NHL: Brunner trifft für New Jersey

Samstag, 25. Oktober 2014, 05:55 - Maurizio Urech

Damien Brunner verliert mit den New Jersey Devils 2:3 nach Penaltyschiessen gegen die Dallas Stars, während Luca Sbisa und Yannick Weber mit Vancouver eine 3:7 Klatsche bei den Colorado Avalanche kassierten.

Dank dem ersten Saisontor von Damien Brunner in der 49. Minute kam New Jersey zum Punktgewinn, im Penaltyschiessen trafen nur die Gäste.

Brunner erhielt 19:14 Eiszeit, schoss sechs Mal aufs Tor, kam auf eine plus - 1 - Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Das Spiel in Denver begann für Vancouver Ideal mit einem Tor der Sedin Zwillinge schon nach 10 Sekunden, auch nach dem Startdrittel führte Vancouver noch, doch dann drehte Colorado das Spiel mit vier Toren de suite um am Schluss einen klaren Sieg zu feiern.

Luca Sbisa hatte einen schwierigen Abend, er kassierte eine Strafe im Mitteldrittel,erhielt 16:56 Eiszeit und beendete die Partie mit einer negativen minus - 4 - Bilanz.

Yannick Weber erhielt 16:50 Eiszeit, schoss zweimal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer minus - 1 - Bilanz.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.