Seite 14 von 29 < 1 2 ... 12 13 14 15 16 ... 28 29 >
Optionen
#434941 - 04/01/2023 08:30 Re: quo vadis SCL [Re: Franky Neal]
Reflex Offline
Veteran

Registriert: 23/11/2003
Beiträge: 2176
Ort: Langenthal
Ich verstehe, dass die Wogen nach dieser Meldung hoch gehen. Aber wie dann eben wieder - zum Teil ohne weitere Kenntnisse zu haben - gegen alles und jeden geschossen wird, finde ich persönlich schade.

Der VR hat sich zusammen mit den Kernaktionären entschieden, aufgrund fehlender Perspektiven v.A. i.S. Infrastruktur und den damit zusammenhängenden fehlenden Sponsoringeinnahmen, den SCL in den Amateuerbereich und damit in finanzierbare Gewässer zu führen.
Man kann diesen Entscheid verstehen und nachvollziehen oder auch nicht.

Was aber jedem klar sein musste ist die Tatsache, dass dem SCL sicher nicht alle Spieler erhalten bleiben. Wir haben Spieler die gehören schlichtweg nicht in die Amateurliga! Nun ist der SCL in der Pflicht diesen Spielern während der laufenden Saison die nötige Plattform zu bieten, um sich für die Zukunft präsentieren zu können.
Kann dies der SCL nicht, muss ein Exodus/Ausverkauf während der laufenden Saison in Kauf genommen werden.
Genau dies gilt es zu verhindern, schliesslich gibt es auch noch Leute, welche für ihr Saisonabo, ihr Sponsoring usw. etwas sehen möchten.

Offenbar konnte Jeff die Mannschaft nicht mehr erreichen. Ich dachte zuerst auch dass es doch besser wäre, die Saison mit dem jetzigen Staff zu beenden.
Aber unter Berücksichtigung sämtlicher Aspekte und auch im Sinne der Spieler, ist wie vom Vorschreiber erwähnt auch Jeff zum Schluss gekommen, dass er nicht mehr der Richtige für diesen Job ist.

Jeff wurde vom SCL nicht ausgemustert oder rausgeworfen. Vielmehr wurde dieser Schritt auch auf Wunsch von Jeff getätigt. Ein Nachfragen, ein Gespräch mit den beteiligten Akteuren bringt hier sicher allen interessierten die gesuchten Antworten (Ev. am 12.01.23 am Fanhöck im Schoren)

Mir ist Bewusst, in der herrschenden Situation kann der SCL schlichtweg nichts mehr 'richtig' machen ohne dabei sein Fett weg zu bekommen.
Ich habe für mehr als 800.- ein Saisonabo gekauft und möchte eigentlich bis zum Ende dieser Saison eine entsprechende Gegenleistung erhalten. Dies ist der 'Vertrag' welchen ich mit dem SCL eingegangen bin.
Ab nächster Saison werde ich erneut das Kosten/Angebot-Verhältnis prüfen und entscheiden, ob ich wieder einen solchen saisonalen 'Vertrag' eingehen möchte.
Wenn Jeff in der jetzigen Situation nicht mehr will, nicht mehr kann oder nicht mehr genügt, dann ist er zu ersetzen, egal was nach dieser Saison sein wird. Dies ist der SCL seinen Fans, seinen Geldgebern und seinen Spielern schuldig.

Noch etwas zu den Meinungen eines gänzlich unfähigen Führungsgremiums beim SCL:

Der SCL hat eine der schlechtesten Infrastrukturen der NLB zur Verfügung
Der SCL bezahlt trotzdem sehr hohe, wenn nicht die höchste Eismiete
Dem SCL sind aufgrund fehlender Perspektiven Infrastruktur in den letzten Jahren viele Sponsoren abgesprungen, Schöni ist nur ein Beispiel.
Trotzdem ist es dem in euren Augen schlechtesten VR immer wieder gelungen, ein starkes Team zusammenzustellen (3 Titel in 7 Jahren), Aktionäre zu finden welche die Löcher stopften, den Verein vom Konkurs zu bewahren.
M.E. verdient diese Leistung eigentlich (trotz blutendem Fanherz) Respekt, andere Vereine unter anderer Führung gingen kaputt oder würden so nicht bestehen können.

hoch
#434942 - 04/01/2023 10:34 Re: quo vadis SCL [Re: Reflex]
SCLTinu Offline
Profi

Registriert: 14/01/2006
Beiträge: 897
Ort: verum invenire
Warum formuliert man die Medienmitteilung nicht so damit Sie für alle verständlich ist ?
Immer wird um die Ursache /Grund herumgeschrieben.
Warum benennt man den wahren Grund nicht ? Dann ist auch das Verständnis da, insbesondere nach der Hiobsbotschaft vom 07.12.2022 !

