Dienstag, 30. September 2014

6697 Zuschauer

Servette: keine Tore

Lausanne: Froidevaux (2), Neuenschwander

Montag, 29. September 2014

7989 Zuschauer

ZSC Lions: Wick, Bastl, Nilsson, Fritsche

Fribourg: Plüss

Lions schlagen harmloses Fribourg

Ohne sich ausserordentlich anstrengen zu müssen, schlugen die ZSC Lions Fribourg-Gottéron sicher mit 4:1. Nur im Mitteldrittel war die Partie einigermassen interessant. Am besten zu Gefallen vermochte das NLA-Debut von Denis Malgin. Fribourg zeigte keine Anzeichen, bald aus der Krise zu kommen

Samstag, 27. September 2014

15145 Zuschauer

Bern: Scherwey, Rüfenacht, Holloway, Kobasew, Ritchie

Rapperswil: Walser, Danielsson

SCB ringt die Lakers mit 5:2 nieder

Obwohl der SC Bern eine 2:0-Führung verspielte und dabei beim 2:2-Ausgleich einen Shorthander hinnehmen musste, gewann der SC Bern am Schluss noch deutlich mit 5:2. Lange Zeit war es ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Erst ab der 30. Minute schalteten beide Teams einen Gang höher, so dass die Zuschauer in den Genuss von einigen Torszenen kamen.

4903 Zuschauer

Kloten: Bieber, Guggisberg, Lemm

Ambrì: Steiner, Grassi

6512 Zuschauer

Servette: Kast, Simek, Picard

ZSC Lions: Fritsche, Wick

Starke Genfer Reaktion gegen die ZSC Lions

24 Stunden nach dem Debakel in Lausanne retabliert sich Genf-Servette mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Schweizer Meister ZSC Lions.

4035 Zuschauer

Davos: Hofmann (2), Sieber, Corvi, Axelsson

Lausanne: Froidevaux, Hytönen, Déruns

5073 Zuschauer

Lugano: Murray, Pettersson (2), Reuille, Walsky, Klasen, McLean

Biel: Arlbrandt, Rossi, Haas (2)

Ueberzeugender Heimsieg der Bianconeri gegen den EHC Biel

Dem Startfurioso der Bianconeri hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen, Murray, zweimal Pettersson und Reuille sorgten nach 13 Minuten für klare Verhältnisse

6324 Zuschauer

Zug: Earl, Bouchard, Martschini (2), Suri, Sutter

Fribourg: Sprunger

Samstag, 27. September 2014

4958 Zuschauer

SCL Tigers: DiDomenico (2), Bucher, Sterchi, Stettler

Chx-de-Fds: Forget, Mondou

934 Zuschauer

Thurgau: Damon

Olten: Wiebe, Studer, Brunner, Truttmann

3395 Zuschauer

Visp: Mikhailov, Geiger, Brunold

Langenthal: Fröhlicher, Kelly

Weiterhin ungeschlagen

Der EHC Visp kann auch sein fünftes Spiel gegen einen starken SC Langenthal siegreich gestalten.

160 Zuschauer

GCK Lions: Faic, Diem

Ajoie: Beauregard

Knapper Sieg der GCK Lions

Endlich brachten die GCK Lions einmal einen Vorsprung über die Distanz und gewannen völlig verdient mit 2:1 gegen Ajoie. Das Game «winning Goal» erzielte der 17-jährige Dominik Diem kurz vor Spielmitte.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

2 : 3(0:2 0:0 2:1)

Ambri-Piotta gewinnt nach einer minimalistischen Leistung nur knapp gegen den Erstligisten Bellinzona

Trotz zwei Powerplaytoren im Startdrittel verpassten es die Leventiner ihre Führung auszubauen und wurden dafür fast noch bestraft.

1 : 7(0:3 1:2 0:2)
0 : 2(0:0 0:0 0:2)
1 : 6(0:2 0:2 1:2)
0 : 3(0:2 0:0 0:1)
2 : 5(1:2 1:1 0:2)
6 : 4(1:2 1:2 4:0)

Auch im Cup Siegreich

In einer äusserst spannenden Partie gewinnt der EHC Visp das walliser Derby

2 : 5(1:2 0:0 1:3)

Brandis kann den SCL lange ärgern

Der SC Langenthal setzt sich im Cup-Spiel gegen den EHC Brandis mit 5:2 erwartungsgemäss durch. Weniger erwartungsgemäss waren die ersten 50 Minuten. Einerseits führte Brandis mit 1:0 und nach dem 1:2-Rückstand konnten sie lange mithalten und ärgerten so den oberklassigen Gegner.

1 : 12(0:5 1:5 0:2)
1 : 4(0:2 0:1 1:1)
1 : 9(0:2 1:2 0:5)
1 : 6(0:2 0:0 1:4)
1 : 10(0:4 0:2 1:4)
0 : 4(0:1 0:1 0:2)
1 : 7(1:1 0:1 0:5)
1 : 7(0:2 1:2 0:5)

Kalender

<< Oktober 2014 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  1
2
345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031