Regulären Spielzeit gewinnen sollen. Doch wegen ungenügender Chancenauswertung und viel Pech an den Schlittschuhen endete das Spiel nach Penaltyschiessen mit 3:2 für Kloten.

5161 Zuschauer

Rapperswil: keine Tore

ZSC Lions: Cunti, Bastl, Lashoff, Bärtschi

Rappi hatte Spezza, die Lions die Punkte

Die ZSC Lions gewinnen in Rapperswil klar mit 0:4. Dies obwohl bei den Lakers heute Superstar Jason Spezza sei Debut gab. Die Lakers mussten erfahren, dass Eishockey ein Mannschaftssport, der nicht von einem Einzelspieler derart geprägt werden kann, dass die andern nichts mehr tun müssen.

Freitag, 28. September 2012

200 Zuschauer

GCK Lions: Widmer, Kühni

Martigny: Sirokovs, MacMurchy, Malgin, Rimann

GCK Lions verlieren wieder

Zum zweiten Mal in Folge mussten sich die GCK Lions nach den drei Startsiegen geschlagen geben. Der starke Spitzenreiter Red Ice Martigny behielt auch in Küsnacht seine reine Weste ohne Verlustpunkte. Der Sieg ging völlig in Ordnung, auch wenn die Tore etwas glücklich fielen.

4752 Zuschauer

Olten: Krebs, Fretter, Pargätzi, Schwarzenbach, Aeschlimann

Langenthal: Cadonau

Olten im Derby mit mehr Feuer und Wille

Der EHC Olten besiegt den SC Langenthal im ersten Derby der Saison deutlich mit 5:1. Die Oltner waren besser und machten vor dem gegnerischen Tor einen gefährlicheren Eindruck, obwohl die Langenthaler mehr aufs gegnerische Tor schossen.

698 Zuschauer

Thurgau: Büsser, Küng

Visp: Triulzi (2), Tremblay (2), Forget, Furrer, Schüpbach

3714 Zuschauer

Lausanne: Stalder, Conz, Burki

Ajoie: Hauert, Desmarais, D'Urso, Stucki (2), Mottet

1316 Zuschauer

Sierre: Schumann (2), Mathez, Gay, Wiedmer

Chx-de-Fds: Jinman, Mondou (2), Ruhnke

Tabelle

1. Servette 6 6-0-0-0 20:9 18
2. Lugano 6 3-1-1-1 20:13 12
3. +1 ZSC Lions 7 4-0-0-3 21:16 12
4. +1 Fribourg 6 2-2-0-2 19:14 10
5. -2 Rapperswil 6 2-1-1-2 13:21 9
6. Biel 5 2-1-0-2 13:12 8
7. +2 Kloten 6 1-2-1-2 16:17 8
8. Bern 6 2-0-2-2 13:15 8
9. -2 Davos 6 1-1-2-2 19:18 7
10. +1 Ambrì 5 1-0-1-3 12:19 4
11. -1 SCL Tigers 4 0-1-1-2 7:10 3
12. Zug 5 1-0-0-4 11:20 3

Kalender

<< September 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930