@Reflex
Wenn ich deinen Text zum Thema Jeff lese kann ich den Grund nachvollziehen und verstehen. Das ist Aufklärung, Danke.
Warum schafft es der SCL nicht ?

Der SCL schafft es einfach nicht ein ehrliches Bild nach aussen zu tragen (mein Eindruck) und das ist ein Hauptgrund warum wir jetzt an diesem Wendepunkt angekommen sind.
_________________________
Üsi Stadt - Üsi Mannschaft -Üsi Playoff's .......
Meister 11/12, 16/17, 18/19
>Streetside Langenthal - End 2013<
Schluss, aus – der SCL zieht sich aus dem Profisport zurück (07.12.2022)
>Die Wahrheit kommt ans Licht (12.01.2023)

hoch
#434943 - 04/01/2023 10:46 Re: quo vadis SCL [Re: SCLTinu]
freier reporter Offline
Veteran

Registriert: 30/01/2007
Beiträge: 2061
Ich weiss nicht, ob Reflex irgendeine Funktion beim SCL hat oder sonst einfach sehr nah dran ist. Aber dass er besser und deutlicher informiert als der SCL irritiert doch gewaltig.

hoch
#434945 - 04/01/2023 10:55 Re: quo vadis SCL [Re: Aeros]
edelweiss0 Offline


Veteran

Registriert: 06/05/2002
Beiträge: 5014
Ort: Stehrampe
Und wieder einmal happert es an der Kommunikation. Warum bringt man es einfach nicht fertig klar und deutlich zu kommunizieren und die Fakten so darzulegen wie sie sind? Wie schon so oft wären die Wellen (insbesondere in der aktuell sehr angespannten Situation) nie so hochgegangen...

hoch
#434946 - 04/01/2023 10:58 Re: quo vadis SCL [Re: freier reporter]
Reflex Offline
Veteran

Registriert: 23/11/2003
Beiträge: 2176
Ort: Langenthal
Original geschrieben von: freier reporter
Ich weiss nicht, ob Reflex irgendeine Funktion beim SCL hat oder sonst einfach sehr nah dran ist. Aber dass er besser und deutlicher informiert als der SCL irritiert doch gewaltig.


Ich habe keine Funktion beim SCL, bin aber nah dran. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dem SCL in Zukunft in geeigneter Weise zur Verfügung zu stehen.
Meine Informationen basieren stets auf Rücksprachen, mich interessiert die Thematik und ich bin nicht bereit, alleine gestützt auf die Presse meine Meinung zu bilden und zu verurteilen.
Wer fragt, bekommt meistens die gewünschten Informationen und fährt somit besser, als wenn dann öffentlich mit dem Finger auf einzelne gezeigt wird...

Klar könnte der SCL hier besser informieren, aber wir wissen ja nicht ob dies sogar auf Wunsch eines/mehrerer Beteiligten 'nur' in dieser Form geschieht.

Informationen werden zudem meist unterschiedlich wahr genommen. Einige sind rasch zufrieden, während andere wiederum deutlich besser informiert sein wollen. Einige sehen es als 'Bringschuld', während ich z.B. auch von einer 'Holschuld' ausgehe. Dazu müssen dann noch die Interessen aller Beteiligten gewahrt werden und voila; es ist halt dann nicht immer einfach.

hoch
#434950 - 04/01/2023 11:08 Re: quo vadis SCL [Re: Reflex]
derpaul Offline
Profi

Registriert: 16/08/2012
Beiträge: 1190
Original geschrieben von: Reflex
Ich verstehe, dass die Wogen nach dieser Meldung hoch gehen. Aber wie dann eben wieder - zum Teil ohne weitere Kenntnisse zu haben - gegen alles und jeden geschossen wird, finde ich persönlich schade.


nun ja kann man so sehen, ich sehe es erneut als einmal mehr grauenhaft schlechte kommunikation vom SC Langenthal. nicht mehr oder weniger. und klar, ich kenne die genauen gründe für die entscheidung dafür nicht. da ist aber der scl halt schlicht völlig selber schuld wenn es viele spekulationen gibt, wenn der scl halt nicht klarer und transparenter informiert.



