NLA - 42. Spieltag - Samstag, 15. Januar 2011

4 : 3 (2:2, 1:1, 0:0) n.V.

Zuschauer

3417 Zuschauer (41% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Gilles Mauron, Laurent Schmid

Tore

00:180:1Simon Moser
P. Pelletier, M. Iggulden
Chris Bourque1:106:16
O. Kamber, J. Hennessy
08:431:2Lukas Haas
S. Schilt, S. Moggi
Josh Hennessy [SH]2:213:36
C. Bourque, M. Popovic
Oliver Kamber3:227:51
S. Reuille
31:353:3Jörg Reber [PP2]
C. Murphy, P. Pelletier
Josh Hennessy [PP]4:361:02
C. Bourque, J. Vauclair

Strafen

04:04Sebastian Schilt
2 min - Haken
(Team)13:08
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
17:39Jörg Reber
2 min - Beinstellen
21:34Sandro Moggi
2 min - Haken
Josh Hennessy23:54
2 min - Unsportliches Verhalten
Dario Kostovic27:02
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe
Dario Kostovic27:02
5 min - Übertriebene Härte
27:02Lukas Haas
2 min - Halten
27:02Lukas Haas
2 min - Halten
Lorenz Kienzle31:18
2 min - Ellbogencheck
Effektive Dauer: 17 Sekunden
33:39Brendan Brooks
2 min - Stockschlag
35:27Benjamin Conz
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Raffaele Sannitz36:17
2 min - Hoher Stock
Chris Bourque42:09
2 min - Stockschlag
59:15Pascal Pelletier
2 min - Haken
Effektive Dauer: 107 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#29 D. Aebischer                # 1 B. Conz 90,5% 61:02 2'
#35 S. Caron 85,0% 61:02    #25 P. Wüthrich               
Verteidiger Verteidiger
#16 L. Kienzle -1       4S 2' #11 A. Camenzind ±0       1S   
#11 M. Nodari -1       2S    #86 S. Flückiger ±0            
#77 M. Popovic ±0    1A 2S    #20 K. Lindemann ±0            
#22 S. Ulmer +1             # 8 S. Lüthi ±0       2S   
# 3 J. Vauclair +1    1A 1S    #41 C. Murphy -1    1A 2S   
#39 J. Reber -1 1T    4S 2'
#77 S. Schilt ±0    1A 1S 2'
Stürmer Stürmer
#10 A. Bertaggia ±0       1S    #49 B. Brooks ±0       1S 2'
#19 C. Bourque +2 1T 2A 3S 2' #61 A. Gerber ±0            
#40 F. Conne -1       2S    #58 A. Gustafsson ±0            
#76 H. Domenichelli +1       5S    #95 L. Haas +1 1T    1S 4'
#13 A. Grassi ±0             # 9 S. Helfenstein ±0            
# 9 J. Hennessy +2 2T 1A 7S 2' #73 M. Iggulden -1    1A 4S   
#61 M. Jörg ±0       2S    #23 A. Lemm ±0            
#79 O. Kamber +2 1T 1A 2S    #16 C. Moggi ±0            
#69 D. Kostovic ±0          25' #37 S. Moggi +1    1A    2'
#88 K. Romy ±0       5S    #89 S. Moser ±0 1T    2S   
#38 R. Sannitz ±0       1S 2' #10 P. Pelletier -1    2A 2S 2'
#17 T. Vauclair -1       2S    #72 R. Schild ±0            
Weitere
#32 S. Reuille ±0    1A 3S   

Hennessy erlöste die Bianconeri mit seinem zweiten Tor des Abends in der Overtime!

Von Maurizio Urech

Verdienter Sieg der Bianconeri nach einem Spiel indem sie während weite Strecken dominiert haben.

Für das heutige Heimspiel gegen die SCL Tigers vertraute das Trainerduo McNamara-Fischer der siegreichen Mannschaft vom Vorabend, auch bei den Gästen gab es keine grossen Aenderungen in der Mannschaftsaufstellung.

Kaum angespielt konnten die Gäste schon jubeln, Caron befreite die Scheibe genau auf die Schaufel von Iggulden der nach 18 Sekunden zum 0:1 traf. Doch davon zeigten sich die Bianconeri gar nicht beeindruckt und übernahmen in den folgenden Minute die Spielkontrolle und während des 1. Powerplays lag die Scheibe nach einem Schuss von Popovic auch im Langnauer Tor doch Kurmann hatte die Partie kurz vorher bereits unterprochen, doch den Schwung nahmen die Bianconeri mit und nach einem Weitschuss von Kamber war es Bourque der den Abpraller zum Ausgleich über die Linie drücken konnte, und wenig später verpasste T. Vauclair noch knapp die Führung als Conz einen Schuss von Conne abprallen lies, er aber die Scheibe nicht am Torhüter vorbeibrachte, es folgten zwei weitere Chancen für die Bianconeri durch Domenichelli und vor allem J. Vauclair der seinen Abschluss aus bester Position durch Conz abgewehrt sah, doch dann waren es erneut die Gäste die jubeln konnten als Haas einen Weitschuss von Schilt unhaltbar zum 1:2 ablenken konnte. Dann konnten die Gäste auch noch in Ueberzahl spielen, doch dann schnappte sich Hennessy die Scheibe und spielte sich bis vors Langnauer Tor und schob die Scheibe zum Ausgleich ins Tor, Kurmann gab das Tor erst nachdem er sich die Szene am Video angeschaut hatte, da sich das Tor der Langnauer verschoben hatte, aber erst als die Scheibe schon über der Linie war. Im letzten Powerplay für der ersten Pause drückten die Bianconeri auf den erstmaligen Führungstreffe doch trotz Chancen für Domenichelli, Popovic und J. Vauclair blieb es beim 2:2.

