Mittwoch, 29. Dezember 2010 // 15:00 Uhr.

Begegnung des 83. Spenglercups, 1. Spiel

2 : 0
(2:0, 0:0, 0:0)
Genève-Servette HCSpartak Moskau (RUS)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

7580
 

Vaillant Arena, Davos

   · 5355 Zuschauer (70% Auslastung.)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Ghislain Hebert (CAN) / Stephane Rochette
   · Sylvain Losier (CAN)
   · Andreas Koch

!
 

Tore

   · Game winning goal: Dan Fritsche
   ·  
 

 
 

!

Dan Fritsche (#49)
(Jeff Toms, Richard Park)
(bei 5 gegen 5)
1:0 10:11 
Richard Park (#18)
(Brian Pothier, Jeff Toms)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
2:0 17:36 
 

Strafen



 

 
 

!


 06:44
Stefan Ružicka (#14)
Behinderung: 2 Min.
 
Dan Fritsche(#49)
Behinderung: 2 Min.
 
07:31 
John Gobbi(#43)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
14:39 
 17:32
Alexander Budkin (#3)
Beinstellen: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 4 Sekunden) 
Florian Conz(#16)
Haken: 2 Min.
 
18:32 
Robin Breitbach(#25)
Behinderung: 2 Min.
 
34:47 
 39:13
Ivan Baranka (#7)
Halten: 2 Min.
 
 39:34
Andrei Sidyakin (#20)
Beinstellen: 2 Min.
 
Dan Fritsche(#49)
Stockschlag: 2 Min.
 
43:21 
 45:46
Denis Bodrov (#33)
Disziplinarstrafe (Disziplinar-Strafe): 20 Min.
 
 45:46
Denis Bodrov (#33)
Clipping: 5 Min.
(effektive Strafendauer: 300 Sekunden) 
Paul Savary(#41)
Haken: 2 Min.
 
47:53 
 50:58
Yakov Seleznev (#4)
Behinderung: 2 Min.
 
 54:06
Grigory Zheldakov (#72)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
Flurin Randegger(#44)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
54:06 
Tony Salmelainen(#8)
Haken: 2 Min.
 
54:37 
 58:22
Branko Radivojevic (#92)
Haken: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 98 Sekunden) 
 

Statistik



 
2Tore0
1/10Powerplaytore /-chancen0/7
9:51Powerplayzeit10:47
9:51Zeit pro PowerplaytorNV
0Shorthander0
0Tore ins leere Tor0
0Tore ohne Torhüter0
4Total Assists0
0Penalties*0
8Strafen9
16Strafminuten39
49:49Führungszeit0:00
10:11Unentschieden10:11
*verursacht
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
51Tobias Stephan00000
29Federico Tamo00000
57Goran Bezina00000
55Daniel Vukovic00000
22Jonathan Mercier00000
2Brian Pothier01010
25Robin Breitbach00002
43John Gobbi00002
33Martin Höhener00000
17Pierrick Pivron00000
49Dan Fritsche10014
18Richard Park10120
15Jeff Toms01120
41Paul Savary00002
27Thomas Déruns00000
8Tony Salmelainen00002
44Flurin Randegger00002
39Morris Trachsler00000
10Eric Walsky00000
16Florian Conz00002
9Josh Hennessy00000
7Jan Cadieux00000
#
NameToA1A2PuSM
39Dominik Hasek00000
50Alexey Yakhin00000
7Ivan Baranka00002
72Grigory Zheldakov00002
34Mikhail Ryazanov00000
4Yakov Seleznev00002
3Alexander Budkin00002
33Denis Bodrov000025
57Dmitry Vishnevsky00000
14Stefan Ružicka00002
11Mikhail Zhukov00000
92Branko Radivojevic00002
38Jurai Mikush00000
29Oleg Gubin00000
96Yevgeny Lapenkov00000
83Kirill Knyazev00000
19Yevgeny Fedorov00000
20Andrei Sidyakin00002
75Alexander Yunkov00000
79Mikhail Yunkov00000
88Roman Lyuduchin00000
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten
Bericht:

Servette im Halbfinal



Von Christoph Perren

Das Team von Chris McSorley schlug heute Nachmittag am Spengler Cup in Davos das russische KHL Team Spartak Moskau mit 2:0 und steht damit im Halbfinal.

Matchwinner bei den Genfern war Torhüter Tobias Stephan mit 38 Paraden. Die Schweizer entschieden die Partie bereits in den ersten 20 Minuten dank den beiden Toren von Dan Fritsche und Richard Park. Somit trifft der HC Genf-Servette morgen um 15:00 Uhr im ersten Halbfinalspiel wiederum auf den SKA St. Petersburg. Das Eröffnungsspiel gewannen die Russen am vergangenen Sonntag mit 3:1.

Getrübt wurde die Halbfinal-Qualifikation durch den Ausfall Dan Fritsches. Im letzten Drittel brachte Denis Bodrov mit einem Angriff gegen das Knie den Torschützen zum 1:0 zu Fall. Fritsche konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen. Bodrov kassierte für sein Vergehen eine 5-Minuten- plus Spieldauer-Disziplinar-Strafe.

Nach dem Spiel wurden die Three Stars von Spartak Moskau ausgezeichnet. Gewählt wurden die beiden Stürmer Oleg Gubin und Branko Radivojevic sowie der Torhüter Dominik Hasek.