Original geschrieben von: Reflex
Der VR hat sich zusammen mit den Kernaktionären entschieden, aufgrund fehlender Perspektiven v.A. i.S. Infrastruktur und den damit zusammenhängenden fehlenden Sponsoringeinnahmen, den SCL in den Amateuerbereich und damit in finanzierbare Gewässer zu führen.
Man kann diesen Entscheid verstehen und nachvollziehen oder auch nicht.


nun ja dass die sponsoreneinnahmen in den letzten jahren immer weniger wurden, kann man nicht ausschliesslich und einzig und allein den fehlenden perspektiven zuschreiben, ein teil sicher. ABER da hat der SC Langenthal in diesem Bereich einfach schlecht gearbeit und die Sponsoren zu wenig gepfelgt und sorge getragen. (Kann ich selber beurteilen, denn ich habe bei einem langjährigen scl-sponsor mal gearbeitet). natürlich sind die perspektiven mit der alten hütte nicht ideal, aber das ist noch lange kein grund, sich nicht mehr um die sponsoren und andere geldgeber zu kümmern. Die Sponsoren, gönner etc. muss man pflegen, betreuen etc. und das ist eine grosse und harte wichtige Arbeit, die sich aber lohnt. Pflegt man diese nicht mehr oder wird gar als arrogant wahgenommen, ist es kein Wunder, dass sich da der eine oder andere Sponsor zurückzieht und das Engagement nicht mehr verlängert. in diesem Bereich hat die scl-crew in den letzten jahren sehr schlecht gearbeitet, das hat meiner ansicht nicht viel mit "fehlenden" perspektiven in einem veralteten Stadion zu tun, das tönt für mich zu sehr nach ausreden. der FC aarau hat auch schon lange so ein problem mit dem stadion. aber die finden immer wieder neue sponsoren und geldgeber, seien diese auch nur so klein, aber denen wird jedem einzelenen zumindest das gefühl gegeben sie seien wichtig und wertvoll und der verein kümmert(und pflegt das verhältniss zu den geldgebern) sich um die sponsoren.

Original geschrieben von: Reflex
Was aber jedem klar sein musste ist die Tatsache, dass dem SCL sicher nicht alle Spieler erhalten bleiben. Wir haben Spieler die gehören schlichtweg nicht in die Amateurliga! Nun ist der SCL in der Pflicht diesen Spielern während der laufenden Saison die nötige Plattform zu bieten, um sich für die Zukunft präsentieren zu können.
Kann dies der SCL nicht, muss ein Exodus/Ausverkauf während der laufenden Saison in Kauf genommen werden.
Genau dies gilt es zu verhindern, schliesslich gibt es auch noch Leute, welche für ihr Saisonabo, ihr Sponsoring usw. etwas sehen möchten.


Original geschrieben von: Reflex
Offenbar konnte Jeff die Mannschaft nicht mehr erreichen. Ich dachte zuerst auch dass es doch besser wäre, die Saison mit dem jetzigen Staff zu beenden.
Aber unter Berücksichtigung sämtlicher Aspekte und auch im Sinne der Spieler, ist wie vom Vorschreiber erwähnt auch Jeff zum Schluss gekommen, dass er nicht mehr der Richtige für diesen Job ist.


nun ja das verstehe ich nicht ganz. wenn der jeff dann wirklich zum gefühl gekommen ist, dass er nicht mehr der richtige ist, dann soll er zurücktreten und nicht mehr als assistent amten! das ist total inkonequent und brigt eher gefahren als nutzen und ist dann meiner ansicht nicht mehr ideal. jetzt noch als assistent zu amten ist meiner ansicht in dieser hinsicht nicht ideal und bringt weder dem jeff noch dem scl was.

Original geschrieben von: Reflex
Jeff wurde vom SCL nicht ausgemustert oder rausgeworfen. Vielmehr wurde dieser Schritt auch auf Wunsch von Jeff getätigt. Ein Nachfragen, ein Gespräch mit den beteiligten Akteuren bringt hier sicher allen interessierten die gesuchten Antworten (Ev. am 12.01.23 am Fanhöck im Schoren)


ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. denke nicht, dass dasss der scl offen kommuniziert, dazu ist man in den letzten jahren nicht fähig gewesen und wird es auch dieses mal nicht klar offen und ehrlich kommunizieren.

Original geschrieben von: Reflex
Wenn Jeff in der jetzigen Situation nicht mehr will, nicht mehr kann oder nicht mehr genügt, dann ist er zu ersetzen, egal was nach dieser Saison sein wird. Dies ist der SCL seinen Fans, seinen Geldgebern und seinen Spielern schuldig.


wenn er nicht mehr will, dann soll er wenigstens konsequent sein und vollständig gehen und auf das amt als assistent verzichten. da könnte man vorübergehend irgend einen fan oder einen nachwuchstrainer bis ende saison als assistent raufnehmen, ist eh egal. so wie es jetzt ist, bringt das weder dem club noch dem jeff was, diese halbpatzige situation ist alles andere als ideal.


