NLB - 10. Spieltag - Dienstag, 11. Oktober 2022

1 : 2 (1:1, 0:0, 0:0) n.V.

Zuschauer

2394 Zuschauer (53% Auslastung)

Graben, Sierre

Schiedsrichter

Loïc Ruprecht, Julien Staudenmann; Sandro Baumgartner, Gilles Wermeille

Tore

Benjamin Bonvin1:005:22
T. Dolana
17:571:1Cédric Aeschbach
V. Küng, D. Kummer
60:351:2Steven Whitney
D. Kummer, L. Christen

Strafen

08:30Laurin Liniger
2 min - Stockschlag
Makai Holdener29:32
2 min - Übertriebene Härte
Nicolas Perrenoud29:32
2 min - Hoher Stock
31:49Laurin Liniger
2 min - Behinderung am Torhüter
Eric Castonguay34:06
2 min - Stockschlag
38:50Noah Fuss
2 min - Behinderung
49:20 (Team)
2 min - Zu viele Spieler auf dem Eis
Giacomo Casserini55:30
2 min - Bandencheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. In-Albon                #29 D. Stettler               
#30 R. Giovannini 94,9% 60:35    #39 E. Paupe 96,9% 60:35   
Verteidiger Verteidiger
#91 Y. Berthoud ±0       3S    #50 C. Aeschbach +1 1T    6S   
#11 Y. Brantschen -1             #98 L. Christen +1    1A 2S   
#15 G. Casserini ±0       1S 2' # 8 E. Helfer -1       1S   
#44 N. Dozin -1       1S    # 5 Y. Müller ±0       2S   
# 2 M. Maret ±0       1S    #11 H. Pienitz ±0       5S   
#49 M. Montandon +1       4S    #14 Y. Vögeli -1            
#16 L. Vouardoux ±0       2S    #74 S. Weber ±0            
Stürmer Stürmer
#94 B. Bonvin +1 1T    2S    #13 N. Fuss ±0       3S 2'
#58 B. Bougro ±0       1S    #91 J. Füglister ±0       2S   
#27 E. Castonguay ±0       3S 2' #22 S. Hess ±0       1S   
# 5 S. Dayer -1       1S    #27 D. Kummer +1    2A 2S   
#97 T. Dolana +1    1A       #61 V. Küng ±0    1A      
#21 K. Fellay -1             #23 J. Liechti ±0       1S   
#61 M. Holdener ±0       1S 2' #86 L. Liniger ±0       3S 4'
#82 A. Montandon -1       5S    #16 F. Rehak ±0       2S   
#52 N. Perrenoud ±0       2S 2' #17 J. Schaub ±0       1S   
#72 F. Perron ±0       3S    # 9 L. Wenger ±0       1S   
#71 T. Reynaud -1       1S    #82 L. Wyss ±0       3S   
#81 D. Volejnicek ±0       1S   
Weitere
#48 N. Meile +1       1S   
#10 S. Whitney +1 1T    3S   

Bei Auswärtskampf in Sierre verteidigt SC Langenthal Platz zwei

Von Daniel Gerber

Wie in der vorangegangenen Runde stand der SC Langenthal vor einem packenden Auswärtsduell: Im Derby gegen den EHC Olten war es um die Tabellenführung gegangen. Und auswärts in Sierre musste der SCL den zweiten Rang verteidigen ... was auch gelang.

Der Start gehörete der Heimmannschaft: Der dritte Schuss sitzt im Kasten des SCL. Und verschiedentlich war die Mannschaft von Trainer Yves Sarault dem Ausbau der Führung nahe. Doch mehr und mehr weiss Langenthal Akzente zu setzen.

Bis zum Ende des ersten Abschnitts erarbeitet sich Gelbblau ein Schussverhältnis von nicht weniger als 15:8 Schüssen. Die geballten Offensiv-Bemühungen zahlen sich aus. In der 14. Minute trifft SCL-Topskorer Noah Fuss den Pfosten und ein paar Minuten später sorgt SCL-Verteidiger Cédric Aeschbach mit seinem dritten Saisontor für den Ausgleich – und wie: Längere Zeit setzt sich das Team in der gegnerischen Zone fest. Schliesslich lanciert SCL-Stürmer Vincenzo Küng den mitgeeilten Aeschbach, der aus spitzem Winkel zum 1:1 trifft.

Torloses Mitteldrittel

Erneut konnten die Romands einen guten Eintritt ins Drittel zeigen: Im Mitteldrittel ist es erneut der HC Sierre, der früh für Wirbel sorgt. Nach wenigen Minuten steht Ex-SCL-Stürmer und Sierre-Topskorer Arnaud Montandon allein vor SCL-Keeper Elien Paupe. Dieser gewinnt das Duell und verhindert eine erneute Führung der Walliser.

Zur Spielmitte kann der SC Langenthal gleich für zwei komplette Minuten mit fünf gegen drei Feldspieler antreten. Das Gäste-Team lässt die Scheibe temporeich zirkulieren. Doch zweimal kann Sierre befreien, einmal hält Goalie Remo Giovannini und zuletzt verstreicht die gute Gelegenheit ohne dass der SCL daraus Profit ziehen kann.

SCL weiterhin auf Rang zwei

Der Beginn des letzten Drittels glich den Anfängen der beiden vorangegangenen Drittel: Auch im dritten Abschnitt gibt zunächst der HC Sierre den Ton an. Zunächst mit gleich vielen Spielern auf dem Eis und zur Drittelsmitte mit einem Mann mehr auf dem Feld. Unbeschadet übersteht das Team von Trainer Jeff Campbell diese heikle Phase.

Kurz vor Schluss kann Langenthal selbst mit einem Mann mehr antreten. Trotz beachtlichem Druck bringt der SCL die Scheibe aber nicht im gegnerischen Tor unter – das Power-Play verstreicht ohne dass sich auf der Anzeigetafel resultatmässig etwas verändert hätte.

Der Entscheid musste folglich in der Verlängerung her – dieser konnte bereits nach 35 Sekunden erwirkt werden. SCL-Stürmer Dario Kummer passte auf Steven Whitney, der sich gerade von seinem Gegenspieler gelöst hatte und die Scheibe aus nächster Nähe nur noch einschieben musste. Somit konnte Langenthal sieben seiner zehn Saisonspiele für sich entscheiden.

Tabelle

1. Olten 10 8-0-0-2 37:20 24
2. Langenthal 10 6-1-1-2 33:24 21
3. Chx-de-Fds 10 6-0-1-3 38:26 19
4. Sierre 10 5-1-1-3 36:28 18
5. GCK Lions 10 4-2-0-4 34:29 16
6. Visp 10 5-0-0-5 33:36 15
7. Thurgau 10 4-1-0-5 28:32 14
8. Basel 10 3-0-2-5 32:30 11
9. Winterthur 10 3-0-0-7 26:44 9
10. HCB Ticino 10 1-0-0-9 18:46 3

Aktuelle Spiele

Dienstag, 11. Oktober 2022

Thurgau - Visp

Sierre - Langenthal

Winterthur - Olten

GCK Lions - HCB Ticino

Basel - Chx-de-Fds

Kalender

<< Oktober 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31