Weissrussland gewinnt Arosa Challenge

Samstag, 18. Dezember 2010, 22:23 - Martin Merk

Weissrussland gewinnt die erstmals ausgetragene Arosa Challenge in Herisau mit einem 4:3-Finalsieg gegen den Gastgeber Schweiz.

Zum detaillierten Matchbericht, Stimmen und Fotogalerie

Die Weissrussen gingen nach sieben Minuten durch ein Kontertor von Yevgeni Koivryshin in Führung, doch der Ausgleich liess nur etwas mehr als zwei Minuten auf sich warten. Patrik Bärtschi erzielte den Ausgleichstreffer nach einem Gerangel im Tor im Powerplay. Vitali Koval konnte mit Mühe und Not mehrere Schüsse abwehren, bis Bärtschi der Ausgleich gelang. In der 13. Minute im Powerplay gelang den Weissrussen mit einem schnellen Angriff jedoch durch Vladimir Denisov die erneute Führung.

Auch im Schlussdrittel mussten die Schweizer zumeist einem Rückstand hinterher rennen. Ein Powerplay, das die Schweizer ins Mitteldrittel mitnahmen, konnten sie nach 22 Sekunden im zweiten Drittel zum 2:2-Ausgleichstor durch Patrick von Gunten ausnutzen, doch Mikhail Stefanovich brachte die Weissrussen vier Minuten später wieder in Führung. Wieder vermochten sie die Schweizer Abwehr mit einem schnellen Angriff zu knacken. In der 32. Minute jubelten die Schweizer wieder als Victor Stancescu zum dritten Mal für die Schweiz ausgleichen. Doch auch das zweite Drittel endete mit einem Ein-Tore-Vorsprung für Weissrussland. 22 Sekunden vor Schluss vermochte der Schweizer Torhüter Daniel Manzato ein Schüsschen von Andrei Mikhalev nur abprallen zu lassen, was dieser im zweiten Anlauf zum 4:3-Tor ausnutzte. Dabei blieb es bis zum Schluss.