NLA - 19. Spieltag - Freitag, 28. Oktober 2011

1 : 3 (0:0, 1:1, 0:2) 

Zuschauer

6283 Zuschauer (82% Auslastung)

Kolping Arena, Kloten

Schiedsrichter

Stephane Rochette; Roman Kaderli, Simon Wüst

Tore

Vojtech Polak1:025:44
S. Kellenberger, M. Jenni
33:441:1Ivo Rüthemann
keine Assists
53:471:2David Jobin [PP]
J. Kwiatkowski, B. Ritchie
59:191:3Jean-Pierre Dumont
J. Vigier
ins leere Tor

Strafen

Philippe Schelling01:43
2 min - Halten
04:50Andreas Hänni
2 min - Halten
18:07Philippe Furrer
2 min - Crosscheck
Marcel Jenni35:04
2 min - Haken
35:40Jean-Pierre Vigier
2 min - Behinderung
37:47Philippe Furrer
2 min - Beinstellen
39:44Andreas Hänni
2 min - Hoher Stock
Matthias Bieber43:29
2 min - Behinderung
Vojtech Polak48:16
2 min - Behinderung
Michael Liniger52:32
2 min - Haken
Effektive Dauer: 75 Sekunden
Duvie Westcott52:44
2 min - Bandencheck
52:52Martin Plüss
2 min - Beinstellen
59:50Andreas Hänni
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 10 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#84 M. Flückiger                #39 M. Bührer               
#66 R. Rüeger                #35 O. Gigon               
Verteidiger Verteidiger
#11 S. Berger ±0             #29 P. Furrer +1       1S 4'
#58 E. Blum -1       3S    # 2 B. Gerber +1            
#25 M. Du Pont -1       2S    #49 A. Hänni -1       1S 6'
#95 C. Marti ±0             # 9 M. Höhener +1       1S   
#15 P. Schelling ±0       1S 2' #72 D. Jobin ±0 1T    1S   
#16 D. Westcott ±0       1S 2' # 8 J. Kwiatkowski +1    1A 2S   
#52 B. Winkler ±0             # 4 D. Meier -1            
Stürmer Stürmer
#44 M. Bieber -2       2S 2' #89 P. Berger -1            
#13 S. Bodenmann ±0       1S    #83 C. Bertschy +1            
#71 Y. Herren ±0             #17 J. Dumont +1 1T    2S   
#17 A. Jacquemet ±0       1S    #20 E. Froidevaux -1       1S   
#10 M. Jenni +1    1A    2' #51 R. Gardner ±0       1S   
#87 S. Kellenberger +1    1A 3S    #24 C. Neuenschwander ±0            
#41 M. Liniger -1       1S 2' #28 M. Plüss +2          2'
#46 V. Polak +1 1T    3S 2' #26 M. Reichert -1       1S   
#23 T. Santala -2       3S    #93 B. Ritchie ±0    1A 2S   
#22 V. Stancescu ±0       1S    #32 I. Rüthemann +1 1T    5S   
#19 S. Sutter ±0       1S    #10 T. Scherwey ±0       1S   
#94 S. Walser ±0             #92 J. Vermin ±0            
#27 R. Wick -2       1S    #11 J. Vigier +1    1A 1S 2'

Dumonts Einstand gelungen

Von Urs Berger

Was zuerst ein langweiliges Spiel zu werden drohte, wurde gegen Schluss packend. Beim 3:1 Sieg des SC Bern sorgte der Powerplay-Treffer von David Jobin in der 54. Minute für die Entscheidung.

Die gute Nachricht für die Kloten Flyers war vor dem Spiel. Romano Lemm hatte heute die 5 1/2 Stündige Operation gut überstanden. Dem Klotener Stürmer wurde ein Hirnnerventumor entfernt. Dank dieser guten Nachricht spielte Kloten ohne Ängste um ihren Teamkameraden auf. Dementsprechend entwickelte sich denn auch das Spiel. Kloten hatte die etwas besseren Chancen in den ersten Minuten. Bern kam mit Fortdauer des ersten Drittels ebenfalls zu ihren Chancen, konnte diese, wie auch der Gastgeber, nicht ausnützen. Die Flyers wurden nach der Pause besser und erarbeiteten sich auch die eine oder andere Chance mehr als die Berner. Der Treffer von Vojtech Polak in der 26. Minute war denn auch verdient, auch wenn Dominik Meier bei diesem Treffer eine unglückliche Figur machte.

Strafen hüben.....

