Dienstag, 22. Oktober 2019

4285 Zuschauer

Ambrì: Müller, Pinana

Bern: Andersson, Praplan, Pestoni, Scherwey (2)

7887 Zuschauer

Lausanne: Vermin, Emmerton

Zug: Albrecht

8052 Zuschauer

ZSC Lions: Prassl, Sigrist

Servette: keine Tore

Ein Shutout zum Geburtstag

Lukas Flüeler feierte heute seinen 31. Geburtstag mit einem Shutout gegen Servette. Die Lions kamen ziemlich locker zu den drei Punkten. Die Genfer hatten den Zürchern diesmal nicht viel entgegen zu setzen. Justin Sigrist, der durch die Verletzung von Dominik Diem ins Team kam, war an beiden Treffern beteiligt.

5853 Zuschauer

Fribourg: keine Tore

SCL Tigers: Pesonen

3341 Zuschauer

Rapperswil: Clark (2), Rowe, Egli, Vukovic

Biel: Rajala, Hügli, Pouliot

Und plötzlich war der Hockeygott ein Rapperswiler

Die SCRJ Lakers zeigten ein weiteres Mal ein verrückte Aufholjagd. Gegen den EHC Biel will ihnen über weite Strecken gar nichts gelingen. Wie aus dem Nichts stehen die Rapperswiler jedoch noch auf und bezwingen die Bieler trotz eines 0:3-Rückstandes mit 5:3.

Dienstag, 22. Oktober 2019

1186 Zuschauer

Thurgau: Merola, Jones, Loosli

Sierre: Meyrat

1885 Zuschauer

Langenthal: Benik (2), Küng, Pienitz, Suleski

EVZ Academy: keine Tore

Der SC Langenthal übernimmt ersten Rang

Der SCL erringt seinen neunten Sieg in Folge und erobert damit den ersten Rang. Gegen die EVZ Academy erhöhte das Team von Jeff Campbell seinen Vorsprung konstant.

2838 Zuschauer

Visp: keine Tore

Kloten: Faille, Stämpfli, Kellenberger, Sutter

Visper Serie gerissen

Die Visper hatten zwar nicht weniger Chancen in diesem Spiel, doch der EHC Kloten agierte cleverer und machte in den entscheidenden Momente die Tore.

119 Zuschauer

HCB Ticino: Fritsche, Gerlach

Olten: Nunn, Knelsen, Rytz

641 Zuschauer

Winterthur: Küng, Mason, Brace

GCK Lions: Peter

Siegesserie der Junglöwen reisst ab

Die GCK Lions mussten sich nach drei Siegen in Serie in Winterthur 1:3 geschlagen geben. Sie verpassten es, im ersten Drittel ihre Überlegenheit in Tore zu verwerten. Nach dem 2:0 anfangs zweites Drittel übernahm Winterthur klar das Spieldiktat und gewann verdient.

Sonntag, 20. Oktober 2019

1 : 4(0:2 1:1 0:1)
4 : 2(2:0 0:1 2:1)

Rappi steht im Viertelfinale

Die SCRJ Lakers schlagen den HC Fribourg-Gottéron vor schwachen 4115 Zuschauern mit 4:2. Die Rapperswiler waren vor allem im ersten Drittel das klar bessere Team. Das man anschliessend noch um den Sieg zittern musste, hatten sich die Hausherren derweil selber zuzuschreiben.

4 : 3(1:1 0:2 2:0)
[n.P.]
2 : 1(0:1 1:0 0:0)
[n.P.]
4 : 3(0:0 3:0 0:3)
[n.V.]
3 : 5(1:1 1:2 1:2)
4 : 3(1:2 0:1 2:0)
[n.V.]
1 : 6(1:3 0:2 0:1)

Bern sicher ins Viertelfinale

In der ersten Runde hatte sich der SCB gegen die EZV Academy mit 2:1 durchgesetzt. Im Achtelfinal gegen den SC Langenthal siegten die Stadtberner mit 6:1.

Tabelle

1. ZSC Lions 15 8-2-2-3 55:39 30
2. Biel 15 6-3-2-4 40:37 26
3. Lausanne 13 8-0-0-5 39:36 24
4. Servette 15 6-2-1-6 41:41 23
5. Lugano 14 5-2-3-4 39:39 22
6. Zug 13 5-2-2-4 47:39 21
7. Rapperswil 15 4-4-1-6 38:42 21
8. Bern 14 4-2-3-5 43:46 19
9. SCL Tigers 15 4-1-5-5 36:46 19
10. Davos 9 4-1-1-3 31:26 15
11. Ambrì 14 4-1-1-8 31:40 15
12. Fribourg 12 3-1-0-8 23:32 11

Die nächsten Partien

Freitag, 25. Oktober 2019

19:45 | Biel - Bern

19:45 | Servette - Ambrì

19:45 | Lausanne - ZSC Lions

19:45 | Davos - Fribourg

Samstag, 26. Oktober 2019

19:45 | Bern - Servette

19:45 | Lugano - Zug

19:45 | Fribourg - Lausanne

19:45 | Ambrì - Davos

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
212224252627
28293031