Optionen
#424779 - 15/09/2021 18:20 Spielerwechsel nach verschobenem Tor
Humpu Biär Offline
Profi

Registriert: 21/03/2005
Beiträge: 1085
Ort: anär Bar
Dieser bereich des Forums wird zwar nicht mehr so rege benutzt, versuche aber trotzdem ein bisschen schlauer zu werden.

Gibt es irgend eine Regel, welche besagt, dass nachdem das Tor verschoben wurde, die Verteidigende Mannschaft nicht wechseln darf?
Gestern im Spiel Siders - Visp liess das Schiedsrichtergespann die Verteidigende Mannschaft zweimal nicht wechseln, nachdem sie das Spiel wegen Tor verschoben unterbrochen haben. Einmal wurde im Verteidungsdrittel angespielt und einmal in der neutralen Zone.
_________________________
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

hoch
#424780 - 15/09/2021 18:24 Re: Spielerwechsel nach verschobenem Tor [Re: Humpu Biär]
sockenwilli Offline
Mitglied

Registriert: 21/03/2018
Beiträge: 447
kannst ja im schiri-rgelbuch nachgucken ob du was findest, aber wahrscheinlich bist du zu faul dafür wink grin whistle grin smile grin cool


hier noch der link, wünsche viel spass und vergnügen:
https://www.sihf.ch/de/officiating/regle...ok_landingpage/
https://www.sihf.ch/media/20340/2020-2021_regelaenderungenplusinterpretationen_d_5.pdf

hoch
#424787 - 15/09/2021 23:18 Re: Spielerwechsel nach verschobenem Tor [Re: Humpu Biär]
Lucky Offline
Profi

Registriert: 18/09/2014
Beiträge: 624
Original geschrieben von: Humpu Biär


Gibt es irgend eine Regel, welche besagt, dass nachdem das Tor verschoben wurde, die Verteidigende Mannschaft nicht wechseln darf?


Ich erinnere mich dunkel daran das diese Frage hier vor Jahren schon mal gestellt wurde.
Die Antwort damals war in etwas so das ein vom Verteidigenden Team unabsichtlich verschobenes Tor keine Strafe nach sich zieht und in etwa so zu sehen ist wie ein unerlaubter Befreiungsschlag, ein Icing.
Es gibt zwar keine Strafe,solange es nicht zu offensichtlich verschoben wurde und im Spiel geschehen passiert ist.
Die Verteidigende Mannschaft wird aber auch nicht dafür "belohnt" mit einem Linien wechsel und die Spieler müssen auf dem Eis bleiben.
Sonst könnte ja bei einer Druckphase des Gegners einfach mal ein Verteidiger zufällig ins Tor fahren und es aus der Verankerung reissen um seiner Mannschaft etwas Luft zu ergaunern.

Wird das Tor aber von einem Spieler der Angreifenden Mannschaft verschoben so kann die Verteidigende Mannschaft die Spieler auswechseln.

Warum aber einmal im Mitteldrittel angespielt wurde und einmal im Verteidiger Drittel weiss ich leider nicht.

Ich hoffe ich habe das so korrekt wieder gegeben,ansonsten darf man mich ruhig berichtigen.

hoch
#424794 - 16/09/2021 10:37 Re: Spielerwechsel nach verschobenem Tor [Re: Lucky]
Derzmä Offline
Veteran

Registriert: 11/10/2001
Beiträge: 2267
Original geschrieben von: Lucky
Original geschrieben von: Humpu Biär


Gibt es irgend eine Regel, welche besagt, dass nachdem das Tor verschoben wurde, die Verteidigende Mannschaft nicht wechseln darf?


Ich erinnere mich dunkel daran das diese Frage hier vor Jahren schon mal gestellt wurde.
Die Antwort damals war in etwas so das ein vom Verteidigenden Team unabsichtlich verschobenes Tor keine Strafe nach sich zieht und in etwa so zu sehen ist wie ein unerlaubter Befreiungsschlag, ein Icing.
Es gibt zwar keine Strafe,solange es nicht zu offensichtlich verschoben wurde und im Spiel geschehen passiert ist.
Die Verteidigende Mannschaft wird aber auch nicht dafür "belohnt" mit einem Linien wechsel und die Spieler müssen auf dem Eis bleiben.
Sonst könnte ja bei einer Druckphase des Gegners einfach mal ein Verteidiger zufällig ins Tor fahren und es aus der Verankerung reissen um seiner Mannschaft etwas Luft zu ergaunern.

Wird das Tor aber von einem Spieler der Angreifenden Mannschaft verschoben so kann die Verteidigende Mannschaft die Spieler auswechseln.

Warum aber einmal im Mitteldrittel angespielt wurde und einmal im Verteidiger Drittel weiss ich leider nicht.

Ich hoffe ich habe das so korrekt wieder gegeben,ansonsten darf man mich ruhig berichtigen.


Dein Argument bezüglich Linienwechsel überzeugt mich, aber im Regelbuch habe ich noch nichts dazu gefunden. Gegen diese Argumentation würde sprechen, dass so ein "zufälliges" Verschieben ja dann als Absicht interpretiert werden kann, was eine Strafe zur folge hat.

Zu den Anspielpunkten steht im Regelbuch folgendes:
Original geschrieben von: Regelbuch
VI. Wechselt der Puckbesitz gem. Regel 130 V innerhalb der Verteidigungszone, erfolgt das darauffolgende Anspiel an einem der beiden Anspielpunkte in der Neutralen Zone an der Blauen Linie des verteidigenden Teams.
VII. Wechselt der Puckbesitz gem. Regel 130 V innerhalb der Neutralen Zone oder Angriffszone des verteidigenden Teams, erfolgt das darauffolgende Anspiel, am Anspielpunkt nächstgelegen dem Ort des Unterbruchs.

hoch

Moderator:  Martin, SIHA-Refs