Samstag, 3. Dezember 2016

5231 Zuschauer

Ambrì: Lhotak, Pesonen

SCL Tigers: Schremp, Dostoinov, Nüssli

6072 Zuschauer

Kloten: Obrist (2)

Zug: Diaz, Holden, Schnyder

Knapper Zuger Auswärtssieg über Kloten

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel müssen sich die Klotener trotz grosser Anstrengungen den abgeklärteren und wohl auch etwas frischeren Zugern beugen und verlieren zuhause knapp mit 2:3 Toren.

5623 Zuschauer

Lugano: Fazzini (3), Hofmann (2), Chiesa, Mårtensson, Klasen

Fribourg: Leeger

Kantersieg des HC Lugano gegen Gotteron

Die Mannschaft von Doug Shedden legte die Basis mit vier Toren im Startdrittel, gegen ein defensiv ungenügendes Gotteron schoss man vier weitere im Mitteldrittel und feierte einen ungefährdeten 8:1 Kantersieg.

5402 Zuschauer

Biel: Rossi (2), Horansky (2), Pouliot

ZSC Lions: Shannon, Wick, Sjögren, Nilsson

6789 Zuschauer

Lausanne: keine Tore

Bern: Arcobello, Rüfenacht, Bodenmann, Lasch

6517 Zuschauer

Servette: Almond

Davos: Ruutu, Wieser, Sciaroni, Egli, Wieser (2), Kessler

Sonntag, 4. Dezember 2016

1879 Zuschauer

Martigny: Schommer, Merola, Brem

Ajoie: Verret, Antonietti

1002 Zuschauer

Thurgau: Wollgast, Himelfarb (2), Vaskivuo

Rapperswil: Hügli (2), Guerra, Sataric, Rizzello, Knelsen

Trotz schwacher Schlussphase, Lakers siegen verdient

Die SCRJ Lakers sind nicht unbedingt der Lieblingsgegner von Hockey Thurgau. So konnte man nur gerade drei der letzten 16 Spiele gegen diesen Gegner gewinnen. Fast immer war man gegen die Mannen vom Obersee chancenlos. Ähnliches sah man auch heute in der Güttingersreuti. Trotzdem konnten die Thurgauer die Rapperswiler zum Schluss nochmals mächtig ärgern. So dass die Lakers beinahe noch um ihren 6:4-Sieg zittern mussten.

1253 Zuschauer

Winterthur: Wichser, Thöny (2), Hutchings

Chx-de-Fds: Muller, Carbis (2), Meunier, Grezet, Forget, Ganz

3577 Zuschauer

Visp: Rheault (2), Thibaudeau

Langenthal: Kelly, Campbell, Tschannen, Pienitz

170 Zuschauer

GCK Lions: Sidler, Bachofner

HCB Ticino: Mazzolini, Dotti

GCK Lions erkämpfen Sieg

Die GCK Lions mussten hart kämpfen bis zum 3:2-Sieg nach Penalty Schiessen gegen die Biasca Ticino Rockets. Raphael Prassl traf gleich zweimal bei der Penalty-Entscheidung.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 25 16-3-5-1 107:70 59
2. Langenthal 25 15-4-1-5 90:55 54
3. +1 Rapperswil 24 15-0-2-7 89:62 47
4. -1 Olten 23 13-2-3-5 80:61 46
5. Martigny 23 10-4-2-7 72:55 40
6. Visp 25 11-1-3-10 76:72 38
7. Ajoie 25 8-4-2-11 94:73 34
8. EVZ Academy 24 8-3-1-12 53:78 31
9. GCK Lions 24 7-3-2-12 57:79 29
10. Winterthur 24 7-1-2-14 61:86 25
11. Thurgau 25 4-4-1-16 60:89 21
12. HCB Ticino 25 2-1-6-16 57:116 14

Die nächsten Partien

Dienstag, 6. Dezember 2016

19:45 | Rapperswil - Olten

19:45 | Visp - Winterthur

20:00 | Ajoie - EVZ Academy

20:00 | HCB Ticino - Thurgau

20:00 | Chx-de-Fds - Langenthal

20:00 | GCK Lions - Martigny

Kalender

<< Dezember 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
57891011
12131415161718
19202122232425
262728293031