NLA - 16. Spieltag - Samstag, 16. Oktober 2021

1 : 4 (0:1, 1:2, 0:1) 

Zuschauer

7650 Zuschauer (71% Auslastung)

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Thomas Urban; Marc-Henri Progin, Matthias Kehrli

Tore

18:170:1Damien Brunner
keine Assists
29:200:2Luca Cunti [PP]
M. Künzle, T. Kessler
Denis Malgin1:230:54
M. Krüger, C. Marti
33:391:3Luca Cunti
M. Künzle, D. Brunner
58:551:4Damien Brunner
M. Künzle

Strafen

Christian Marti01:05
2 min - Behinderung
08:55Mike Künzle
2 min - Behinderung
23:57Michael Hügli
2 min - Beinstellen
Garrett Roe27:23
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 117 Sekunden
37:26Michael Hügli
2 min - Beinstellen
42:56Viktor Lööv
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 L. Waeber 89,3% 58:06    #41 E. Paupe               
#30 L. Flüeler                #36 J. van Pottelberghe 96,9% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#81 M. Aeschlimann ±0       1S    #17 J. Bärtschi ±0            
#24 P. Baltisberger -2             # 4 K. Fey -1            
# 4 P. Geering -1       1S    #29 B. Forster -1       1S   
# 5 E. Guebey ±0             #77 R. Grossmann +2       1S   
#54 C. Marti +1    1A    2' #50 V. Lööv +2       1S 2'
#56 M. Noreau +1       2S    #27 Y. Rathgeb +1       1S   
#86 D. Trutmann ±0       1S    #18 Y. Stampfli ±0       1S   
# 6 Y. Weber -2       6S   
Stürmer Stürmer
#10 S. Andrighetto ±0       1S    #96 D. Brunner +3 2T 1A 5S   
#51 j. Azevedo -2       1S    #10 L. Cunti +3 2T    4S   
#89 D. Diem -1       3S    #40 E. Froidevaux ±0       1S   
#91 D. Hollenstein -2       5S    #92 G. Haas -1       1S   
#16 M. Krüger ±0    1A       #61 M. Hügli -1       1S 4'
#62 D. Malgin ±0 1T    2S    #42 R. Karaffa ±0            
#87 M. Pedretti -1       2S    #89 T. Kessler ±0    1A 2S   
#67 J. Quenneville ±0       2S    #15 G. Kohler ±0       1S   
# 9 G. Roe -2       2S 2' #73 M. Künzle +3    3A 1S 2'
#19 R. Schäppi ±0       3S    #25 T. Rajala -1       4S   
#78 K. Sopa ±0             #28 E. Schläpfer ±0       1S   
# 7 R. Tanner ±0            
#75 A. Yakovenko +1       3S   

EHC Biel rächt sich für 1:5 Niederlage

Von Andreas Bernhard

Vor acht Tagen gewannen die ZSC Lions in Biel mit 1:5. Es war der einzige Sieg der Zürcher in den letzten fünf Meisterschaftsspielen. Mike Künzle steuerte 3 Assists zum Sieg der Bieler bei. Damien Brunner und Luca Cunti trafen je zwei Mal. Für die Lions gab es statt Punkte nur Pfiffe von den Rängen.

Wie der EHC Biel hatten auch die ZSC Lions gestern eine Niederlage einstecken müssen. Der Druck zu gewinnen war bei den Zürchern nach zwei Niederlagen in Folge aber grösser. Die Bieler hatten im ersten Drittel mehr vom Spiel und führten verdient mit 0:1. Bei den Lions kamen nur Denis Hollenstein und Justin Azevedo in der 5. und 8. Minute zu gefährlichen Möglichkeiten. In der 5. Minute rettete Kevin Fey vor der Torlinie. Dem Tor der Bieler in der 19. Minute ging ein Fehlpass von Sven Andrighetto voraus. Er spielte im Offenivdrittel zurück an die blaue Linie. Anstatt Patrick Geering traf er aber den Stock von Damien Brunner, der entwischte und Ludovic Waeber keine Chance liess.

Nach zwei Drittel sah es für die Lions nicht besser aus. Sie wurden während einer Strafe gegen Michael Hügli in der 25. Minute von den eigenen Fans gar ausgepfiffen, als Yannick Weber und Justin Azevedo beinahe ein Eigentor produzierten. Der EHC Biel stellte sich im Powerplay geschickter an. Luca Cunti verwertete einen Rebound nach einem Schuss von Mike Künzle zum 0:2. Die hoch talentierte Offensive der Zürcher ist jederzeit für einen Treffer gut. So traf Denis Malgin in der 31. Minute, etwas überraschend, zum Anschlusstreffer. Er schoss über die Stockhand von Joren Van Pottelberghe. Auch wenn John Quenneville in der 32. Minute an der Schulter des Bieler Torhüters scheiterte, besserte sich das Spiel der Zürcher nicht. Sie liessen sich in der 34. Minute komplett ausspielen. Wieder traf Cunti, wieder kam der Assist von Künzle.

Die Lions vermochten nicht mehr zu reagieren. Ihre Versuche blieben Stückwerk. Wie der Schuss von Maxim Noreau in der 50. Minute. Er traf Sven Andrighetto und nicht das Tor. Drei Minuten vor Schluss nahm Grönborg Ludovic Waeber zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Brunner traf ins leere Tor.

Für die hochdotierte Mannschaft der ZSC Lions wird es langsam ungemütlich. Zum dritten Mal hintereinander mussten sie sich vor eigenem Publikum geschlagen geben. Alle neun Punkte gingen in den Kanton Bern.

Aufstellung:

ZSC Lions: Waeber (Ersatz: Flüeler); Geering, Weber; Marti, Noreau; Phil Baltisberger, Trutmann; Guebey; Hollenstein, Roe, Azevedo; Andrighetto, Malgin, Krüger; Quenneville, Diem, Pedretti; Sopa, Schäppi, Aeschlimann.

EHC Biel-Bienne: Van Pottelberghe (Ersatz: Paupe); Lööv, Rathgeb; Grossmann, Yakovenko; Forster, Fey; Stampfli; Rajala, Haas, Hügli; Künzle, Cunti, Brunner; Kessler, Tanner, Kohler; Schläpfer, Froidevaux, Karaffa; Bärtschi.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Chris Baltisberger (gesperrt), Morant, Bodenmann und Sigrist (verletzt).

EHC Biel-Bienne ohne Hischier, Hofer, Sallinen (verletzt) und Schneeberger (überzählig).

56:57 – 58:55 ZSC Lions ohne Torhüter

Tabelle

1. Fribourg 15 11-0-2-2 47:30 35
2. Biel 16 9-3-0-4 51:37 33
3. Davos 14 9-0-1-4 49:38 28
4. Zug 13 5-4-2-2 40:32 25
5. ZSC Lions 14 7-0-2-5 41:34 23
6. Rapperswil 14 7-0-1-6 38:38 22
7. Ambrì 14 6-1-1-6 40:37 21
8. Lugano 15 5-2-0-8 39:41 19
9. SCL Tigers 16 5-1-1-9 50:55 18
10. Lausanne 13 5-1-0-7 32:35 17
11. Bern 14 5-0-2-7 38:36 17
12. Servette 14 2-2-2-8 35:53 12
13. Ajoie 14 2-1-1-10 26:60 9

Aktuelle Spiele

Samstag, 16. Oktober 2021

Lugano - Davos

ZSC Lions - Biel

Servette - Rapperswil

Lausanne - SCL Tigers

Ajoie - Fribourg

Bern - Ambrì

Kalender

<< Oktober 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031