NLA - 36. Spieltag - Montag, 20. Dezember 2021

6 : 4 (1:3, 3:0, 2:1) 

Zuschauer

4634 Zuschauer (64% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Alex Dipietro, Mikko Kaukokari; Thomas Wolf, Matthias Kehrli

Tore

00:330:1Matej Stransky
D. Rasmussen
Giovanni Morini1:101:06
M. Bodker, R. Herburger
09:551:2Kristian Pospisil
G. Hammerer, R. Prassl
18:501:3Enzo Corvi
keine Assists
Calvin Thürkauf2:326:20
A. Bertaggia
Daniel Carr [PP]3:330:47
M. Arcobello, C. Thürkauf
Troy Josephs4:338:19
M. Arcobello, S. Guerra
Troy Josephs5:342:42
M. Arcobello, D. Carr
Daniel Carr6:351:17
T. Josephs, M. Arcobello
53:386:4Axel Simic
D. Rasmussen, M. Stransky

Strafen

Tim Traber03:50
2 min - Übertriebene Härte
03:50Dennis Rasmussen
2 min - Übertriebene Härte
Mark Arcobello10:56
2 min - Beinstellen
Elia Riva17:47
2 min - Haken
17:47Dennis Rasmussen
2 min - Beinstellen
21:47Dennis Rasmussen
2 min - Stockschlag
27:30Matej Stransky
2 min - Haken
30:35Sven Jung
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 12 Sekunden
Calvin Thürkauf32:57
2 min - Beinstellen
Troy Josephs33:27
2 min - Bandencheck
Julian Walker33:43
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Romain Loeffel38:39
2 min - Beinstellen
Daniel Carr59:57
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 3 Sekunden
Raphael Herburger59:57
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 3 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. Schlegel 87,5% 60:00    #91 G. Senn               
#29 T. Fatton                #29 S. Aeschlimann 80,6% 59:14   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo -1       3S    #57 D. Barandun -1            
#27 A. Chiesa ±0             #46 D. Egli +1       1S   
#28 S. Guerra +1    1A       #90 S. Jung -1       1S 2'
#58 R. Loeffel +1       1S 2' #27 M. Nygren ±0       2S   
#25 M. Müller +1       5S    #75 L. Stoop -1       1S   
#37 E. Riva ±0          2' #95 T. Wellinger +1       1S   
#32 B. Wolf ±0       1S    #58 J. Zgraggen -1       2S   
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello +1    4A 2S 2' #10 A. Ambühl -1       2S   
#10 A. Bertaggia ±0    1A 1S    #84 J. Canova ±0       1S   
#89 M. Bodker       1A       #70 E. Corvi +1 1T    2S   
# 7 D. Carr +1 2T 1A 5S 2' #96 C. Egli -1       2S   
#17 L. Fazzini -1       2S    #81 R. Prassl -2    1A      
#16 R. Herburger ±0    1A 4S 2' #40 D. Rasmussen +1    2A 2S 6'
#19 T. Josephs +1 2T 1A 3S 2' #89 N. Russo ±0            
#23 G. Morini +1 1T    1S    #37 J. Schmutz -1       2S   
# 9 Y. Stoffel ±0       2S    #28 A. Simic +1 1T    4S   
#97 C. Thürkauf ±0 1T 1A 1S 2' #44 M. Stransky +1 1T 1A 2S 2'
#21 T. Traber ±0          2' #65 M. Wieser -1       3S   
#52 L. Vedova ±0            
#91 J. Walker ±0          2'
Weitere
#23 G. Hammerer -1    1A      
#88 K. Pospisil -1 1T    4S   

Lugano gewinnt mit 6:4 gegen den HCD nach einem 1:3 Rückstand

Von Maurizio Urech

Die Gäste führten nach dem Startdrittel mit 1:3, im Mitteldrittel glichen die Bianconeri dank den Toren durch Thürkauf und Carr zum 3:3 aus. Dann kamen die Gäste zu einer langen doppelten Überzahl welche die Mannschaft von McSorley auch dank einem überragenden Schlegel ohne Gegentor überstand und Josephs schoss die Bianconeri in der 39. Minute zum erstenmal in Führung. Troy Josephs und Daniel Carr erhöhten auf 6:3.

Für das Auswärtsspiel gegen den HC Lugano stellte der Coach der Gäste Christian Wohlwend sein Team nur auf der Torhüterposition um, Sandro Aeschlimann spielte anstelle von Sandro Aeschlimann. Bei den Bianconeri spielte die gleiche Mannschaft welche die SCL Tigers bezwungen hatte.


