NLA - 16. Spieltag - Samstag, 16. Oktober 2021

1 : 3 (1:1, 0:1, 0:1) 

Zuschauer

4938 Zuschauer (69% Auslastung)

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Mikko Kaukokari; Thomas Wolf, Michael Stalder

Tore

14:040:1Julian Schmutz
O. Heinen, S. Knak
Mikkel Bodker [PP]1:115:36
L. Fazzini, S. Alatalo
35:201:2Andres Ambühl
M. Bromé, D. Barandun
41:111:3Andres Ambühl
D. Egli, E. Corvi

Strafen

15:27Axel Simic
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 9 Sekunden
24:31Dennis Rasmussen
2 min - Behinderung
Calvin Thürkauf36:01
2 min - Ellbogencheck
49:06Simon Knak
2 min - Beinstellen
51:39Raphael Prassl
2 min - Hoher Stock
Mirco Müller57:41
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 D. Fadani 90,6% 60:00    #91 G. Senn               
#29 T. Fatton                #29 S. Aeschlimann 96,2% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo -2    1A 4S    #57 D. Barandun +1    1A      
#27 A. Chiesa ±0             #46 D. Egli +1    1A 1S   
#28 S. Guerra -1       1S    #38 O. Heinen +1    1A 3S   
#25 M. Müller ±0          2' #90 S. Jung ±0       3S   
#88 M. Nodari ±0       3S    #27 M. Nygren +1       1S   
#37 E. Riva -1       2S    #75 L. Stoop +1       2S   
#32 B. Wolf -2             #95 T. Wellinger +1       1S   
#58 J. Zgraggen ±0            
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello -3       2S    #10 A. Ambühl +2 2T    2S   
#26 G. Bedolla ±0             #70 E. Corvi +2    1A      
#89 M. Bodker    1T          #96 C. Egli +1       1S   
#67 G. Cortiana ±0             #93 Y. Frehner ±0            
#17 L. Fazzini -2    1A 2S    #36 S. Knak +1    1A    2'
#14 T. Haussener ±0       1S    #66 V. Nussbaumer ±0       1S   
#23 G. Morini -2       1S    #81 R. Prassl +2       2S 2'
# 9 Y. Stoffel ±0       4S    #40 D. Rasmussen ±0       2S 2'
#97 C. Thürkauf ±0       2S 2' #37 J. Schmutz +1 1T    1S   
#21 T. Traber -1             #28 A. Simic ±0       7S 2'
#39 E. Tschumi ±0             #44 M. Stransky ±0       4S   
#52 L. Vedova ±0            
#18 R. Werder ±0            
Weitere
#86 M. Bromé +1    1A 1S   

Lugano verliert knapp mit 1:3 gegen den HC Davos

Von Maurizio Urech

Andres Ambühl war mit zwei Toren der Matchwinner für die Gäste, Die Bianconeri zeigten eine ausgezeichnete Leistung standen aber am Ende mit leeren Händen da.

Wàhrend der HC Davos in Bestbesetzung und ausgeruht zum Spiel in die Cornèr Arena anreiste, bestritten die Bianconeri heute die dritte Partie in vier Tagen bestritten. Davide Fadani stand im Tor anstelle von Leland Irving, Julian Walker war gesperrt. Morini rückte in die erste Sturmreihe mit Arcobello und Fazzini, Boedker im dritten Sturm, die jungen Cortiana und Bedolla rückten ins Team.

Wie üblich entwickelte sich zwischen den Bianconeri und dem HCD eine temporeiche Partie. In der achten Minute musste Aeschlimann einen Ablenker von Morini nach dem Zuspiel von Alatalo parieren, auf der Gegenseite prüfte C. Egli Fadani. In der 15. Minute gingen die Gäste in Führung, Heinen mit dem Steilpass für Julian Schmutz der genau in die entfernte Torecke zum 0:1 traf, er hatte schon vor einer Woche das Skore eröffnet. Eine Minute später kassierte Simic die erste Strafe der Partie und es dauerte genau neun Sekunden bis Mikkel Boedker das Zuspiel von Fazzini zum 1:1 ablenken konnte. Wenig später tankte sich Verteidiger Riva durch, Aeschlimann parierte. In der Schlussminute kam Rasmussen noch zweimal vor Fadani zum Abschluss.

