NLA - Final - Mittwoch, 27. April 2022

4 : 1 (0:0, 1:1, 3:0) 

Zuschauer

7200 Zuschauer (ausverkauft)

Bossard Arena, Zug

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Micha Hebeisen; David Obwegeser, Dario Fuchs

Tore

30:510:1Denis Malgin
D. Diem
Dario Simion1:137:59
J. Kovar, F. Herzog
Dario Simion [SH]2:151:16
keine Assists
Dario Simion3:157:46
J. Kovar
Jan Kovar4:158:49
S. Leuenberger

Strafen

08:04Reto Schäppi
2 min - Halten
19:16Marco Pedretti
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
19:16Marco Pedretti
5 min - Kniestich
19:24Yannick Weber
2 min - Stockschlag
39:42Phil Baltisberger
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Marco Müller45:39
2 min - Halten
Yannick Zehnder49:31
2 min - Bandencheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 96,3% 60:00    #43 J. Kovar 93,5% 58:58   
#51 L. Hollenstein                #35 L. Waeber               
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau ±0       1S    #81 M. Aeschlimann ±0            
# 5 C. Djoos +1       3S    #24 P. Baltisberger ±0       1S 2'
#66 N. Gross ±0             # 4 P. Geering ±0            
#19 N. Hansson +2       4S    #54 C. Marti ±0       1S   
#44 S. Kreis +2       1S    #56 M. Noreau -3       1S   
#18 D. Schlumpf +1       2S    #86 D. Trutmann ±0            
#14 L. Stadler ±0       1S    # 6 Y. Weber ±0       5S 2'
Stürmer Stürmer
#28 D. Allenspach ±0       1S    #10 S. Andrighetto -4       3S   
#10 J. Bachofner -1             #51 J. Azevedo -2       3S   
#68 F. Herzog +1    1A 2S    #14 C. Baltisberger -3            
#15 G. Hofmann +1       2S    #26 S. Bodenmann ±0            
#48 C. Klingberg ±0       2S    #89 D. Diem +1    1A      
#43 J. Kovar +4 1T 2A 4S    #91 D. Hollenstein -4       4S   
#61 S. Leuenberger +1    1A       #16 M. Krüger ±0            
#22 D. Luca Andrea                #62 D. Malgin -2 1T    2S   
#86 M. Müller ±0       2S 2' #87 M. Pedretti ±0          25'
#88 S. Senteler ±0             #19 R. Schäppi ±0       2S 2'
#59 D. Simion +3 3T    5S    #13 J. Sigrist -1       2S   
#26 R. Suri ±0       1S    #78 K. Sopa +1            
#12 Y. Zehnder -1       2S 2'
Weitere
#22 T. Kivisto               

Der dreifach Simion lässt Zug jubeln

Von Pascal Zingg

Special Teams sind vor allem in den Playoffs ein entscheidender Faktor um Spiele zu gewinnen. Dies war auch in der heutigen Finalpartie zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions so. Allerdings waren es diesmal die verpassten Powerplay-Chancen, die diesem Spiel den Stempel aufdrückten und den 4:1-Sieg des EV Zug einleiteten.

Auch wenn der EV Zug die bessere Mannschaft ist, so finden die ZSC Lions immer wieder Wege ins Spiel zu kommen. Wenig überraschend war deshalb auch das heutige Spiel lange ausgeglichen. Ausgerechnet in jenen Momenten, als man dachte der ZSC würde nun eine Oberhand kriegen, schlugen die Zuger jedoch kaltblütig zu. Die Szene des Spiels ereignete sich in der 52. Minute, als die Zürcher in ihrem zweiten Powerplay zu sorglos mit der Scheibe umgingen. Weil Chris Baltisbergers Pass zu nonchalante war, konnte Jan Kovar die Scheibe hinter dem gegnerischen Tor abfangen und einen tödlichen Pass auf Dario Simion spielen. Dieser hatte derweil keine Mühe die Scheibe unter der Latte zu versorgen.

Da die Lions nicht in jedem Spiel einen späten Rückstand aufholen können, war dies bereits die Entscheidung. Unterstrichen wurde diese Tatsache durch zwei Empty Netter von Simion und Jan Kovar. Wie schon Montag hatten die Lions dieses Spiel aber nicht in der Schlussphase verloren. Dies zeigt die Tatsache, dass die Zürcher nach dem 1:0 im zweiten Drittel für eine kurze Phase das bessere Team waren. Der Grund für die gute Phase des ZSC lag ebenfalls in den Special Teams. Nach einem Kniestich von Marco Pedretti mussten sich die Zürcher zu Beginn des zweiten Drittels in Unterzahl wehren. Weil Yannick Weber in dieser Phase eine weitere Strafe kassierte, taten sie dies phasenweise gar mit zwei Mann weniger. Da beim EV Zug das Powerplay jedoch ähnlich schlecht funktionierte, wie bei den Lions, waren es vor allem die Zürcher, die von dieser Phase profitierten.

Mit gestärkten Selbstvertrauen konnte man zur Spielmitte gar in Führung gehen. Wieder einmal war es Denis Malgin, der zum 1:0 traf. «Wenn du so viele Powerplay-Minuten nicht nützen kannst und dann auch noch ein Tor kriegst, dann hast du viele Gründe den Fokus zu verlieren», erkannte Dan Tangnes. Das sein Team diesen Fokus jedoch nicht verlor, machte der Zuger Trainer als Schlüssel für diesen Sieg aus. Hierbei ist zu sagen, dass der ZSC nach dem Treffer zwar die bessere Mannschaft war, seine Chancen auf das 2:0 jedoch nicht nutzen konnte. Stattdessen war es Dario Simion, der in der 38. Minute auf Pass von Jan Kovar traf. «Ich hatte gesehen, dass der Torhüter nicht in der richtigen Position war und zog ab», erklärte Simion nach dem Spiel.

Zusammen mit seinen beiden Treffern im letzten Drittel gelang Simion damit ein Hattrick. «Big Players step up in big moments», zeigte sich Dan Tagnes beeindruckt ab der Leistung des Tessiners. Mit «Big Players» sprach Tagnes aber nicht nur Simion an. Nein, auch Jan Kovar, der dem Tessiner die Scheibe bei allen drei Toren zuspielte, war heute eine überragende Figur. Dass er seine Leistung am Schluss des Spiels mit seinem ersten Finaltreffer krönte, war dabei nur die Spitze des Eisberges.

Gerade die Tatsache, dass beim EVZ die Reihe um Kovar und Simion die Spiele nun gewinnen kann, zeigt, dass sich in dieser Serie etwas verändert hat. Vergab Simion in den ersten Spielen jeweils den Siegtreffer, war er in den beiden letzten Spielen ein entscheidender Faktor. Salopp gesagt, kann man diese Serie deshalb so zusammenfassen: Trifft Simion, gewinnt der EVZ. Ob sich diese Weisheit auch am Freitag im Hallenstadion bewahrheiten wird, weiss ich aktuell noch nicht. Klar ist jedoch, dass nach der zweiten Niederlage auch der ZSC einige Gründe hat, den Fokus zu verlieren. Ausserdem steht man nach dem Anschlusssieg der Zuger nun ebenfalls unter Druck, kann man den Sack am Freitag nicht zu machen, sind die Trümpfe wieder vollends beim Qualisieger aus Zug.

Playoff

FINAL

1Zug221144
3ZSC Lions332211

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 27. April 2022

Zug - ZSC Lions

Kalender

<< April 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930