Bern versuchte in der Folge das Spiel auszugleichen. Sie erhöhten den Druck auf die Verteidigung der Gastgeber. Kamen aber zu keinen zwingenden Torchancen. Erst als in der 34. Minute die Klotener eine Scheibe in der Angriffszone nachlässig verloren, konnte Ivo Rüthemann alleine davon ziehen und zum Ausgleich treffen. Der SC Bern erhoffte sich nach diesem Ausgleich mehr. Und machten Druck auf Ronnie Rüeger. Doch anstelle eines Tores, mussten die Berner in den letzten fünf Minuten des mittleren Spielabschnittes gleich drei Mal auf der Strafbank platz nehmen. Kloten vermochte diese Chancen aber nicht zu nutzen und vergaben die mögliche Führung vor dem Schlussabschnitt kläglich. Dies sollte sich im Verlaufe des letzten Abschnittes Rächen.

... wie drüben

Im dritten Drittel konnte der SC Bern den Versuch starten, seine Powerplayquote zu verbessern. Als die Gäste in der 53. Minute eine doppelte Überzahlsituation zugesprochen erhielt, hoffte man auf einen Treffer. Nur Sekunden nach der zweiten Strafe gegen Kloten musste aber Martin Plüss ebenfalls auf die Sünderbank. Bern konnte weiter mit einem Mann mehr agieren und es war David Jobin, welche diese Möglichkeit am Schopf packte und die Gäste mit 2:1 in Führung schoss. Bern verteidigte sich nun geschickt und konnte 90 Sekunden vor Schluss beinahe auf 3:1 erhöhen. Ronnie Rüeger blieb aber im Duell gegen den anstürmenden Berner Sieger. Die Kloten Flyers versuchten alles und ersetzten ihren Torhüter 50 Sekunden vor Ende der Partie durch einen sechsten Feldspieler. Diese Chance liess sich Neuzuzug Jean-Pierre Dumont beim SC Bern nicht nehmen und traf zum 3:1 für seinen neuen Arbeitgeber.

Dumont wird sich steigern

Trotz des Treffers von Jean-Pierre Dumont kurz vor Ende des Spieles sah man, dass der Kanadier noch viel Luft nach oben hat. Noch gelang ihm nicht alles wie gewünscht. Er wird sich jedoch in den kommenden Spielen weiter steigern und so zu einem sicheren Wert in der Mannschaft der Berner reifen. Ob der ehemalige NHL-Spieler aber die Mangelnde Chancenauswertung der Berner wird verbessern können, bleibt abzuwarten. Denn auch heute Abend war nicht alles sattelfest.

Telegramm:

Kloten Flyers – SC Bern 1:3 (0:0; 1:1; 0:2)

Kolping Arena, Kloten. – 6283 Zuschauer. - SR: Rochette (Kaderli, Wüst).

Tore: 25:44 Polak (Kellenberger, Jenni) 1:0; 33:44 Rüthemann 1:1; 53:47 Jobin (Kwiatkowski, Ritchie; Ausschluss Liniger, Westcott, Plüss) 1:2; 59:19 Dumont (Vigier) 1:3.

Strafen: Kloten 6 x 2`; Bern 7 x 2`

Kloten: Rüger (Flückiger); Blum, DuPont; Berger, Schelling; Winkler, Westcott; Sutter, Marti; Bieber, Santala, Wick; Stancescu, Liniger, Bodenmann, Polak, Kellenberger, Jenni; Jacquemet, Walser, Herren.

Bern: Bührer (Gigon); Furrer, Kwiatkowski; Gerber, Höhener; Hänni, Jobin; Meier; Dumont, Ritchie, Vigier; Scherwey, Gardner, Vermin; Rüthemann, Plüss, Bertschy; Recihert, Froidevaux, Berger; Neuenschwander.

Bemerkungen: Kloten ohne Du Bois, Nardgren, Steiner, Hollenstein (alle verletzt) und Lemm (Krank) – Bern ohne Déruns, Lötscher, Morant, Roche (alle verletzt) und Fritsche (überzählig) -

Tabelle

1. Fribourg 20 11-3-3-3 60:43 42
2. Davos 19 11-2-1-5 63:49 38
3. Kloten 20 11-1-3-5 65:41 38
4. +1 Bern 19 9-2-3-5 54:51 34
5. -1 Zug 17 7-5-2-3 67:51 33
6. ZSC Lions 20 7-4-1-8 54:54 30
7. Lugano 19 7-2-4-6 60:59 29
8. Ambrì 19 6-2-3-8 48:53 25
9. Biel 18 6-2-2-8 36:43 24
10. SCL Tigers 19 5-2-1-11 50:65 20
11. Servette 19 2-3-4-10 42:61 16
12. Rapperswil 19 4-0-1-14 34:63 13

Aktuelle Spiele

Freitag, 28. Oktober 2011

Servette - Fribourg

Biel - SCL Tigers

Kloten - Bern

Lugano - Davos

ZSC Lions - Rapperswil

Kalender

<< Oktober 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31