Aeschlimann musste im Mitteldrittel nach einem Schuss von Alatalo als erster eingreifen. In der 25. Minute kam Lugano zur zweiten Überzahl, Thürkauf mit einem Ablenker und Arcobello der das Tor nur knapp verfehlte hatten die besten Möglichkeiten. Kurz vor Spielhälfte hatte Arcobello Pech als er einen Weitschuss von Alatalo ablenkte und die Scheibe von der Latte zurückprallte. Frehner kam zweimal vor Fadani zum Abschluss. Nach einem Vergehen von Fazzini war eine Strafe gegen Lugano angezeigt und Routinier Andres Ambühl traf herrlich in die Nahe Ecke zur erneuten Gästeführung. Dann kassierte Thürkauf in der 37. Minute eine Strafe, doch ausser einem Schuss von Prassl war die Überzahl des HCD harmlos.

Nach 71 Sekunden konnte der HCD über den dritten Treffer jubeln, D. Egi mit dem Zuspiel vors Tor wo Andres Ambühl vergessen ging der keine Mühe hatte das 1:3 zu erzielen. Wenig später verhinderte Fadani gegen Prassl einen weiteren Treffer. In der 50. Minute kam Lugano zur dritten Überzahl, aber diesmal schaute nur viel Puckbesitz ohne Torgefahr heraus. Kaum komplett kassierte Prassl eine weitere Strafe, Stoffel, Fazzini und Boedker kamen zum Möglichkeiten. In der 58. Minute kassierte Müller eine Strafe welche de facto di Partie entschied, Stranksy scheiterte an Fadani, der wenig später auch gegen Prassl grossartig rettete.


Wir ziehen trotz der Niederlage den Hut vor den Bianconeri, zwischen einer Mannschaft die ihr drittes Spiel in vier Tagen und einer Mannschaft die diese Woche noch nicht gespielt hatte, sah man keinen Unterschied, trotz der vielen Absenzen war die Mannschaft von Mc Sorley ebenbürtig.Der Schlüssel des Spiels lag sicher im Mitteldrittel wo Lugano Spielbestimmend war und mehr Chancen aber auch Pech mit dem Lattenschuss von Arcobello hatte, auf der Gegenseite verwertete Ambühl die erste richtige Möglichkeit der Gäste mit einem herrlichen hocheckschuss.


Giovanni Morini (HC Lugano): Kompliment für eure Leistung, trotz der vielen Absenzen habt ihr die nötigen Ressourcen gefunden um einem starken Davos Paroli zu bieten. "In dieser Partie gab es momente wo wir am Drücker machen, während die Gäste kaltblütiger waren. Sicher ist nicht alles negativ, trotz der vielen Absenzen haben wir heute die jungen gesehen die einen tollen Job gemacht haben. Am Schluss kosteten uns einige wenige Fehler das Spiel.Für das nächste Spiel gegen die SCRJ Lakers müssen wir sicher versuchen noch etwas konstanter zu sein und bei fünf gegen fünf mehr Torchancen kreieren."


Chris Mc Sorley (HC Lugano): "Das frustriende am heutigen Abend ist dass diese Mannschaft hart arbeitet, leider hatten wir viel Pech mit den Verletzungen und am Schluss fehlte uns die nötige Breite um solche Spiele gewinnen zu können, jetzt kommen hoffentlich ein paar Spieler zurück und man kann das Potential dieser Mannschaft erahnen, wir können zu einem Topteam der Liga werden. Im April wird sich niemand daran erinnern was im Oktober passierte. Wenn wir ein paar Schlüsselspieler zurück haben werden wir offensiv breiter aufgestellt sein. Man darf nicht vergessen heute Abend waren wir auf Augenhöhe mit einem der Topteams der Liga und ich bin wirklich stolz darauf wie die Mannschaft reagiert hat. Ich glaube daran dass wir bald ein Team sein werden dass nur schwer zu schlagen sein wird."


Best player

*** Andres Ambühl (HCD)

** Julian Schmutz (HCD)

* Davide Fadani (HCL)









Bemerkungen

28'30 Lattenschuss Arcobello

Tabelle

1. Fribourg 15 11-0-2-2 47:30 35
2. Biel 16 9-3-0-4 51:37 33
3. Davos 14 9-0-1-4 49:38 28
4. Zug 13 5-4-2-2 40:32 25
5. ZSC Lions 14 7-0-2-5 41:34 23
6. Rapperswil 14 7-0-1-6 38:38 22
7. Ambrì 14 6-1-1-6 40:37 21
8. Lugano 15 5-2-0-8 39:41 19
9. SCL Tigers 16 5-1-1-9 50:55 18
10. Lausanne 13 5-1-0-7 32:35 17
11. Bern 14 5-0-2-7 38:36 17
12. Servette 14 2-2-2-8 35:53 12
13. Ajoie 14 2-1-1-10 26:60 9

Aktuelle Spiele

Samstag, 16. Oktober 2021

Lugano - Davos

ZSC Lions - Biel

Servette - Rapperswil

Lausanne - SCL Tigers

Ajoie - Fribourg

Bern - Ambrì

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031