Auch im Mitteldrittel ging es gleich zur Sache und Conne und T. Vauclair scheiterten in der 2. Minute nur knapp an Conz, während beim ersten Powerplay für die Bianconeri Popovic und vor allem Hennessy nach einem schönen Pass zu ausgezeichneten Chancen kamen, und die Gäste zu einem gefährlichen Konter durch Pelletier. Es folgte eine Phase in der vor allem Schiedsrichter Kurmann durch mehrere fragwürdige Entscheide auffiel, zuerst schickte er Hennessy wegen einer angeblichen Simulation auf die Strafbank, dabei wurde er vom Stock von S. Moggi zu fall gebracht, und als es nach einem Foul von Haas an Bertaggia hinter dem Tor von Conz zu einigen Rencontres kam und Lindemann zu Fall kam, schickte er Kostovic frühzeitig unter die Dusche, auch wenn der Eindruck war dass Lindemann sich einfach ungeschickt anstellte, und Kostovic nichts dafür konnte dass dieser zu Boden fiel. Bei 4 gegen 4 konnten die Bianconeri nach einem Puckverlust der Langnauer in der offensiven Zone einen schnellen Konter fahren und Kamber bezwang nach einem Pass von Reuille Conz zum 3:2. Als dann die Gäste 1 Minute in Ueberzahl spielen konnten fiel Genazzi nachdem er von Kienzle mit dem Handschuh touchiert wurde, wie vom Blitz getroffen aufs Eis, und die Langnauer konnten 44 Sekunden in doppelter Ueberzahl spielen und Reber traf mit einem präzisen Schuss zum erneuten Ausgleich. Weitere Strafe folgten die jedoch nichts am Resultat änderten.

Im dritten Drittel war beiden Teams anzumerken dass man keine unnötigen Risiken eingehen wollte, denn zu wichtig waren die Punkte die auf dem Spiel standen. Erst in den letzten zwei Minuten kamen beide Teams wieder zu Chancen zuerst die Gäste, durch Gustafsson der seinen Schuss aus zentraler Position von Caron abgewehrt sah, während wenig später Iggulden von einem Fehler der Bianconeri an der offensiven blauen Linie profitieren konnte und alleine auf Caron loszog, der allerdings die Finte des Angreifers las und seine Mannschaft mit einem Bigsave im Spiel hielt und praktisch im Gegenzug scheiterte T. Vauclair an Conz der in er Folge auch noch zwei Schüsse von Hennessy und Popovic entschärfen musste, während kurz vor Schluss Romy der alleine vor ihm auftauchte die Scheibe nicht unter Kontrolle brachte, aber immerhin schaue eine Strafe gegen Pelletier heraus.

Damit konnten die Bianconeri die fällige Overtime mit 4 gegen 3 bestreiten, doch die ersten Abschlüsse waren noch zu ungenau, bis sich Hennessy die Scheibe nach einem Pass von Bourque schnappte und diese an Conz vorbei zum vielumjubelten Siegestreffer in den Netzhimmel versorgen konnte.

Damit konnten die Bianconeri erstmals in dieser Saison drei Siege de-suite feiern, sicherlich ein verdienter Erfolg denn die Einheimischen machten sicherlich mehr fürs Spiel, jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen und am nächsten Freitag in einem sicherlich heissen Derby gegen Ambri zu versuchen noch einen weiteren Sieg einzufahren.

Tabelle

1. Kloten 41 28-5-2-6 145:88 96
2. Davos 41 26-4-4-7 140:88 90
3. Bern 41 17-11-3-10 131:101 76
4. Zug 40 21-4-4-11 138:117 75
5. SCL Tigers 41 17-5-6-13 133:118 67
6. Fribourg 41 13-8-4-16 137:122 59
7. ZSC Lions 41 13-5-6-17 106:125 55
8. Servette 40 14-3-6-17 96:107 54
9. Biel 42 12-3-6-21 109:143 48
10. Lugano 41 10-4-5-22 102:129 43
11. Rapperswil 42 8-4-7-23 119:161 39
12. Ambrì 41 9-2-5-25 88:145 36

Aktuelle Spiele

Samstag, 15. Januar 2011

Ambrì - ZSC Lions

Bern - Servette

Biel - Rapperswil

Fribourg - Davos

Lugano - SCL Tigers

Zug - Kloten

Kalender

<< Januar 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31