Freitag, 18. Oktober 2019

6904 Zuschauer

Servette: Wick, Winnik

Lausanne: Bertschy

5886 Zuschauer

SCL Tigers: Earl (2), DiDomenico

Ambrì: Hofer, Egli, D'Agostini

Ambri-Piotta knapp stärker

In einer intensiven und kämpferischen Partie sichern sich die Leventiner den Zusatzpunkt im Penaltyschiessen. Die Hausherren haben zum wiederholten Mal eine gute Partie geliefert aber im Abschluss gesündigt, während Ambri für eine starke und engagierte Leistung belohnt wurde.

15777 Zuschauer

Bern: Pestoni (2)

Lugano: Bürgler, Fazzini, Bertaggia (2), Zangger

Cleveres Lugano holt 3 Punkte aus Bern

Zum heutigen Meisterschaftsspiel zwischen Bern und Lugano durfte man gespannt sein, in welcher Form sich Mark Arcobello nach der Bekanntgabe seines Transfers zu den Tessinern (ab Saison 2020/21) präsentieren wird. Es erwartete uns aber alles andere als ein Knallerspiel.

6915 Zuschauer

Zug: Hofmann, Morant

Rapperswil: Schlagenhauf, Ness, Simek

Rapperswil gewinnt gegen harmloses Zug

Die Zuger konnten die Form aus den letzten Spielen nicht bestätigen. Die Lakers waren nicht dominant aber die konsequentere Mannschaft heute Abend. Sie erarbeiteten sich den Sieg und gewannen verdient.

5435 Zuschauer

Davos: Tedenby, Rantakari, Lindgren, Paschoud, Baumgartner

Biel: Pouliot, Cunti

6036 Zuschauer

Fribourg: Desharnais (2)

ZSC Lions: Pettersson, Noreau, Prassl, Suter

Freitag, 18. Oktober 2019

2182 Zuschauer

Sierre: Montandon, Privet, Castonguay

HCB Ticino: Cavalleri

2323 Zuschauer

Olten: Knelsen, Rexha, Wyss, Weder, Weibel (2)

Winterthur: Bleiker, Wieser, Brace

1923 Zuschauer

Chx-de-Fds: keine Tore

Langenthal: Sterchi, Kummer, Tschannen, Küng

180 Zuschauer

GCK Lions: Suter, Riedi, Chiquet, Rizzello, Braun

Ajoie: Thibaudeau, Hazen (2), Devos

GCK Lions bodigen Leader Ajoie

Mit ihrer besten Mannschaftsleistung der Saison kämpften die GCK Lions den technisch starken Tabellenführer Ajoie mit 5:4 nach Verlängerung nieder. Held des Abends war Verteidiger Alexander Braun, der nach 21 Sekunden nach einer herrlichen Einzelleistung den Siegtreffer markierte. Zudem nutzten die Zürcher drei von vier Überzahlsituationen zu Toren aus.

4747 Zuschauer

Kloten: Knellwolf (2), Kellenberger, Lemm

Thurgau: Rundqvist, Hobi, Jones

Klotener Heimsieg über Direktkonkurrent Thurgau

In einer hart umkämpften Partie kann sich Kloten letztlich verdient mit 4:3 Toren durchsetzen gegen einen HC Thurgau, welcher sehr kompakt gestanden ist und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt hat.

Tabelle

1. ZSC Lions 14 7-2-2-3 53:39 27
2. Biel 14 6-3-2-3 37:32 26
3. Servette 14 6-2-1-5 41:39 23
4. Lugano 14 5-2-3-4 39:39 22
5. Lausanne 12 7-0-0-5 37:35 21
6. Zug 12 5-2-2-3 46:37 21
7. Rapperswil 14 3-4-1-6 33:39 18
8. Bern 13 3-2-3-5 38:44 16
9. SCL Tigers 14 3-1-5-5 35:46 16
10. Davos 9 4-1-1-3 31:26 15
11. Ambrì 13 4-1-1-7 29:35 15
12. Fribourg 11 3-1-0-7 23:31 11

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031