Südkorea an Olympiade und Spengler Cup

Freitag, 19. September 2014, 13:54 - Martin Merk

Die südkoreanische Nationalteams der Herren und Frauen dürfen an den Olympischen Winterspielen 2018 auf heimischem Boden in PyeongChang teilnehmen. Dies entschied der internationale Eishockeyverband (IIHF) nach Gesprächen an dessen Kongress. Dazu dürften die Koreaner auch am Spengler Cup teilnehmen.

Die Südkoreaner sind derzeit auf Platz 23 in der Weltrangliste der Herren und auf Platz 25 bei den Frauen, weshalb bislang ein Fragezeichen hinter der Qualifikation des Heimteams für die Olympischen Eishockeyturniere stand. Jedoch hatte sich die Mannschaft in der Weltrangliste hinaufgearbeitet und zuletzt auch drei eingebürgerte Kanadier im Kader, die für koreanische Asianliga-Teams spielen.

Dazu kamen kürzlich zwei koreanisch-stämmige Ex-NHL-Spieler nach Seoul zurück. Jim Paek wurde als Nationaltrainer verpflichtet, nachdem er in den vergangenen Jahren als Assistenztrainer beim AHL-Team Grand Rapids Griffins engagiert gewesen war. Als Assistenztrainer ist Richard Park im Gespräch, der bis letzten Frühling für den HC Ambrì-Piotta und davor auch für Genf-Servette und die SCL Tigers gespielt hat.

Der südkoreanische Eishockeyverband hat zudem einen Plan vorgelegt, wie er in den nächsten vier Jahren 20 Millionen US-Dollar in seine Nationalteams integrieren wird. Dazu gehört auch die Teilnahme an Turnieren in Europa. Im Gespräch ist dabei auch eine Teilnahme am Spengler Cup in Davos.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.