Seite 1 von 29 1 2 3 ... 28 29 >
Optionen
#395370 - 01/09/2018 00:50 Transfers auf Saison 19/20
Wernu Offline
Mitglied

Registriert: 21/01/2004
Beiträge: 53
Da die Situation betreffend der Torhüter für die Saison 19/20recht spannend wird habe ich mir erlaubt eine neue Diskussionsrunde zu eröffnen.

Hier mal die Schweizer Torhüter welche in der Saison 19/20 noch keinen Vertrag haben (Quelle Elite Prospects und etwas angereichert):

Benjamin Conz(Min Quali 17/18: 2559; Fangquote 89.9)
Elvis Merzlikins (2431; 92.1) Wechselt voraussichtlich in die NHL
Luca Boltshauser (2380; 91.8) Hat Vertrag aber Lausanne hat 3 Torhüter für 19/20
Sandro Zurkirchen (1902; 90.7) Hat Vertrag aber Lausanne hat 3 Torhüter für 19/20
Gilles Senn (1748; 90.5) Möchte wohl in die NHL
Joren van Pottelberghe (1278; 90.5) Möchte wohl in die NHL
Niklas Schlegel (1150; 89.7)
Damiano Ciaccio (821; 91.3)
Gauthier Descloux (742; 91.3)
Daniel Manzato (573; 93.7) Hat eine Vertragsoption bei Ambri
Dennis Saikkonen (552; 87.5) Bereits diese Saison Vertragslos
Remo Giovannini (507; 90.6)
Pascal Caminada (250; 89.9)
Sandro Aeschlimann (184; 93.5)
Matteo Ritz (21; 50)
Malvin Nyffeler (0/0)
Akira Schmid (0/0) Diese Saison in Nordamerika
Noël Bader (0/0)
Fabrice Kruijsen (0/0)

Und hier noch eine Auflistung der Torhütersituation für die Saison 19/20 pro NLA-Team:

ZSC: Lukas Flüeler
Lugano: Stefan Müller
Bern:
Biel: Jonas Hiller, Elien Paupe
Zug: Leonardo Genoni
Fribourg: Reto Berra, Ludovic Waeber
Davos:
Genève: Robert Mayer
SCL: Ivars Punnenovs
Lausanne: Tobias Stephan, Luca Boltshauser, Sandro Zurkirchen
Ambri: Daniel Manzato (Option)
Rappi:

Viel Spass beim Diskutieren

hoch
#395371 - 01/09/2018 03:21 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Wernu]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 6935
Ort: Unterseen Nordwest
Besten Dank für die Auflistung! Sascha Rochow würd ich noch reinnehmen. Wenn dem eine starke Saison gelingt, traue ich ihm den Schritt zum NLA-Torhüter viel eher zu als Saikkonen, der nun ja auch "schon" 25 ist. Die drei Cs reichen aus meiner Sicht höchstens für eine Rolle als Backup bei einem Schwanzteam. Entweder wird Ambri Manzato behalten oder Zurkirchen ausleihen, dass Conz eine Zukunft als Nr 1 hat, glaube ich nicht. Boltshauser wird Lausanne nicht ziehen lassen oder nur zu einem Preis, den wohl niemand zu zahlen bereit ist. Die erstgenannten Kandidaten für die finanzstarken Bern und Lugano dürften Nyffeler und Schlegel sein. Kann aber auch gut sein, dass wenigstens eines dieser beiden Teams auf einen Ausländer setzen wird.

Gespannt bin ich vor allem darauf, ob Davos wieder auf zwei junge Goalies setzen wird. Die Ausgangslage beim letzten Mal war halt schon ganz anders. Das ultimative Nachwuchstalent ist nun Schmid, der auch 19/20 noch WHL spielen darf. Kann mir nicht vorstellen, dass der nächstes Jahr schon wieder zurückkommt. Der Junge aus den eigenen Reihen ist nun Kruijsen, der im Erwachsenenhockey bisher erst in der Regio League erwähnenswerte Auftritte hatte. Selbiges gilt übrigens auch für Ritz. Diese Beiden sollten wohl besser erstmal NLB-Erfahrungen sammeln, sofern sie denn einen Platz finden. Descloux könnte eine interessante Option für den HCD sein. Allenfalls wäre vielleicht auch mal eine Kombination mit einem erfahrenen Backup denkbar, wie der verlorene Sohn Giovannini.

