NLA - 26. Spieltag - Freitag, 19. November 2021

5 : 2 (1:1, 3:0, 1:1) 

Zuschauer

6733 Zuschauer (94% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Daniel Piechaczek, Thomas Urban; Dominik Altmann, Eric Cattaneo

Tore

09:450:1Diego Kostner
E. Bianchi, Y. Burren
Libor Hudacek1:116:34
S. Alatalo, T. Josephs
Calvin Thürkauf2:120:14
T. Josephs, M. Müller
Romain Loeffel [PP]3:122:44
L. Fazzini, M. Bodker
Santeri Alatalo4:135:24
E. Riva, L. Fazzini
48:224:2Zaccheo Dotti
B. McMillan, I. Pestoni
Giovanni Morini5:259:19
keine Assists

Strafen

Yannick Herren04:34
2 min - Haken
Samuel Guerra17:35
2 min - Beinstellen
21:06Isacco Dotti
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 98 Sekunden
25:19Cédric Hächler
2 min - Beinstellen
Santeri Alatalo31:32
2 min - Behinderung
31:32Tobias Fohrler
2 min - Diving (Schwalbe/Vortäuschung)
Giovanni Morini37:30
2 min - Crosscheck
40:00Isacco Dotti
2 min - Haken
Bernd Wolf45:07
2 min - Haken
Romain Loeffel54:41
2 min - Crosscheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. Schlegel 91,7% 60:00    # 1 B. Conz 82,6% 40:00   
#29 T. Fatton                #40 D. Ciaccio 100,0% 15:22   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo +1 1T 1A 5S 2' #77 Y. Burren -1    1A 2S   
#27 A. Chiesa -1             # 7 I. Dotti ±0       1S 4'
#28 S. Guerra -1       2S 2' #27 Z. Dotti ±0 1T    1S   
#58 R. Loeffel +1 1T    1S 2' #90 J. Fischer -1            
#25 M. Müller +2    1A 2S    # 5 T. Fohrler -2       2S 2'
#37 E. Riva +1    1A 3S    #10 J. Hietanen ±0       1S   
#32 B. Wolf +1          2' #17 C. Hächler +1          2'
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello -1       1S    #20 E. Bianchi -2    1A      
#89 M. Bodker       1A       #87 D. Bürgler -1       7S   
#17 L. Fazzini +1    2A 4S    #36 M. D'Agostini ±0            
#16 R. Herburger +1       4S    #14 G. Dal Pian -1            
#11 Y. Herren ±0          2' #12 D. Grassi +1       1S   
#79 L. Hudacek +1 1T    3S    #44 A. Heim -1       1S   
#19 T. Josephs +1    2A 1S    #11 J. Kneubühler ±0            
#23 G. Morini +1 1T    2S 2' #22 D. Kostner -1 1T    2S   
# 9 Y. Stoffel ±0             #21 B. McMillan ±0    1A 1S   
#97 C. Thürkauf +2 1T    2S    #88 I. Pestoni ±0    1A 2S   
#21 T. Traber ±0             #93 P. Regin -1       3S   
#52 L. Vedova ±0             #18 N. Trisconi -2            
#91 J. Walker ±0             #16 D. Zwerger ±0            

Lugano gewinnt 4. Tessinerderby mit 5:2

Von Maurizio Urech

Die Bianconeri entschieden das Derby im Mitteldrittel dank den Toren durch Calvin Thürkauf, Romain Loeffel und Santeri Alatalo.

Beim vierten Tessinerderby in dieser Saison war bei Ambri-Piotta Kozun der überzählige Ausländer, Conz hütete das Tor. Bei den Bianconeri spielte Niklas Schlegel, Yannick Herren stürmte mit Arcobello und Fazzini, dafür fehlte Bertaggia.

Die Startphase der Partie war ausgeglichen, dann kassierte ausgerechnet Herren die erste Strafe der Partie. Nach wenigen Sekunden tauchte McMillan alleine vor Schlegel auf der sein Veto einlegte.. Nach dem Face-Off kam Herburger zum Konter, Conz auf dem Posten. Nachdem Conz einen Weitschuss von Alatalo akrobatisch parierte, bediente auf der Gegenseite Bianchi mit einem Rückpass Diego Kostner der zum 0:1 traf. Die Bank der Bianconeri war verärgert, denn wenige Sekunden vorher hätte Ambri eine Strafe wegen eines Wechselfehlers kassieren müssen. Bürgler hatte zweimal das zweite Tor für Ambri auf dem Stock, doch er scheiterte beide Male alleine vor Schlegel. In der 17. Minute kam Lugano zu einem Angriff über mehrere Stationen, Alatalo bediente Libor Hudacek der genau in die entfernte Ecke zum 1:1 Ausgleich traf. Dann sorgte Pestoni zweimal für Unruhe vor dem Tor von Lugano, bei der zweiten Situation konnte ihn Guerra nur mit einem Foul stoppen. In dieser Überzahl kam Ambri nur zu einem Abschluss durch Regin.

