NLA - Dienstag, 9. Februar 2021

1 : 2 (0:1, 1:1, 0:0) 

Stadion

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Daniel Piechaczek, Stefan Hürlimann; Marc-Henri Progin, Daniel Duarte

Tore

04:590:1Dario Bürgler
T. Haussener, B. Wolf
Flavio Schmutz1:125:09
A. Dostoinov, F. Lardi
37:451:2Mikkel Bodker
M. Arcobello

Strafen

13:00Alessandro Chiesa
2 min - Haken
Pascal Berger21:33
2 min - Stockschlag
25:38Raphael Herburger
2 min - Beinstellen
33:04Sandro Zangger
2 min - Haken
43:17Luca Fazzini
2 min - Haken
46:31 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Sebastian Schilt48:37
2 min - Behinderung

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#29 D. Stettler 93,9% 58:29    #34 N. Schlegel               
#35 G. Zaetta                #39 S. Zurkirchen 97,3% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#95 C. Aeschbach ±0             #45 E. Antonietti ±0            
#86 A. Bircher ±0             #27 A. Chiesa ±0       2S 2'
#72 S. Erni -1       5S    #72 T. Heed +2       3S   
#66 T. Grossniklaus ±0       1S    #58 R. Loeffel ±0       1S   
#27 A. Huguenin -1       4S    #22 M. Nodari -1            
# 2 F. Lardi ±0    1A 1S    #95 T. Wellinger +1       1S   
# 7 L. Leeger ±0       1S    #32 B. Wolf ±0    1A 1S   
#77 S. Schilt ±0          2'
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons ±0             #36 M. Arcobello ±0    1A 3S   
#19 P. Berger -1       1S 2' #10 A. Bertaggia ±0       1S   
#62 A. Dostoinov +1    1A 3S    #89 M. Bodker ±0 1T    3S   
#25 L. In-Albon ±0             #87 D. Bürgler +1 1T    2S   
#49 B. Maxwell -1       7S    #17 L. Fazzini ±0       3S 2'
#11 M. Nilsson -1       1S    #14 T. Haussener +2    1A      
#94 P. Petrini -1       2S    #16 R. Herburger +1       3S 2'
#13 S. Rüegsegger ±0             #24 J. Lajunen ±0       3S   
#40 F. Schmutz +1 1T    5S    #12 D. Lammer -1       2S   
#71 J. Schmutz -1       5S    #38 R. Sannitz ±0            
#98 J. Sturny -1             # 9 R. Suri ±0       4S   
#33 K. Weibel +1       1S    #91 J. Walker ±0            
#94 S. Zangger ±0       1S 2'

Luganos siebter Streich

Von Simon Wüst

Mit der neunten Niederlage aus den letzten zehn Spielen steht es nicht gut um die SCL Tigers. Auch heute war ihre Leistung ungenügend. Lugano überzeugte zwar nicht, aber gegen einen schwachen Gegner reichte die Leistung für den siebten Sieg in Folge.

In den ersten Minuten gab es wenig Unterbrüche, ein flüssiger Match aber qualitativ nicht besonders hochstehend. Aber das ist man sich an der Ilfis gewohnt, die Hausherren überzeugen bekanntlich mehr mit Kampf und Engagement als mit Klasse. Der Gegner aus Lugano, mit sechs Siegen in Folge im Gepäck, vermochte seine Topform im ersten Drittel noch nicht unter Beweis zu stellen. Sie waren zwar gefährlicher als die Langnauer, aber nicht zwingend vor dem Tor. Einziges Highlight bis zur ersten Sirene war der Führungstreffer der Luganesi in der fünften Minute. Bei einem schnellen Konter Zwei gegen Eins über Haussener schloss Dario Bürgler kaltblütig ab. Der junge Damian Stettler in Langnaus Tor hatte wenig Chance auf eine Abwehr.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start ins Mitteldrittel. Bei einem langen und eigentlich harmlosen Pass aus der Verteidigung ging bei Luganos Defensive Flavio Schmutz vergessen. Dieser entwischte und schloss seinen Alleingang auf Zurkirchen erfolgreich ab. Anschliessend kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit guten Tormöglichkeiten hüben wie drüben. Aber beide Teams sündigten bei der Chancenverwertung. Langsam flachte das Spiel wieder ab, trotzdem klingelte es noch dreimal am Torgehäuse. Zweimal trafen die Emmentaler kurz hintereinander nur den Pfosten, etwas später verhinderte die Latte den Tessiner Führungstreffer. Dieser folgte dann zwei Minuten vor Drittelsende. Mikkel Bodker zog von hinter dem Tor in den Slot und erwischte Stettler glücklich zwischen den Schonern. Dieser zeigte bis dahin eine sehr gute Leistung.

Im Schlussdrittel war das Spielgeschehen sehr ausgeglichen und beide Teams neutralisierten sich mehrheitlich. Langnau liess nichts unversucht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Aber entweder fehlte die Präzision im Abschluss oder Zurkirchen in Luganos Tor stand im Weg. Auch in diesem Spiel war die grösste Schwäche der SCL Tigers offensichtlich: das Powerplay. Heute liessen sie fünf Gelegenheiten ungenutzt verstreichen! Auf Seiten der Tessiner war eine gewisse Vorsicht zu spüren, aber auch sie hatten ihre Chancen das Spiel zu entscheiden, blieben aber offensiv unter den Erwartungen. Bis zum Schluss gab es keine Resultatveränderung mehr und die Gäste gingen mit einem knappen aber schlussendlich verdienten Sieg vom Eis.

SCL Tigers – HC Lugano 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)

Ilfishalle. – 0 Zuschauer – SR: Piechaczek/Hürlimann, Progin/Duarte

Strafen: SCL Tigers 2 x 2 Minuten ; HC Lugano  5 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler:

SCL Tigers: J.Salzgeber, R.Melnalksnis, R.Earl, R.Kuonen, B.Neukomm, Y.Blaser, I.Punnenovs, N.Diem, A.Glauser (verletzt); B.Gugenheim, J.Bieri (Swiss League)

HC Lugano: G.Morini, E.Riva (verletzt); T.Traber (überzählig); P.Kurashev, D.Carr (abwesend); L.Vedova, L.Matewa, M.Romanenghi (Swiss League)

Bemerkungen: 32.Minute Pfostenschuss SCL Tigers (Dostoinov); 35.Minute Pfostenschuss SCL Tigers (Weibel); 38.Minute Lattenschuss HC Lugano (Heed); 59:40 Timeout SCL Tigers; 58:27-60:00 SCL Tigers ohne Torhüter

Best Player Wahl:

#29 Damian Stettler (SCL Tigers)

#89 Mikkel Bodker (HC Lugano)

Tabelle

1. Zug 33 19-5-6-3 120:83 73
2. ZSC Lions 35 17-4-5-9 115:90 64
3. Fribourg 35 19-2-3-11 110:106 64
4. Lugano 33 15-5-1-12 91:83 56
5. Davos 35 14-4-3-14 129:122 53
6. Lausanne 26 14-4-1-7 87:56 51
7. Biel 34 12-5-4-13 100:98 50
8. Servette 29 13-4-2-10 96:72 49
9. Rapperswil 36 10-3-3-20 96:118 39
10. Ambrì 32 7-3-6-16 64:94 33
11. SCL Tigers 34 6-2-5-21 69:129 27
12. Bern 26 6-1-3-16 57:83 23

Aktuelle Spiele

Dienstag, 9. Februar 2021

Fribourg - Bern

Zug - Biel

SCL Tigers - Lugano

Servette - Davos

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222325262728