Verbandssportgericht erhöht Strafe gegen Bodenmann

Mittwoch, 4. Mai 2016, 16:26 - Medienmitteilung

Das Verbandssportgericht (VSG) erhöht im Fall Simon Bodenmann die Strafe von einer auf drei Spielsperren.

Das Verbandssportgericht hat die Strafe von Simon Bodenmann vom SC Bern wegen eines Checks gegen den Kopf von Damien Brunner in der 64. Minute des Playoff-Finalspiels der National League A vom 9. April 2016 von einer auf drei Pflichtspielsperren erhöht. Das VSG teilt die Ansicht des Einzelrichters, dass es sich bei der Aktion von Bodenmann um einen Check gegen den Kopf handelt, ist aber der Meinung, dass Bodenmann seinen Gegenspieler am Vorbeifahren hindern wollte.

Eine Spielsperre hat Bodenmann bereits verbüsst, er wird somit für die ersten zwei Meisterschaftsspiele der Saison 2016/17 gesperrt sein.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.