Original geschrieben von: Reflex
Noch etwas zu den Meinungen eines gänzlich unfähigen Führungsgremiums beim SCL:

Der SCL hat eine der schlechtesten Infrastrukturen der NLB zur Verfügung
Der SCL bezahlt trotzdem sehr hohe, wenn nicht die höchste Eismiete
Dem SCL sind aufgrund fehlender Perspektiven Infrastruktur in den letzten Jahren viele Sponsoren abgesprungen, Schöni ist nur ein Beispiel.
Trotzdem ist es dem in euren Augen schlechtesten VR immer wieder gelungen, ein starkes Team zusammenzustellen (3 Titel in 7 Jahren), Aktionäre zu finden welche die Löcher stopften, den Verein vom Konkurs zu bewahren.


nun das sehe ich nicht gleich. evtl. sollte man sich die frage stellen, wieso und weshabl sind viele sponsoren/geldgeber dem scl abgesprungen. fehlnde perspektiven sind nicht überall der grund dafür. es gibt auch andere gründe die nicht für die arbeit des scl in diesem bereich sprechen, aber eben solche sachen werdenhalt lieber unter den teppich gekehrt und man sucht immer die schuld bei den anderen. für meinen geschmak hat die aktuelle scl führung die flinte zu schnell ins korn geworfen, von kampf oder so sah man da nix. und nein, ich kenne nciht alle einzelheiten. aber die jetztige führung hat ihren platz in der scl geschichte sicher. denn sie sind hauptverantworltich und z.teil auch mitschuldig für den rückzug aus dem profisport mitverantwortlich. aber hauptsache es sind immer die anderen schuld, das finde ich dann schon etwas sehr einfach.

hoch
#434952 - 04/01/2023 11:15 Re: quo vadis SCL [Re: Aeros]
gismo Offline
Profi

Registriert: 05/10/2005
Beiträge: 1478
Ort: Luzern
@Reflex.....der Fanhöck vom 12ten wird wohl entfallen, da an diesem Tag das nachtragsspiel sein wird gegen Sierre.
_________________________
HP: www.gelb-blau46.ch
Insta: gelbblau46
FB: gelbblau46

hoch
#434954 - 04/01/2023 11:37 Re: quo vadis SCL [Re: gismo]
Reflex Offline
Veteran

Registriert: 23/11/2003
Beiträge: 2176
Ort: Langenthal
Original geschrieben von: gismo
@Reflex.....der Fanhöck vom 12ten wird wohl entfallen, da an diesem Tag das nachtragsspiel sein wird gegen Sierre.


Oha... dann fragen wir doch Gian nach Alternativen. Melde mich wieder.

hoch
#434956 - 04/01/2023 13:32 Re: quo vadis SCL [Re: Reflex]
andromeda Offline
Profi

Registriert: 11/12/2003
Beiträge: 516
Tatsache ist, der SCL wurde innert ein paar Jahren vom Meister zum freiwilligen Absteiger. Andere Clubs haben weniger Zuschauer, Punkte, Erfolge und bestehen weiterhin.
An der viel zu hohen Eismiete hätte man ev. besser verhandeln und Sponsoren besser pflegen können. Das sind Führungsaufgaben !
Ich lasse mich gern eines Besseren belehren, aber für mich sind die Erklärungen der GL schlicht unzureichend und die Stadtregierung hat mit ihrer Passivität (trotz Volksauftrag!!) ihren Job erst recht nicht erledigt.

Ich finde schon, für dieses Drama darf jemand die Verantwortung übernehmen und ich hoffe, die Nachfolger werden's besser machen.
Auf verbrannter Erde wachsen ja bekanntlich die schönsten Pflanzen.

hoch
#434958 - 04/01/2023 14:05 Re: quo vadis SCL [Re: Aeros]
thargor Offline

Profi

Registriert: 23/02/2009
Beiträge: 819
Was ich mich als Aussenstehender frage:
Ist der Rückzug überhaupt rechtmässig abgelaufen? Falls dieser Entscheid gegen die Statuten der SCLangenthal AG verstösst, hätte es zwingend eine GV benötigt an der eine 2/3 Mehrheit einer Statutenänderung hätte zustimmen müssen. Sowas kann nicht einfach vom Mehrheitsaktionär bestimmt werden.
Was es bedeuten würde, falls dem nicht so ist, habe ich absolut keine Ahnung (bin kein Anwalt).
_________________________

Pyro-Depp!

hoch
Seite 14 von 29 < 1 2 ... 12 13 14 15 16 ... 28 29 >