Bei Aeschlimann dürfte (oder sollte zumindest) der Zuger Plan sein, ihn als Genoni-Nachfolger aufzubauen. Wenn er bei der Academy eine brauchbare Saison hinlegt, wird er aber wohl so oder so irgendwo in der NLA unterkommen. Bader dürfte zwar wohl in dieser Saison noch nicht viele Einsätze erhalten, aber da bei Rappi danach wahrscheinlich eh ein Platz frei wird, werden sie mit ihm wohl verlängern und einen erfahrenen Goalie holen. Zurkirchen könnte allenfalls eine Option sein.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#395372 - 01/09/2018 11:59 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Wernu]
ta0qifsa0 Online   sleepy
Profi

Registriert: 31/01/2018
Beiträge: 565
Ort: Oberaargau
Auch von meiner Seite her vielen Dank für die Auflistung. Diese lässt sich aber auch noch erweitern, wenn wir in Betracht ziehen, dass auch im B einige interessante Personalien auslaufende Verträge haben (D. Nyffeler, Mischler, Lory) und diverse NLB-Spitzenteams noch keine Nr. 1 unter Vertrag haben (Ajoie, Chaux-de-Fonds, Langenthal, Kloten, etc.)

hoch
#395394 - 03/09/2018 08:14 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 2945
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker


Bei Aeschlimann dürfte (oder sollte zumindest) der Zuger Plan sein, ihn als Genoni-Nachfolger aufzubauen. Wenn er bei der Academy eine brauchbare Saison hinlegt, wird er aber wohl so oder so irgendwo in der NLA unterkommen.


Genoni hat in Zug einen 5 Jahres-Vertrag ab 2019, d.h. sofern nichts unerwartetes passiert, braucht Zug erst ab 2024 wieder einen neuen Goalie. Die werden also in den nächsten Jahren kaum auch nur den geringsten Gedanken verschwenden, wie es den dereinst in einer nach Genoni-Ära aussehen soll.
_________________________
1312 hetsi gseit

hoch
#395398 - 03/09/2018 11:28 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Caipi]
Goldmandli Offline
Rookie

Registriert: 10/08/2018
Beiträge: 27
Original geschrieben von: Caipi
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker


Bei Aeschlimann dürfte (oder sollte zumindest) der Zuger Plan sein, ihn als Genoni-Nachfolger aufzubauen. Wenn er bei der Academy eine brauchbare Saison hinlegt, wird er aber wohl so oder so irgendwo in der NLA unterkommen.


Genoni hat in Zug einen 5 Jahres-Vertrag ab 2019, d.h. sofern nichts unerwartetes passiert, braucht Zug erst ab 2024 wieder einen neuen Goalie. Die werden also in den nächsten Jahren kaum auch nur den geringsten Gedanken verschwenden, wie es den dereinst in einer nach Genoni-Ära aussehen soll.


Glaube ich nicht. Zug hat nun 5 Jahre Zeit einen Goalie zu züchten. Die werden wohl kaum 5 Jahre lang auf der faulen Haut liegen, um sich dann wieder nach einem neuen Goalie umsehen zu müssen. Neben Aeschlimann gibt es noch weitere interessante Namen im Nachwuchs.

hoch
#395403 - 03/09/2018 16:19 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Wernu]
c_camichel Offline
Profi

Registriert: 17/01/2005
Beiträge: 1490
Beim besten Academywille:

a) glaubst du ernsthaft die haben in der Planung was in fünf Jahren ist? Warum sollte der EVZ rund CHF 700'000 in Genoni investieren wenn sie halbwegs an die Academytorhüter glauben?

b) der EVZ ist auf der Marketingseite ja gerne der Ausbildungsverein, auf dem Eis wird hingegen meistens eine andere Sprache gesprochen. Mal sehen was der neue Trainer hier bewirken kann.

hoch
#395406 - 03/09/2018 21:39 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Wernu]
Goldmandli Offline
Rookie