Die Partie nahm gleich Fahrt auf, nach einem Schuss von Canova eroberte sich Matej Stranksy den Puck nach dem Face-Off und kam vor Schlegel zum Abschluss, er signalisierte sofort Tor und nach Videostudium bestätigten die Schiedsrichter den Führungstreffer der Gäste. Kaum angespielt, setzte sich Boedker mit einer Einzelaktion in Szene, Pass vor dem Tor für Giovanni Morini der zum 1:1 ablenkte. Bei einer vier gegen vier Situation wurde Carr vor Aeschlimann freigespielt, der seinen Backhandschuss stoppte. Wenig später verzog Corvi aus zentraler Position. In der zehnten Minuten war die defensive der Bianconeri unsortiert, Kammerer bediente Backhand Kristian Pospisil der keine Mühe hatte auf 1:2 zu erhöhen, Torpremiere für den slowakischen Neuzugang der Bündner. Die erste Überzahl der Gäste war druckvoll, trotz vier gefährlichen Abschlüssen überstanden die Bianconeri diese Phase ohne Gegentor. In der 15. Minute vergab Prassl alleine im Slot vor Schlegel. In der 18. Minute kam es zu einer weiteren vier gegen vier Situation und als der Topscorer der Bianconeri einen Scheibe nur ungenügend kontrollierte profitierte Enzo Corvi und bezwang Schlegel zum 1:3.

Das Mitteldrittel begann mit einer Überzahl der Bianconeri die zwar Chancen aber keinen zählbaren Erfolg brachte, bei fünf gegen fünf brachte Carr die Scheibe aus kürzester Distanz erneut nicht ins Tor. In der 27. Minuten leisteten sich die Gäste einen Fehler im Spielaufbau Bertaggia mit dem Zuspiel für Calvin Thürkauf der Aeschlimann zum 2:3 bezwingen konnte. Dann kassierte der HCD zwei Strafen nacheinander, das erste Powerplay der Bianconeri war zu kompliziert angelegt, dafür klappte es beim zweitenmal nach zwölf Sekunden, Arcobello mit dem Querpass für Daniel Carr der mit seinem Direktschuss zum 3:3 ausgleichen konnte. Wenig später erhielten die Gäste die goldene Chance wieder in Führung zu gehen, Nach einer Strafe gegen Thürkauf kassierte Josephs nach einem harten Check gegen Stransky eine weitere Strafe, 90 Sekunden doppelte Überzahl für die Gäste und es kam für die Bianconeri noch schlimmer, Walker befreite die Scheibe und kassierte eine Strafe wegen Spielverzögerung,am Schluss hatten die Gäste 106 Sekunden doppelter Überzahl und insgesamt 2:46 Powerplay.. In dieser Phase verteidigte sich die Mannschaft von McSorley mit viel Leidenschaft, Schlegel rettete mit ein paar Big-Saves und man überstand auch die Reststrafe gegen Walker ohne Gegentor, chapeau! Und man erhielt dafür von den Fans eine mehr als verdiente standing ovation. Als die beiden Teams wieder komplett waren bediente Mark Arcobello Troy Josephs der sich herrlich durchsetzte und Aeschlimann zum 4:3 bezwingen konnte.

Das Schlussdrittel begann mit einer kurzen Überzahl der Gàste welche die Bianconeri erneut neutralisierten. Kaum komplett griffen die Bianconeri wieder an, nach einem Schuss von Alatalo kam Carr an den Puck, Aeschlimann konnte die Scheibe nicht stoppen und Troy Josephs staubte zum 5:3 ab. In der 45. Minute tauchte Ambühl alleine vor Schlegel auf der sein Duell gewann. Natürlich war der HCD damit noch nicht geschlagen, man kam noch zu weiteren gefährlichen Abschlüssen, doch Schlegel legte jedes Mal sein Veto ein. In der 52. Minute kamen die Bianconeri zu einem zwei gegen eins Gegenstoss, Josephs mit dem Querpass für Daniel Carr der zum 6:3 traf. In der 54. Minute verkürzte Axel Simic auf 6:4.

Ein weiterer enorm wichtiger Sieg für die Mannschaft von McSorley, man bewies Moral und Charakter und die lange sequenz im Mitteldrittel in Unterzahl die man ohne ein Gegentor überstand war ohne Zweifel der Schlüssel zu diesem Sieg. Im Startdrittel hatte der HCD wohl den Vorteil bereits nach der Pause gespielt zu haben, nachher übernahmen die Bianconeri das Szepter. McSorley hatte auch ein glückliches Händchen, als er Fazzini durch Josephs in der ersten Sturmlinie ersetzte. Ein solcher Sieg gibt der Mannschafti sicher enorm viel Moral und Selbstvertrauen für die nächsten Partien.


