NLB - 13. Spieltag - Freitag, 21. Oktober 2022

3 : 1 (0:0, 2:0, 1:1) 

Zuschauer

411 Zuschauer (16% Auslastung)

Zielbau Arena, Winterthur

Schiedsrichter

Christian Potocan, Lars Arpagaus; Markus Ammann, Lars Nater

Tore

Mathew Wilkins1:022:31
T. Beglieri, M. Ramel
Mischa Ramel2:027:57
M. Schüpbach, D. Bartholet
51:192:1Vincenzo Küng
H. Egle, E. Helfer
Mischa Ramel3:154:14
M. Wilkins, M. Steiner

Strafen

25:19Jeffrey Füglister
2 min - Stockschlag
Nelson Chiquet25:35
2 min - Halten
29:11Yves Müller
2 min - Beinstellen
Nelson Chiquet36:14
2 min - Übertriebene Härte
36:14Janick Liechti
2 min - Übertriebene Härte
Anthony Staiger46:47
2 min - Beinstellen
59:03 (Team)
2 min - Zu viele Spieler auf dem Eis
Effektive Dauer: 57 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 N. Riesen                #20 C. Stauffacher               
#31 T. Shiyanov 97,8% 60:00    #29 D. Stettler 87,0% 58:39   
Verteidiger Verteidiger
#81 D. Bartholet +1    1A 1S    #50 C. Aeschbach -1       3S   
#80 T. Moreno +1       1S    # 2 G. Bobicanec ±0       1S   
# 4 D. Posch ±0       1S    #98 L. Christen ±0       4S   
#10 M. Schüpbach +2    1A 1S    # 8 E. Helfer ±0    1A 2S   
#27 M. Steiner ±0    1A       # 5 Y. Müller ±0       1S 2'
#26 V. Thévoz ±0       2S    #11 H. Pienitz -2       2S   
# 8 A. Törmänen ±0            
Stürmer Stürmer
#66 G. Barbei ±0       1S    #94 J. Bärtschi -2       2S   
#16 T. Beglieri +2    1A 3S    # 7 H. Egle +1    1A 6S   
#19 N. Chiquet ±0          4' #13 N. Fuss +1       2S   
#15 J. Fröwis -1             #91 J. Füglister -3       1S 2'
# 7 F. Haldimann ±0       1S    #22 S. Hess ±0            
#11 P. Hofstetter ±0             #61 V. Küng -1 1T    6S   
#88 R. Lekic ±0       3S    #23 J. Liechti ±0       1S 2'
# 5 M. Orlov ±0             #86 L. Liniger -1       3S   
#55 M. Ramel +3 2T 1A 2S    #16 F. Rehak ±0       1S   
#44 A. Staiger -1       1S 2' #17 J. Schaub ±0       1S   
#18 A. Valenza ±0       1S    # 9 L. Wenger ±0       2S   
#91 M. Wilkins +3 1T 1A 5S    #82 L. Wyss ±0       3S   
Weitere
#48 N. Meile -1       1S   
#10 S. Whitney -1       3S   

EHC Winterthur gewinnt erstmals daheim gegen SC Langenthal

Von Daniel Gerber

Empfängt der EHC Winterthur den SC Langenthal bekommen die Besucher oft ein enges Duell zu sehen. So auch im jüngsten Kräftemessen zwischen den beiden Teams. Zum ersten Mal konnte sich der EHCW nun im eigenen Stadion in der Swiss League gegen den SCL durchsetzen.

Bislang hatte der EHC Winterthur im heimischen Stadion in der Swiss League nie gegen den SC Langenthal siegen. 15 Spiele, 15 Niederlagen, 13 davon bereits nach 60 Minuten. Diesmal sollte es anders aussehen: Der EHCW, der bereits zweimal in Langenthal gewonnen hatte, konnte nun auch zum ersten Mal auf eigenem Eis gegen den SCL triumphieren.

Nachdem der EHCW in seinem letzten Heimspiel den Leader EHC Olten bezwingen konnte, setzte sich das Team mit dem Löwen auf der Brust auch gegen den Tabellenzweiten, den SCL durch.

Winterthur hält dicht

Zunächst scheint vieles für den Favoriten zu sprechen. Das Startdrittel ist ein ausgedehnter Sturmlauf des SC Langenthal. 14:8 Geschosse aus Sicht des SCL – das Führungstor scheint nur eine Frage der Zeit. Immer wieder erarbeitet sich das Team von Trainer Jeff Campbell aussichtsreiche Gelegenheiten, ohne aber zum Torerfolg zu kommen. Keine Treffer, keine Strafen – auf der Anzeigetafel tut sich im ersten Abschnitt nichts, auch wenn vor dem Tor des Heimteams einiges los ist.

SC Langenthal gerät in Rücklage

Mit einem schön anzusehenden Treffer bringt Mathew Wilkins das Team aus dem Kanton Zürich in Führung. Im Fallen bringt er die Scheibe an SCL-Keeper Damian Stettler vorbei. Somit gelingt dem SCL auch im zweiten Vergleich zwischen den beiden Mannschaften das 1:0 nicht. Im ersten Kräftemessen zwischen den beiden Equipen gelang Langenthal jedoch die Wende und ein 5:1-Erfolg.

Diesmal aber erhöhen die Zürcher, und wie: Mischa Ramel trifft aus mittlerer Distanz ins rechte, hohe Eck zur 2:0-Führung für Winterthur. Insbesondere zeichnet sich SCL-Keeper Damian Stettler aus: Viermal kann ein Gegner alleine vor das SCL-Gehäuse gelangen, Stettler bleibet jedes Mal Sieger.

Winterthur setzt sich durch

Vergeblich drückt der SC Langenthal zur Mitte des Schlussdrittel im Power-Play auf den Anschluss-Treffer. Mit harter Arbeit wiedersetzt sich die Heimmannschaft, mehrere gute Chancen verstreichen ungenutzt.

Rund zwei Minuten später ist die Scheibe schliesslich dennoch über die Linie gearbeitet. Bei einem Durcheinander vor dem Tor kann sich Winti-Keeper Timur Shiyanov der Scheibe nicht bemächtigen, zuletzt wird sie von SCL-Stürmer Vincenzo Küng über die Linie gedrückt.

Lange kann der SCL aber nicht nach dem Ausgleich streben: Mathes Wilkins entwischt und legt die Scheibe auf Mischa Ramel, der sich die Scheibe kurz zurecht legt und dann Back-hand zum 3:1 einschiesst.

Tabelle

1. Olten 13 11-0-0-2 57:28 33
2. Chx-de-Fds 13 7-1-2-3 51:36 25
3. Langenthal 13 7-1-1-4 44:39 24
4. Sierre 13 6-1-1-5 45:42 21
5. GCK Lions 13 5-2-1-5 41:38 20
6. Thurgau 13 5-2-0-6 41:43 19
7. Visp 13 5-1-1-6 39:43 18
8. Basel 13 4-1-2-6 40:39 16
9. Winterthur 13 4-0-0-9 34:55 12
10. HCB Ticino 13 2-0-1-10 27:56 7

Aktuelle Spiele

Freitag, 21. Oktober 2022

Basel - Visp

GCK Lions - Chx-de-Fds

Winterthur - Langenthal

Sierre - Thurgau

Olten - HCB Ticino

Kalender

<< Oktober 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31