Registriert: 10/08/2018
Beiträge: 27
Nur damit es gesagt ist, ich bin nicht hier, um Anwalt des Evz' zu spielen, bringe nur meine Einschätzung ein.
Zu deinen Punkten, ich beginne mit B:

b) Unter Kreis wurden durchaus Fehler gemacht, was die Nachwuchsförderung angeht, keine Frage, aber selbst in den 4 Jahren unter Kreis, haben es so einige Junioren in die Profiligen geschafft. Mir fallen spontan 2 NHL/AHLer, 5-6 EVZler, 4 NLA, 1 NLB und 2-3 in den kanadischen Juniorenligen ein. (gemäss Verträgen. Wie gross die Rolle im Team ist, habe ich nicht berücksichtigt.) Könnte also durchaus schlechter sein.

a) Ich stimme dir zu. Ich glaube, der evz glaubt nicht daran, dass einer der Junioren nächstes Jahr schon bereit ist, Stammkeeper im NLA-Team zu sein. Deswegen sollte jetzt versucht werden, in den nächsten 5 Jahren einen der Jungen so weit zu bringen. Und wenn man als Team die Chance hat Genoni zu verpflichten, muss man das tun, wenn das Ziel ein Meistertitel sein soll.

Das sind lediglich meine 2 Cents zu dem Thema.

hoch
#395408 - 04/09/2018 07:40 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: c_camichel]
Itchy Offline
Veteran

Registriert: 04/03/2005
Beiträge: 6641
Ort: Winterthur
Original geschrieben von: c_camichel
Beim besten Academywille:

a) glaubst du ernsthaft die haben in der Planung was in fünf Jahren ist? Warum sollte der EVZ rund CHF 700'000 in Genoni investieren wenn sie halbwegs an die Academytorhüter glauben?

Ein valabler NLA-Torhüter dürfte um die 23 Jahre alt sein, wenn er Starter wird.
D.h., wenn Zug heute einen Genoni-Nachfolger aufbaut, ist der momentan 17 oder 18 Jahre alt und spielt unter Umständen sogar noch in den Novizen.
Die Academy verfolgt nicht das Ziel, heute 10 Spieler ins NLA-Team zu spülen. Aber sie verfolgt das Ziel kontinuierlich eigene Spieler einzubauen. Und vermutlich sind das nicht mehr als 1-2 pro Jahr. Mehr wäre brutal viel.

Wie ich schon mal geschrieben habe, dauerte es beim ZSC gegen 8 Jahre, bis da wirklich ein Ertrag rausschaute. Und genau so lange dauert es bei Zug. Die Academy beginnt nicht in der NLB sondern bei den Moskito-Top (U13).


Bearbeitet von Itchy (04/09/2018 07:41)
_________________________

hoch
#395410 - 04/09/2018 10:14 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Itchy]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 2945
Logisch werden die jetzt nicht ihren Junioren-Goalies sagen "Ihr könnt abhauen wir brauchen jetzt niemehr einen Goalie".

Aber sofern Genoni das hält, was allgemein von ihm erwartet wird, wird in Zug vor 2023 kein anderer wirkliche Einsätze erhalten mit der Idee, ihn als Nummer 1 aufzubauen. Höchstens zur Genoni Entlastung. Was danach ist, ist nun wirklich unmögliche und unnötige Kristallpuckanalyse.
_________________________
1312 hetsi gseit

hoch
#395412 - 04/09/2018 10:23 Re: Transfers auf Saison 19/20 [Re: Caipi]
Itchy Offline
Veteran

Registriert: 04/03/2005
Beiträge: 6641
Ort: Winterthur
Original geschrieben von: Caipi
Logisch werden die jetzt nicht ihren Junioren-Goalies sagen "Ihr könnt abhauen wir brauchen jetzt niemehr einen Goalie".

Aber sofern Genoni das hält, was allgemein von ihm erwartet wird, wird in Zug vor 2023 kein anderer wirkliche Einsätze erhalten mit der Idee, ihn als Nummer 1 aufzubauen. Höchstens zur Genoni Entlastung. Was danach ist, ist nun wirklich unmögliche und unnötige Kristallpuckanalyse.

Dann haben sie immer noch die Motivation, ihre eigenen Junioren bestmöglich auszubilden, damit die andernorts eine grosse Karriere hinlegen. Schliesslich gibt es dann wieder Ausbildungsentschädigungen.

Und dank dem NLB-Team sind sie in der komfortablen Situation, dass sie einen Junior über NLB heranführen können. So erhält er wichtige Spielpraxis in Aktivligen.
_________________________

hoch
Seite 1 von 29 1 2 3 ... 28 29 >

Moderator:  Martin, Role, Samuel Hufschmid