Daniel Carr (HC Lugano): Was für ein Effort, ihr habt grosse Moral bewiesen und unglaublich die lange sequenz die ihr in doppelter Überzahl überstanden habt? "Ich glaube Mirco Müller, Bernd Wolf und Niklas Schlegel haben unglaubliche geleistet, ich selber habe es zweimal versäumt den Puck aus der Zone zu befreien, aber wie Wahrheit ist dass wir uns gegenseitig geholfen haben und wir haben als Einheit in dieser Phase zusammengehalten und da es unvermeidlch dass man Chancen zulässt, hat Schlegel uns mit ein paar unglaublichen Paraden im Spiel gehalten.In unserer Garderobe hat es viele Spieler mit Charakter, wie z.B. Troy Josephs der heute unglaublich spielte und es gibt auch Spieler denen man nicht viel Kredit gibt. die aber für das Team trotzdem wichtig sind, Spieler wie Raphael Herburger und Giovanni Morini und Alessandro Chiesa, ich könnte noch andere aufzählen, wie z.B. Thürkauf die dazu führen dass wir eine tolle Truppe haben, wir müssen auch in den nächsten Spieler hart arbeiten um weiter Erfolg zu haben. Im Startdrittel begingen wir zu viele Fehler, und haben nicht unser System gespielt, aber ab dem Mitteldrittel haben wir unser Spiel gefunden. Bei meinen zwei Treffern muss ich mich bei meinen Mitspielern bedanken, es gibt einen guten Grund wieso Arcobello seit Jahren einer der besten Spieler der Liga ist, seine Spielübersicht ist genial und macht die Differenz. Bei meinem zweiten erhielt ich ein gutes Zuspiel von Josephs und wollte ihm den Puck zurückspielen, doch dann habe ich gesehen dass der Torhüter sich verschob. Wie schon gesagt wir haben ein tolle Mannschaft und auf diesen Siegen lässt sich aufbauen, die Meisterschaft wird nicht im Oktober entschieden, wir müssen Spiel für Spiel nehmen, wenn wir immer wie in den letzten 40 Minuten spielen, sind wir nur schwer zu schlagen."


Chris McSorley (HC Lugano): "Als Coach hast du manchmal Glück und triffst die richtige Entscheidung, entweder du verfehlst das Ziel oder du trifft es, es gibt kein Mittelding. Eine der stärken des HCD ist Ihre talentierte Verteidigung, ich wollte den Druck auf die Verteidigung erhöhen daher spielten Josephs-Arcobello-Carr zusammen. Nach der Pause fanden wir zunächst unseren Rhythmus nicht, ich musste etwas tun um die Tendenz zu ändern, die drei haben dominiert und waren einer der Hautpgründe wieso wir gewonnen haben. Die lange doppelte Überzahl war sicher der Schlüssel zum Erfolg, ich war mir fast sicher dass wir nachher die Partie gewinnen würden, die Fans standen wir eine Eins hinter uns, Schlegel machte ein paar unglaubliche Paraden und die Penaltykiller waren waren ganz einfach grossartig.Ab jetzt sind wir in der Rolle des "Riesenkillers" wir müssen die Spiele gegen die Teams gewinnen die vor uns platziert sind, mit dem HCD hatten wir eine Rechnung offen, sie haben uns zweimal geschlagen, heute haben wir ein starkes Statement abgegeben dass uns die Türe offen lässt, die Mannschaften vor uns noch überholen zu können."


Best Player

*** Troy Josephs (HC Lugano)

** Daniel Carr (HC Lugano)

* Niklas Schlegel (HC Lugano)


Bemerkungen

HC Davos von 58'10 - 58'59 ohne Torhüter


Tabelle

1. Fribourg 32 19-4-4-5 110:78 69
2. Zug 30 14-8-2-6 99:71 60
3. Rapperswil 34 20-1-3-10 114:87 65
4. Davos 32 18-2-1-11 100:81 59
5. Biel 33 17-3-1-12 98:82 58
6. ZSC Lions 32 15-2-4-11 105:89 53
7. Lugano 32 13-3-2-14 92:94 47
8. Lausanne 30 13-1-2-14 83:86 43
9. Bern 31 12-2-4-13 89:84 44
10. Servette 30 9-3-5-13 74:92 38
11. Ambrì 33 11-2-2-18 81:90 39
12. SCL Tigers 34 8-2-3-21 99:124 31
13. Ajoie 33 4-2-2-25 60:146 18

Aktuelle Spiele

Montag, 20. Dezember 2021

Lugano - Davos

ZSC Lions - Ajoie

Rapperswil - Lausanne

Fribourg - SCL Tigers

Kalender

<< Dezember 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031