Das Mitteldrittel begann mit einem Knalleffekt, nach dem gewonnen Bully kam Calvin Thürkauf an die Scheibe, er liess Hietanen uralt aussehen und bezwang Conz zum 2:1. Wenige Sekunden später kassierte I. Dotti eine Strafe, nach einer ersten Möglichkeit für Hudacek die Conz neutralisierte, prallte die Scheibe genau vor die Schaufel von Romain Loeffel der zum 3:1 traf. Daraufhin nahm Cereda sein Time-out. Nach einer weiteren Chance für Bürgler kam Lugano zu einer weiteren Überzahl, doch diesmal hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten, Pestoni mit dem Querpass für Heim der an Schlegel scheiterte genauso wie wenig später Regin. Bei Spielhälfte hatte Lugano Glück dass ein Weitschuss von Hietanen vom Pfosten zurückprallte. Bei einer vier gegen vier Situation hatten Riva und Fazzini Chancen. Nach einem Angriff von Lugano erbte Santeri Alatalo die Scheibe, er bewies viel Geduld und verzögerte geschickt bis er Conz zum 4:1 bezwingen konnte. Bei einer weiteren Überzahl für Ambri bediente Pestoni D'Agostini, Endstation Schlegel.

Anfangs des Schlussdrittels ersetzte Damiano Ciaccio Benjamin Conz im Tor der Gäste. Lugano begann mit einer weiteren Überzahl, Riva hatte zwei Möglichkeiten. Bei Vollbestand kamen Fazzini und Müller zum Abschluss. Dann erhielt Ambri die Chance dank einem Powerplay ins Spiel zurückzukehren, doch die einzige Möglichkeit hatte Herburger für Lugano. Nach einer schönen Einzelaktion von Pestoni stand plötzlich Zaccheo Dotti vor Schlegel frei und er traf im zweiten Anlauf zum 4:2. Josephs hatte die nächste Möglichkeit. In der 55. Minute kam Ambri zu einer weiteren Überzahl und Cereda nahm volles Risiko, zuerst hatte er Glück dass Walker das leere Tor nur knapp verfehlte. Schlegel rettete gegen McMillan bevor Giovanni Morini zum Schlussresultat von 5:2 ins leere Tor traf. Ein spezielles Tor in der Geschichte des Tessinerderbys das 900. Tor für die Bianconeri.


In der ersten Partie nach der Nationalmannschaftspause zeigte die Mannschaft von McSorley ein anderes Gesicht als in den vorherigen Partien und verdiente sich den Sieg weil man vor allem in den Specialteams besser als Ambri war. Natürlich war noch längst nicht alles perfekt, es gibt noch viel Luft nach oben, umso wichtiger der Sieg zum Start in die zweite Saisonhälfte, in den nächsten Spielen muss man diese Leistung bestätigen. Bei den Leventinern war Topscorer Inti Pestoni mit Abstand der beste Spieler, Dario Bügler sah man nur für eine halbe Stunde, die Ausländer enttäuschten wieder einmal.


Elia Riva (HC Lugano): "Wir wussten um die Wichtigkeit dieser Partie, auch wenn wir in Rückstand gerieten liessen wir uns nicht von unserem Weg abbringen. Im Mitteldrittel haben wir nach dem Tor von Thürkauf das Momentum ausgenutzt und die Differenz gemacht. Schlegel war unser Rückhalt, doch es war vor allem eine kompakte Mannschaftsleistung, auf diesem Erfolg können wir aufbauen ohne zu vergessen dass wir jeden Abend hart für den Erfolg arbeiten müssen um unsere Position zu verbessern."


Chris McSorley (HC Lugano): "Ich bin seit August hier in Lugano und habe sofort begriffen wie wichtig das Derby für den ganzen Kanton ist, daher bin ich froh dass wir uns für die letzte Niederlage revanchieren konnten. Wenn wir wie heute fast komplett antreten können, spüre ich eine andere Aura sowohl im Training als auch vor dem Spiel und dies hat man prompt auch auf dem Eis gesehen, heute war unsere Leistung zu gut um nicht mit dem Sieg belohnt zu werden. Es ist wie immer im Sport, bis Mitternacht können wir uns über den Sieg freuen, ab dann fokussieren wir uns auf das Spiel in Lausanne."


Best player

*** Niklas Schlegel (HC Lugano)

** Calvin Thürkauf (HC Lugano)

* Julian Walker (HC Lugano)



Bemerkungen

22:46 Time-out HC Ambri-Piotta

28'40 Pfostenschuss Hietanen

Ambri-Piotta von 54'41 - 59'21 ohne Torhüter

58'36 Pfostenschuss Arcobello

40'00 Damiano Ciaccio ersetzt Benjamin Conz (HCAP)

Tabelle

1. Davos 23 16-0-1-6 80:53 49
2. Fribourg 23 15-0-3-5 73:55 48
3. Zug 23 10-7-2-4 74:52 46
4. Biel 24 13-3-0-8 70:59 45
5. Rapperswil 25 14-1-1-9 74:63 45
6. ZSC Lions 20 11-0-3-6 65:50 36
7. Ambrì 24 9-2-1-12 57:61 32
8. Bern 23 9-1-2-11 67:66 31
9. Lausanne 21 9-1-1-10 59:60 30
10. Lugano 25 8-2-1-14 63:78 29
11. Servette 24 5-2-5-12 61:84 24
12. SCL Tigers 24 5-2-1-16 70:87 20
13. Ajoie 23 4-2-2-15 44:89 18

Aktuelle Spiele

Freitag, 19. November 2021

Servette - Zug

Rapperswil - Bern

Lugano - Ambrì

Fribourg - SCL Tigers

Ajoie - Davos

Kalender

<< November 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
222324252628
2930